mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IRLZ 34N mit AVR ansteuern


Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community
Kann ich einen IRLZ 34N mit einem AVR ohne Treiber schnell genug 
durchschalten? Ich will ein PWM mit mindestens 200Hz drauflegen.

MfG Sam

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IRLZ34 hat etwa 25 nC als Gate-Ladung, bei weniger Spannug auch 
weniger. Bei einem Strom von etwa 25 mA den der AVR liefern kann, gibt 
das grob eine Zeit von 1 µs fürs umschalten.

Bei 200 Hz sollte 1 µs an Schaltzeit zu tollerieren sein, zumindest in 
den meisten Anwendungen.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
200Hz klappt.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenns nicht grad für Herzschrittmacher oder Flugzeugsteuerung in 
Serie ist:

Der AVR-Pintreiber verträgt kurzfristig auch VIEL höhere Ströme als 
die 25mA aus dem Datenblatt.

In den ~100ns die der Pintreiber wirklich überlastet wird, kann sich der 
Chip garnicht soweit aufheizen dass er Schaden nimmt, wenn er 
anschliessend halt auch wieder Zeit zum abkühlen bekommt.

Bsp: IRLU 2905 am Tiny25, Gate-Vorwiderstand < 1 Ohm, PWM mit 125kHz, 
kein Problem.

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank. Wie groß sollte den der Vorwiderstand sein?
wie berechne ich eigentlich den Verlust des MOSFETs während dem 
Umschalten?

MfG Sam

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samuel C. schrieb:
> Ok, vielen Dank. Wie groß sollte den der Vorwiderstand sein?

Ausprobieren.
Fang ohne an, wenns EMV-Probleme gibt (oder du eh eine Drahtbrücke 
brauchst) bau halt so 1..20 Ohm ein.


> wie berechne ich eigentlich den Verlust des MOSFETs während dem
> Umschalten?

Gatespannungskurve berechnen (Achtung! Miller-Kapazität). Daraus den 
Rds-Verlauf berechnen, damit dann die Verlustleistung bestimmen, über 
den Lade-/Entladevorgang integrieren.
Oder halt schätzen.
Oder simulieren lassen (mit LTSpice z.B.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.