mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Abwärtswandler von 250V auf 150V


Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,

ich überlege grade Abwärtswandler für drei Lüfter aufzubauen. Lüfter 
sind symetriert in Reihe, jeweils 50V also 150V in Summe. Insgesamt 
werden rund 20A fließen. 250VDC zur verfügung... Gibt es da irgendwas 
fertiges oder muss ich selbst was zusammen bauen?

Prinzipiell bräuchte ich ja nur einen Abwärtswandler mit einem 
PWM-Gate-Treiber kombiniert. Das Ganze mit p Mosfet sollte ja problemlos 
realisierbar sein oder?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst also ein 3kw Schaltnetzteil, 150V/20A am Ausgang?
Evtl. gibts was fertiges für Netzbetrieb, bei dem du 
Gleichrichter+Active-PFC  am Eingang überbrücken kannst?

Ansonsten ist das definitiv kein Wochenend-Projekt, und auch die 
Topologie als Abwärtswandler ist für diese Leistung eher suboptimal.
Besser: Gegentakt-Wandler.


Edit: der "Default-Link" zu dem Thema:
http://schmidt-walter.eit.h-da.de/smps/smps.html

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn keine Galavanische Trennung erforderlich, kann man durchaus eine 
Buck Topologie verwenden, jedoch nicht einen sondern mehrere 
parallel(also interleaved). Die Drossel wäre sonst extrem groß (bei 
100kHz und 60µH müsste sie 25A können) und der Eingangsko hätte mit RMS 
belastung zu kämpfen, ein interleaved Design reduziert dies massiv. Bei 
einem dutycycle von 60% wäre die ripple Auslöschung auch sehr 
wirkungsvoll.


Google nach Multiphase Buck, polyphase Buck, interleaving, etc.
Es gibt auch fertige Controller für mehrphasen Design. Mit p-Kanal Fets 
wirst du nichts reißen.

Ist zwar schon eher Anspruchsvolles Projekt aber durchaus machbar...
MFG

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jan schrieb:
> Prinzipiell bräuchte ich ja nur einen Abwärtswandler mit einem
> PWM-Gate-Treiber kombiniert. Das Ganze mit p Mosfet sollte ja problemlos
> realisierbar sein oder?

Ein P-MOSFET wird bei 250 V und 20 A schon schwierig. Besser N-Kanal 
nehmen und Lo-Side schalten. Die Last liegt dann eben zwischen +Ub und 
Ausgang, ähnlich wie hier in Bild 6.1 L:
http://www.joretronik.de/Web_NT_Buch/Kap6/Kapitel6.html
Ansonsten findest Du dort viele Schaltbeispiele, auch für 
Gateansteuerung.

Jörg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist eine blöde Idee, Lüfter in Reihe schalten zu wollen, denn Motoren 
brauchen mehr Strom wenn sie mehr Last haben (dreckige Lager) und der 
Strom muss bei Reihenschaltung durch die anderen hindurch, die den Strom 
gar nicht haben wollen.

Wenn du 50V/20A Lüfter für Gleichspannung hast, solltest du einen Trafo 
mit 50V/3000VA nehmen, oder 3 Trafos a 1kVA, und den Lüfter nach einem 
Brückengleichrichter anschliessen, Siebelkos brauchen die Teile eher 
nicht, die Spitzenspannung von 70V vertragen sie auch so lange 50V der 
Effektivwert bleibt. ZUdem bekommst du dirch den Trafo eine 
Netztrennung. Besser wären natürlich Lüfter die gleich für 380V 
ausgelegt sind, schliesslich ist eine normale Steckdose mit 3000W schon 
ungünstig belastet (was zum Teufel kühlt man damit,, und wo kommt der 
Strom her der das heizt was man so kühlen muss?).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jan schrieb:
> Hallo Allerseits,
>
> ich überlege grade Abwärtswandler für drei Lüfter aufzubauen. Lüfter
> sind symetriert in Reihe, jeweils 50V also 150V in Summe. Insgesamt
> werden rund 20A fließen. 250VDC zur verfügung... Gibt es da irgendwas
> fertiges oder muss ich selbst was zusammen bauen?

Lüfter umverdrahten auf 50V, dann:
Gebrauchten 50Hz- Schweißtrafo mit Gleichrichter nehmen, der kann ca.50V 
@ 60A und kostet wenig.

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Gebrauchten 50Hz- Schweißtrafo mit Gleichrichter nehmen, der kann ca.50V
> @ 60A und kostet wenig.

Wieso muss es ein gebrauchter sein?

Schweißtransformatoren sind zudem meist nicht für 100% ED ausgelegt, 
sondern Kurzzeitbetrieb.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schweigstill schrieb:
> Andrew Taylor schrieb:
>> Gebrauchten 50Hz- Schweißtrafo mit Gleichrichter nehmen, der kann ca.50V
>> @ 60A und kostet wenig.
>
> Wieso muss es ein gebrauchter sein?

Weil es billiger ist.

>
> Schweißtransformatoren sind zudem meist nicht für 100% ED ausgelegt,
> sondern Kurzzeitbetrieb.



Dann kennst du keine WIRKLICHEN Schweißtrafos, sondern nur Baumarkt 
Spielzeuge.


Bedenke: 3 KVA - das sind PEANUTS für echte Schweißtrafos

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind dann aber schon dicke und aktiv gekühlte wenn sie wirklich 100% 
ED bei maximaler Leistung vertragen, der Baumarktdreck hat den Makel das 
es bei maximalen Strom eben nur unpraktische 10-20% ED hat, das heisst 
nach jedem Punkt erst mal einen Schluck aus der Bierflasche nehmen...

Was sind das eigentlich für Lüfter, die 1 kW Leistung haben aber dann 
mit 50 V/DC laufen? Könnte mit den 20 Ampere der Anlaufstrom gemeint 
sein?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>jeweils 50V also 150V in Summe in Reihe
Isolation magelhaft.
Sicherung?
Störspannung!
Wärme?

Summasumarum: Geeigneten Trafo suchen spart Zeit. Gelbe Seiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.