mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Riesiges Erdloch tut sich "plötzlich" auf


Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weis jemand von euch wie so ein Loch entstehen kann, sieht ja aus als ob 
jemand ein riesigen Dosenbohrer genommen at und mal eben ein Loch bohrt, 
so kreisrund wie das ist...
Oder Hat die "Textilfirma" nach irgendwas illegalerweise gegraben?!?

http://derstandard.at/1271378039182/Guatemala-Fabr...

Grüße
Lukas

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Loch sieht aber ziemlich sauber "gestanzt" aus.

Würde mehr auf Menscheneinwirkung tendieren.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wurde der Untergrund im laufe der Zeit irgendwie weggespült.

Kann auch sein, dass Aliens das Loch per Energiestrahl ausgefräst haben, 
ähnlich wie bei den Kornkreisen ;-)

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hatten die einen Brunnen unter dem Gebäude und dabei
wurde eine Höhle freigespült. Wenn das illegal war wird das wohl
keiner zugeben. Manchmal haben solche Phänomene ganz normale
Ursachen. In dem Artikel wurde ja auch etwas ähnliches erwähnt,
aber da die Beweise fehlen, hält man sich da wohl etwas bedeckt.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht liegt die Ursache ja ganz woanders?
Was passiert eigentlich, wenn das Öl, das jahrelang abgepumpt wird, alle 
ist? Könnten sich da nicht Hohlräume bilden, auch zig Kilometer weg, die 
durch einsickerndes Wasser irgendwann zusammenstürzen?
- Nur so als These -

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Was passiert eigentlich, wenn das Öl, das jahrelang abgepumpt wird, alle
> ist?

Da senkt sich die die ganze Gegend. Viel schlimmer ist es, wenn 
aufgelassene Bergwerke einbrechen. Man nennt das Bergschaden.

Auf natürliche Weise passiert sowas im Karst. Man spricht dann von 
Dolinen. http://de.wikipedia.org/wiki/Doline

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Auf natürliche Weise passiert sowas im Karst. Man spricht dann von
> Dolinen. http://de.wikipedia.org/wiki/Doline

Das sieht doch irgendwie ähnlich aus, oder?

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. schrieb:

> weis jemand von euch wie so ein Loch entstehen kann, sieht ja aus als ob
> jemand ein riesigen Dosenbohrer genommen at und mal eben ein Loch bohrt,
> so kreisrund wie das ist...

Jepp, da ist eines der berühmten schwarzen Mini-Löcher vom LHC 
durchgesaust!

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Südamerika gibt es doch aber auch bizarre haushohe Höhlen, mit 
schönen Mineralien im Inneren. Kommt gelegentlich mal in Dokus.

So Löcher, entstehen doch bevorzugt gerne mal im Ruhrgebiet. Da ist 
plötzlich ein 10 Meter tiefes Loch, wo vorher die Garageneinfahrt war. 
Ist doch vor ein paar Jahren noch passiert, und war in den Medien.

Von München, habe ich aus den 1980-ern noch in Erinnerung, daß ein 
Stadtbus während der Fahrt mitsamt der Straßendecke in einem 10m tiefen 
Loch versank. Und zwar kopfüber. Da ging es um Schlamperei beim 
Straßenbau.

Hintergrund ist nicht immer der legale Bergbau. Im 18. und 19. Jhdt. gab 
es auch illegale Abbaustätten. Wohl einfach aus der menschlichen Notlage 
heraus. Da wurde dann auch nicht ausreichend professionelle Nachsorge 
betrieben. Und dokumentiert ist das auch nicht.

Dann gibt es auch noch hausgemachte Sprenglöcher so groß wie ein 
Fußballfeld, und 10 Meter tief. 1921 passiert bei BASF in Ludwigshafen. 
Es gab übrigens keine überlebenden Menschen mehr, die man zu Ursachen 
und Ereignis befragen konnte. Die waren alle weggesprengt, Labore, 
Chemiker, mitsamt der Firmenleitung. Über 500 Menschen. Herstellung und 
Lagerung von Kunstdüngern. Man konnte nur raten, was geschah. Und was 
passiert, wenn man über 4000 Tonnen verfestigten Kunstdünger in 
Lagerbunkern, denn der ist hygroskopisch und backt fest wie Mörtel, 
versucht, mit Freisprengungen und Preßlufthämmern wieder zu lockern. 
Findet man in Wikipedia, ich möchte den Link jetzt nicht suchen. Auch 
ein Foto, Luftaufnahme... Ich suchte damals nach der Historie deutscher 
Unternehmen, ist schon 4 Jahre her.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Oppenauer Explosionsunglück kann man sich sehr gut erklären:
http://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_des_Oppauer...

In Toulouse passierte 2001 ein ähnliches Unglück: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Explosion_in_Toulouse

Aber mit der Art eingestürzten Hohlräume, um die es hier geht, haben 
beide Unglücke rein garnichts zu tun.

Autor: Sascha W. (arno_nyhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist gottes strafe für die ausnutzung von menschen! ...billiglohn und 
so. oder doch satan? das loch geht ja schließlich nach unten, hm.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.