mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zusammenschließen von zwei 12V-Autobatterien


Autor: Florian S. (fuxreid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir einen T3-Camping gekauft und möchte eine zusätzliche
Batterie  einbauen.

Momentan ist an die "Motor-Batterie (ca.70Ah)" mit einem Trennrelais mit
der "Board-Batterie(ca.60Ah)" verbunden. Mein Ziel durch Einbau einer 3.
Batterie (50Ah) (hab ich zu Hause, daher will keine neue kaufen) wäre
natürlich eine erhöhung der Ladung(Ah) und möchte aber gleichzeitig, 
dass ich
beide "Board-Batterien" über mein schom im Auto eingebautes
Batterieladegerät laden kann.

Wär super wenn mir jemand einen Tip geben kann, denn ich bin mir gerade
überhaupt nicht sicher ob und wie ich das machen könnte ohne probleme zu
bekommen.

lg

Autor: KlaRa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,
wie lautet die Frage? Einbauen kannst Du die dritte Batterie. Aber wie 
willst Du Sie nutzen? Sag bloss nicht, "parallel schalten".
Gruss Klaus.

Autor: Florian S. (fuxreid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja^^

Meine Frage wäre, wie kann ich den Einbau realisieren?

von der Funktion würd ich Sie eben gern parallel schalten, aber ich bin 
mir fast sicher, dass das nicht gesund sein kann auf Dauer.

ich will im Endeffekt dass ich die "Kapazität" von beiden Batterien bei 
12V habe......

mehr Strom....längere Unabhängigkeit vom 230V-Netz...

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein praktischen Erfahrung zum parallelschalten:
Geht schon, aber wenn eine Batterie aufgibt, killt sie damit die andere.
Ich kenn einen Traktor von John Deer, welcher serienmäßig mit 
parallelgeschalteten Starterakkus läuft. Mit dem Ergebnis, dass man 
auffällig häufig nen neuen Akku braucht.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne den Fendt Vario 820 recht gut, der hat auch zwei 75Ah 
Batterien parallel, kein Problem. Aber wehe man baut verschiedene ein, 
da gibt wie zu erwarten eine schnell auf...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dicke Ende oder der große Knall kommt erst bei total 
unterschiedlichem Ladezustand beim ZUsammenschalten.

Der Bastler wird wohl vorsorglich erst eine 55W-Lampe als 
"Vorwiderstand" nutzen

Autor: Florian S. (fuxreid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass ich die beiden Batterien nicht einfach ohne 
"Sicherheitsmechanismus" parallelschalten kann ist mir schon bewusst, 
und werd ich sicherlich auch nicht machen.

Aber wie kann ich den Einbau nun realisieren? Es muss doch irgendeine 
sinnvolle Lösung geben?? Mit einem 2. Trennrelais??

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas R. schrieb:
> Mein praktischen Erfahrung zum parallelschalten:
> Geht schon, aber wenn eine Batterie aufgibt, killt sie damit die andere.
> Ich kenn einen Traktor von John Deer, welcher serienmäßig mit
> parallelgeschalteten Starterakkus läuft. Mit dem Ergebnis, dass man
> auffällig häufig nen neuen Akku braucht.

Kann ich bestätigen, darum sind wir bei unserem Steyer auf 2x 6V in 
Serienschaltung umgestiegen...

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das verhindert das du eine Batterie (starter) zu tief entlädtst, doch 
beim zusammenschalten fließt da ein Ausgleichsstrom, gebildet aus der 
Spannungsdifferenz, den Innenwiderständen und Leitungswiderständen, auf 
dauer nicht gut.

Autor: Reiner Zufall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde die Batterien mit einem Umschalter versehen.
Wenn beide Batterien voll sind ist die 2 Batterie an das Netz schalten. 
Wird diese leer wird auf die 2 umgeschaltet. Zurückgeschaltet wird wenn 
die 2 wieder voll geladen ist.
Man bräuchte noch einen Puffer während der Umschaltung. Aber das ist nur 
so eine Idee

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.