mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Klingelhose selbstgebaut - Ideen


Autor: Pommesflasche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
meine Tochter ist mit 9 Jahren leider immer noch Bettnässer.
Ich möchte nun ein Dings bauen, das erkennt wenn das Bett nass wird und 
sie dann weckt. Somit ist hoffentlich nur ein bisschen nass und nicht 
das Bett eine Badewanne.

Habt ihr Ideen bezüglich des Sponsors der die Nässe erkennt?
Ich habe an so etwas gedacht, wie eine Regensensorfolie oder so. Also 
sowas wie auch in den Regensensoren für Jalousien drinnen ist. Wenn das 
nicht zu hart ist könnte man das doch gut unter das Laken legen...

Hat sonst noch jemand eine Idee, wie man so etwas bauen könnte?

Bin euch dafür echt dankbar!

Ralf

Autor: sugar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus einer Litze die dünnen Drähte rausziehen und in das Laken einfädeln.

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

ich glaube du packst das Problem von der falschen Seite an. Das 
Bettnässen hat meist psychologische Gründe und du tust deiner Tochter 
sicher keinen Gefallen, wenn Papa extra eine Klingelhose bauen muss.
Schenk ihr lieber etwas mehr Aufmerksamkeit am späten Nachmittag und am 
Abend, vielleicht fällt dir da was auf. Eine Blase füllt sich ja nicht 
von alleine, oder?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder im einfachsten Fall zwei Litzen mit Tape von unten auf d. 
Bettbezug kleben und mit einem "Feuchtigkeitssensor"-Bausatz für 
Blumentöpfe auswerten

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, war zu spät. Meister Eder hat aber Recht, wesentlich sinnvoller 
ist das!

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meister Eder schrieb:
> Das
> Bettnässen hat meist psychologische Gründe un

Möglich, aber so ist es nicht immer. Soetwas kann sehr vielfältige 
Ursachen haben. Das abzuklären überlasst doch bitte den Ärzten, liebe 
Hobbypsychologen!

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meister Eder schrieb:
> Hallo Ralf,
>
> ich glaube du packst das Problem von der falschen Seite an. Das
> Bettnässen hat meist psychologische Gründe und du tust deiner Tochter
> sicher keinen Gefallen

Es ist immer wieder spannedn zu verfolgen, wie im Forum auf einfache 
Fragen keine einfache Antwort gegeben wird und sich Mitleser zu 
Hobby-Psychologen, -Polizisten, -Richtern etc. entwickeln.

Wie man anstelle eines Schalpplans fuer einen Minisender den Hinweis 
bekommt, diese seien verboten. Auf die Frage nach einem 
Feuchtigkeitssensor, einen psychologischen Ratschlage......


Bitte kriegt Euch wieder ein.
Wenn Ralf nach einer Sensoridee fragt, erwartet er eine Antwort darauf 
und das sind wir ihm schuldig.
Fuer den Rest gibt es genug andere Foren und dort sond die 
sachdienlichen Hinweise sicherlich in kompetenteren Haenden als in einem 
Elektronikforum.


Ralf....nimms nicht persoenliche, viele Leser meinen ein unsinniger Rat 
sei besser als keiner.....



Gruss

Michael

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sugar schrieb:
> Aus einer Litze die dünnen Drähte rausziehen und in das Laken einfädeln.

Ich würde nicht unbedingt die ganz dünnen Drähte nehmen, die reißen zu 
schnell. Dickere (vielleicht 0,5mm oder so) tuns auch. Aber vom Prinzip 
her, schieße ich mich der Idee an. So kannst du dir einfach, billig und 
schnell nen großflächigen Sensor bauen.

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:
> Es ist immer wieder spannedn zu verfolgen, wie im Forum auf einfache
> Fragen keine einfache Antwort gegeben wird und sich Mitleser zu
> Hobby-Psychologen, -Polizisten, -Richtern etc. entwickeln.

Hallo Michael,

ich habe mir nicht angemaßt eine Diagnose zu stellen, also möchte ich 
mich auch nicht als Hobby-Psychologen bezeichnen lassen.

Michael Roek-ramirez schrieb:
> Ralf....nimms nicht persoenliche, viele Leser meinen ein unsinniger Rat
> sei besser als keiner.....

Da scheinst du selbst dazu zu gehören, ich erkenne jedenfalls in deinem 
Beitrag keinen Bezug zu Ralfs Frage.

Grüße,
Edson

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boa, Meister Eder, halt endlich die Klappe! Sorry, aber das musste mal 
gesagt werden...

Autor: ... ... ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:
> Bitte kriegt Euch wieder ein.
> Wenn Ralf nach einer Sensoridee fragt, erwartet er eine Antwort darauf
> und das sind wir ihm schuldig.
> Fuer den Rest gibt es genug andere Foren und dort sond die
> sachdienlichen Hinweise sicherlich in kompetenteren Haenden als in einem
> Elektronikforum.
Ach und du findest es gut, dass er an seinen Kindern/Kind herum 
experimentiert anstatt das Problem schnellst möglichst zu beheben?

> Ralf....nimms nicht persoenliche, viele Leser meinen ein unsinniger Rat
> sei besser als keiner.....
Ralf, nimm es bitte persönlich und experimentiere nicht an deinen 
Kindern herum. Kauf ein anständiges, geprüftes Produkt, dass du/ihr 
bereits bei einem Psychologen seit, setze ich einfach voraus, Geld 
sollte hier keine all zu große Rolle spielen.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Roek-ramirez schrieb:
> Bitte kriegt Euch wieder ein.
> Wenn Ralf nach einer Sensoridee fragt, erwartet er eine Antwort darauf
> und das sind wir ihm schuldig.

Du übersiehst eines; eigentlich interessiert ihn der Sensor gar nicht, 
sondern fragt zwischen den Zeilen, wie das Problem an der Wurzel 
bekämpft werden kann. Es spricht also für die Hobbypsychologen, wenn sie 
das erkennen, sich einschalten und den Thread in die richtige Richtung 
lenken.

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ralf

Hast du schon euren Kinderarzt gefragt, ob es Sensormatten/Hosen etc. 
auf Rezept gibt? Du willst doch nicht primär einen Sensor bauen sondern 
deiner Tochter helfen oder liege ich da falsch?

Autor: Montesori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pflichte Meister Eder bei, absolut.

Klingelhose ist da kein Lösung, außer man betreibt sie direkt an 220 
Volt...

Autor: David Furmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.enutrain.de
Wird von deiner Krankenkasse komplett übernommen, basteln würde ich 
dementsprechend nicht. Einfach zum Kinderarzt gehen und ein Rezept 
ausstellen lassen.
Psychologische Gründe kann es geben, aber die sind dann meist im 
Familienumfeld zu suchen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Enuresis wer mehr wissen möchte.

Das trickreiche am Enutrain ist die Möglichkeit zur Unterscheidung 
zwischen Schweiss und Urin. Wenn du Nachts 4 mal aufstehen musst weil 
deine Tochter schwitzt brichst du die Therapie sofort ab.

Im übrigen gibt es auf der Seite auch noch Informationsmaterial und 
natürlich auch bei der Hotline. Warum ich das sagen kann? Weil ich hier 
arbeite ;)

Autor: Pommesflasche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke erstmals für die vielen Antworten. Natürlich will ich nicht 
einfach nur irgendetwas basteln, sondern meiner Tochter helfen.

Natürlich waren wir bei unserem Hausarzt und Urologen. Nach dem beide 
nichts feststellen konnten sind wir dann zu einem Psychiater überwiesen 
worden. Auch er konnte nicht wirklich etwas feststellen. Er meinte 
lediglich, dass sich das nach der Pubertät legen wird. Zurück beim 
Hausarzt wurden uns dann Windeln für die Nacht verschrieben. Diese will 
sie aber nicht haben. Ich kann es ja verstehen - ist ja nicht gerade 
angenehm mit fast 10 Jahren von den Eltern gewickelt zu werden. Jedoch 
hilft uns das halt auch nicht weiter in ca. 5 von 7 Nächten nachts das 
Bett frisch zu beziehen und die Tochter trocken zu legen :-(

Also war meine Idee, dafür zu sorgen dass sie aufwacht - wenn etwas 
passieren sollte...

Autor: David Furmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Natur macht es einem da glücklicherweise einfach. Bevor sich die 
Blase komplett entleert treten einige Tropfen Harn aus. Wichtig ist nur, 
dass man diese Tropfen auch erkennt. Daher ist ein Sensor in der 
Unterhose hier der beste Weg.

Autor: I peed my Pant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir wär die Windel Pflicht!

Ende aus!

Autor: blahfusel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pommesflasche schrieb:
> Natürlich waren wir bei unserem Hausarzt und Urologen. Nach dem beide
> nichts feststellen konnten

So etwas ähnliches war bei meiner Schwester auch der Fall, da wurde vom 
Kinderarzt auch schon mit der Klingelhose gewunken, was meine Eltern 
aber abgelehnt haben.

Ein anderer Kinderarzt hat dann die eigentliche Ursache gefunden: Die 
Harnröhre war zu tief an der Blase angewachsen. Nach oben verpflanzt und 
Ruhe war.

Weiteres Symptom neben Bettnässen war IIRC andauernde Blasenentzündung.

Technische Lösung, die mir noch einfallen würde:
Medizinisches Klebeband (das Zeug, das so bombig hält), darauf zwei 
dünne Drähte mit ein paar Millimeter Abstand aufbringen und Zellstoff 
oder Mullbinde drüber.

Vorteil: Halbwegs schnell, günstig und quasi beliebig lang zu 
produziert, dürfte (aufgrund der Saugwirkung des Zellstoffs/Mullbinde 
und dem Kontakt zum Draht) schnell reagieren und ist nicht zu dick.

Nachteil: Keine Reaktionssicherheit, Fehlalarme, Toleranz (Fremdkörper) 
und zu guter letzt: nicht unbedingt die Lösung für das Problem.

Ohne dass ich jetzt den "Hobbypsychologen" raushängen lassen will: Es 
soll angeblich (!!) auch helfen, wenn man sich beim Toilettengang selbst 
fragt "schlafe ich oder bin ich wach?". Wenn das Bettnässen keine 
körperlichen Ursachen hat, kann das helfen.

Autor: Gerry L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pommesflasche,

meiner Tochter ging es ähnlich. Ihr Schlaf war einfach so fest und tief 
das Ihre Träume Ihr vorkamen wie die Wirklichkeit.

Ein Beispiel: Im Traum wusste Sie sehr wohl das sie aufs WC muss, nur 
ihr Unterbewustsein konnte nicht zw. Traum und Wirklichkeit 
unterscheiden also ging sie aufs WC nur leider im Traum.

Das ist ein Lernprozess den man vieleicht mit solchen Tricks wie das 
wach machen beim urinieren fördern kann. Haben wir aber nie gemacht. 
Schlussendlich hat sie es selbst gelernt.

Mann muss vorm einschlafen halt immer wieder mit ihr reden. Und ihr 
versuchen zu erklären welche Prozesse sich im Traum abspielen, ähnlich 
wie man vorgeht wenn das Kind Alpträume plagt.

Die richtigen Problem kommen erst später glaub mir..... Oh mann sie wird 
13 Jahre alt und mein Treppengeländer ist schon ganz abgenutzt von den 
vielen Köpfen der möchte gern Machos.... :)


Gerry

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.