mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche StepDown(12V->5V/3,3V) KFZ


Autor: Step Down (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte an meinen Roller einen Atmega anschließen. Deshalb suche ich 
einen geeigneten StepDown Regler. Die Leistungsaufnahme ist eher gering. 
Es hängt im Grunde nur der Kontroller und evtl. ein wenig Logik dran.
Kann man da einen normalen Regler nehmen, oder sind im KFZ Bereich die 
Spannungsspitzen zu hoch?

Viele Grüße

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei wenig Strom hat der Stepdown gegenüber einem Linearregler keine 
Vorteile mehr und ist komplexer aufzubauen (Spule, Diode, Layout).

Also n bissle Schutzbeschaltung in Richtung Sicherung, Diode, eventl. 
Drossel, Glättkondensator und dann dein Linearregler.

Autor: Step Down (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm. Mir geht es nur darum, dass der Kontroller auch laufen soll, wenn 
der Motor aus ist. Und da soll der Akku im Stand schon eine Weile 
halten.

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klärt mich auf: Warum nicht einfach ein 7805?

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Step Down schrieb:
> ich möchte an meinen Roller einen Atmega anschließen.

Der üblich Hinweis -> StVO! Also nicht zugelassen... usw. Bitte erspart 
uns jetzt eine Diskussion. Nur so am Rande erwähnt.

Step Down schrieb:
> Deshalb suche ich
> einen geeigneten StepDown Regler. Die Leistungsaufnahme ist eher gering.
> Es hängt im Grunde nur der Kontroller und evtl. ein wenig Logik dran.
> Kann man da einen normalen Regler nehmen, oder sind im KFZ Bereich die
> Spannungsspitzen zu hoch?

Ein StepDown Regler ist etwas übertrieben wie meine Vorredner schon 
erkannt haben. Ein einfacher 7805 und ein LF 33 CV (-> Reichelt) sind 
sicherlich keine schlechte Wahl.
Beschaltungen finden sich zu Millionen bei google.

Step Down schrieb:
> Hmmm. Mir geht es nur darum, dass der Kontroller auch laufen soll, wenn
> der Motor aus ist. Und da soll der Akku im Stand schon eine Weile
> halten.

Wenn du eine normale Rollerbatterie hast, dann ist das kein Problem. 
Gerade bei den von dir benötigten Strömen.
Vorallem da der Roller ja alle paar Wochen bewegt wird und die Batterie 
wieder geladen wird.


Fazit: Ein Stepdown-Regler würde sich sowohl vom Kosten- als auch vom 
Entwicklungsaufwand nicht lohnen. Manchmal wenn ich mit StepDown arbeite 
habe ich das Gefühl, dass das fast eine Wissenschaft für sich ist. Wenn 
man's richtig machen will.

Autor: Step Down (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm. Erst noch mal zur StVo. Es soll nur mit + und - der Batterie 
verbunden werden, mehr nicht. Ist das dann auch schon verboten? Es gibt 
ja z.B. auch Alarmanlagen für Motorräder, wären die dann auch verboten?

Zum Regler an sich. Wie viel mA Verlust hat denn ein 7805 so, bei der 
Versorgung eines Controllers?

Autor: kolloqium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Step Down schrieb:
> Zum Regler an sich. Wie viel mA Verlust hat denn ein 7805 so, bei der
> Versorgung eines Controllers?

das kommt auf der Strom an:

bsp. 100mA --> (12V-5V)*100mA=700mW die in Wärme abgehen...

Autor: kolloqium (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei der Controller nur nen paar mAmperchen zieht...

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

> Wie viel mA Verlust hat denn ein 7805 so

Für den Spannungsregler sind hier 2 Dinge wichtig:
- Eigenstromverbrauch des 7805; hier ca. 6mA
- Verlustleistung des Reglers (ergibt sich aus Differenz von Eingangs- 
und Ausgangsspannung multipliziert mit dem fliessenden Strom).

Wenn der Controller dauerhaft mit der Batterie verbunden sein soll, ist 
ein Spannungsregler mit geringer Eigenstrom-Aufnahme sinnvoll. Ein 
Regler für max. 100mA wäre hier der LP2950; ihn gibt es mit 
verschiedenen Ausgangsspannungen. (Für 1A habe ich gerade keinen Typen 
parat ...)

Wenn man den Controller bei abgeschalteter Zündung schlafen legt, ist 
auch hier die Stromaufnahme gering. Aufwecken würde durch Einschalten 
der Zündung erfolgen (per Interrupt).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.