mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 150A Sicherung


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche für eine Hauptsicherung 24V Gleichspannung eine passende ca 
(!) 150A Sicherung. Sie ist hauptsächlich dafür gedacht, einen möglichen 
Kurzschluss der Blei-Akkus (Kurzschlusstrom ca 1kA) zügig zu verhindern.

Wo bekomme ich soetwas lokal? Möchte ungern dafür irgendwo im Internet 
bestellen. Beim Auto hören die Sicherungen ja bei ca. 70A auf

Viele Grüße,
Daniel

: Verschoben durch Admin
Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte einfach 3 kleinere parallel.

Autor: Kioskman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch es doch mal bei einem Händler für Car- Hifi.

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CarHifi oder Solar (zB bei conrad, farnell) oder einfach ne niedliche 
Panzersicherung (bei jedem eletriker erhätlich)

Autor: Kioskman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn eine Panzersicherung??

Autor: R. Freitag (rfr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherungen für Gabelstapler verwenden?
Gruss
Robert

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kioskman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achsoooooo, eine Sicherung.
Schlimm das der Begriff "Panzersicherung" allgemeiner Sprachgebrauch 
ist.
Aber ich glaub kaum das er für den Hausanschluss eine 150A Sicherung 
bekommt.

Autor: hennes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Car-Hifi Laden ist glaub einer der besten Anlaufstellen.
Denn diese sind auch gut verteilt im Lande.
Auch ATU sollte sowas zu finden sein ;)

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NH-Sicherungen gibt es in 7 verschiedenen Baugrößen mit 
Bemessungsströmen von 35 Ampere bis 1250 Ampere. Da wird sich schon was 
finden lassen ;-)

gruß
f

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.igdfd.com/?q=150A+Sicherung

Das erste Ergebnis ist schon ein Treffer

Autor: Gregor Wetzel (gregor78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde NH-Sicherungen nehmen, die gibt es auch noch für größere 
Ströme, habe ich schon öfters in solchen Anwendungen gesehen. Sie 
sollten beim Elektriker zu bekommen sein (sind auch in 
Stromverteilerkästen).

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt: ANL 150A

Autor: Sicherer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese NH-Sicherung sind ja "eigentlich" für AC.

Wie es aus wenn man die für DC bei 24V verwendet?

Oder wie sieht es da mit Sicherungsautomaten aus? Die sind ja 
normalerweise auch für AC, kann man die für DC verwenden? Ich frage nur, 
da es ja spezielle DC typen gibt. (wenn auch sehr wenige)

Autor: Steffen I. (echo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die NHs nicht ohne vorherige Datenblattsicht verwenden. Da du 
DC verwendest kann es sein das der Lichtbogen innerhalb der Sicherung 
nicht abreißt und dementsprechend die Sicherung nutzlos ist. Bei AC 
erfolgt durch den Nulldurchgang eine Lichtbogenlöschung.

MfG Echo

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lichtbogen bei 24VDC?!

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NH-Sicherungen sind "eigentlich" für 500 bzw. 600V AC und 400V DC 
zugelassen. Sie sind z.B. bei der Eisenbahn häufig als Absicherung der 
Batterien in Personenwagen zu finden.
Die normalen AC-Automaten sind eigentlich nicht für DC gedacht, dafür 
gibt es entweder die DC-Variante oder aber UC (Universal-Current) 
Automaten für AC und DC.
Das Problem bei den Automaten ist der geringe Kontaktabstand. Beim 
Trennen großer DC-Ströme kann es passieren daß der Automat zwar 
abschaltet aber den Lichtbogen nicht trennen kann, der Stromkreis also 
weiter geschlossen bleibt.
In DC oder UC Automaten ist entweder der Kontaktabstand größer oder 
durch eine andere Maßnahme (magnetisches Funkenausblasen evtl.) diesem 
Umstand sorge getragen. Details dazu kenne ich aber nicht.
Schmelzsicherungen aus der Installationstechnik (also auch die Diazed 
und Neozed-Patronen) haben baulich bedingt einen großen Kontaktabstand, 
der SChmelzdraht geht ja von einem bis zum anderen Ende, und sind alle 
auch für DC zugelassen, wenn auch teilweise mit abweichenden 
Höchstspannungen bzw. Strömen.

gruß
f

Autor: zoggl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt lasst aber mal die kirche im dorf!
eine NH sicherung ist der totale overkill, da die spannungen nie 
benötigt werden.

schau dich im bereich der gablestapler und audiophilen um. da bist du 
mit ANL besser beraten.

sollte es aber trotzdem einmal aktuell sein eine DC HV sicherung 
verbauen zu müssen lege ich euch folgendes ans herz:

http://www.ferrazshawmut.com/etech_catalog/pdf/SCAC.pdf

sg zoggl

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser Gabelstapler als Audiophil. Wer braucht vergoldete Sicherungen?
Reichelt hat solche Sicherungseinsätze im Programm...

Autor: JaM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal Midi Fuse an die müssten dafür gut geeignet sein und sind 
wesentlich günstiger als NH .

LS Automaten von ABB sind glaub ich  auch bis 72VDC Zugelassen.

Autor: Richard Kocsis (richardk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel

http://www.littelfuse.com/products/Technology/Fuse...

So macht's die Industrie 102 Stk. verschiedene 150A Sicherungen zur 
Auswahl bei Littelfuse.

Gruss RichardK

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel

http://www.monacor.de/typo3/index.php?id=84&L=0&ar...

Passende Sicherungen haben die Auch Bis 250A

Hab auch noch welche hier rumfliegen.

Gruß Markus

Autor: tschagga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann aus eigener Erfahrung nur von diesen vergoldeten KFZ 
Sicherungen abraten. Diese sehen zwar gut aus aber im wahrsten Sinne des 
Wortes ist nicht alles Gold was glänzt. Ich hatte welche in einer 
Solar-Insel Anlage im Einsatz doch sie sind regelmäßig durchgebrannt. 
Als ich dann mal den Sicherungshalter unter die Lupe genommen habe 
musste ich beim zerlegen festgestellen dass die Teile vor dem vergolden 
nicht entgratet wurden. Resultat war dass der Strom immer über den Grat 
floß, wärmeentwicklung -> Sicherung durch.

Ich verwende mittlerweile NH Sicherungen

Autor: Ansgar K. (malefiz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die NH Sicherung wäre dann aber für 160A

Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In unserer ganz frisch gelieferten USV-Anlage sitzen auch schnöde 
NH-Sicherungen in den Schränken. DC rated wohl, aber da hats auch gute 
200V mehr pro Einheit...

Sicherungen und Trenner sind kein Problem und kosten nicht die Welt. Da 
würd ich gar nicht mit Car-Hifi-Zeug anfangen.

Autor: Ansgar K. (malefiz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu bedenken wäre noch das tschagga einem alten Beitrag ausgegraben hat 
und es mir auch zu spät aufgefallen ist.

Autor: mse2 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Lichtbogen bei 24VDC?!

Würde ich nicht ausschließen. Man muss sich klarmachen, dass wenn ein 
Lichtbogen da ist, er durchaus von einer niedrigen Spannung unterhalten 
werden kann (<=recht niederohmig), wenn er ein Mal entstanden ist.
Möglichkeit der Entstehung:
nun, zum einen verschwindet der Sicherungsdraht (oder welche Form auch 
immer das Schmelzmedium hat) nicht plötzlich und in voller Länge. Laß 
eine kleine Lücke entstehen, die auch bei 24V per Lichtbogen 
überbrückbar ist, die dann langsam größer wird und den Lichtbogen in die 
Länge zieht.

Zum anderen: wenn die Last induktiv genug ist, kann schnell eine 
Spannungsspitze entstehen, die auch längere Lichtbögen erzeugen kann.

=> Blick ins Datenblatt ist unbedingt zu empfehlen!

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Lichtbogen bei 24VDC?!

> Würde ich nicht ausschließen.

Mein WIG-Schweissgerät hat mach dem Zünden eine Brennspannung von ca. 
12-18V, Gleichspannung... Damit werden 5mm überbrückt, selbst bei 20A 
(kleinste Einstellung) ohne Schutzbrille nicht mehr anschaubar...

Autor: Gregor B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, die Beiträge, auf die ihr antwortet, sind drei (3) Jahre alt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.