mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewertung erster Entwurf für Motorplatine


Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier mal mein erster Entwurf für den Schaltkreis meiner Platine. Ist 
gleichzeitig meine allererste Platine deswegen werden wohl noch einige 
Anfängerfehler drin sein.

Um was es sich genau handelt kann man hier nachlesen, grob gesagt wird 
es eine Platine zur Ansteuerung eines Schrittmotors:
Beitrag "Arduino mit vielen Motoren"

Irgendwelche Verbesserungsvorschläge oder Anregungen?

Autor: Derda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I2C hat keine Pullups. 100nF an den beiden IC's. Treiberschaltung habe 
ich NICHT verifiziert, da ich den IC nicht kenne.

Autor: Derda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und vor und nach dem Vreg jeweils 100nF wegen Schwingungsneigung.

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derda schrieb:
> I2C hat keine Pullups.

Was man sieht ist der Plan für eine Slave-Platine ... reicht es nicht 
wenn ich die Pullups nur am Master reinbringe oder müssen die bei jedem 
Slave auch ran?

Derda schrieb:
> 100nF an den beiden IC's.

Bin Anfänger ... wo genau sollen die hin?

Derda schrieb:
> Treiberschaltung habe
> ich NICHT verifiziert, da ich den IC nicht kenne.

Sorry das habe ich vergessen dazuzuschreiben! Das ist ein SN754410

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100nF Kondensatoren an den Festspannungsregler -> Schwingunterdrückung.
Ich gehe davon aus, dass die 12V am Regler auch die 12V für den Motor 
sind, wenn ja, dann würde ich die auch noch ein wenig puffern.

Die LEDs würde ich über den uC gegen Masse schalten. Das heißt den LED- 
Strom senken.

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
_______
    >-----------------------|       |----------------->
          |           |     | 7805  |    |
         ---         ---    ---------   ---
  Uin    ---         ---        |       ---          Uout
          |100u       |100n     |        |100n
          |           --------------------
          |                     |
    >------------------------------------------------->


Die zwei 100nF Kondesatoren direkt an den 7805!

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz schrieb:
> Ich gehe davon aus, dass die 12V am Regler auch die 12V für den Motor
> sind, wenn ja, dann würde ich die auch noch ein wenig puffern.

Das würde ich dann auch wieder mit einem 100nF Kondensator machen?

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne stärker puffern! Siehe Zeichnung (Der obere Strich ist leider 
verrutscht). Ich weiß nicht, wie viel Leistung dein Motor hat, darum 
habe ich jetzt einfach mal 100uF dran geschrieben.

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab den Plan mal aktualisiert, ich hoffe das stimmt so.

Habe die ursprünglichen Kondensatoren (die habe ich aus diesem Tutorial: 
http://www.instructables.com/id/Perfboard-Hackduin... 
) jetzt durch die ersetzt, die du vorgeschlagen hast.

Moritz schrieb:
> Ich weiß nicht, wie viel Leistung dein Motor hat, darum
> habe ich jetzt einfach mal 100uF dran geschrieben.

10V / 345mA

Ändert das was an den 100uF?

Wiegesagt das ist mein erster richtiger Schaltplan, ich musste mir 
vorher noch nie Gedanken um Pufferung usw. machen .. deswegen kann es 
nie schaden die Sachen "for dummies" zu erklären ;)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> SN754410

Hmm, wenn ich mir Figure 3 im Datenblatt so ansehe, dann ist der da 
anders verschaltet. Du hast doch bestimmt gut überlegt, warum du deine 
Schaltung davon abwecihend aufbaust ?

Du hast auch mal einen Blick auf Figure 12 des Datenblatts des L293 
Originals geworfen, oder ?

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Hmm, wenn ich mir Figure 3 im Datenblatt so ansehe, dann ist der da
> anders verschaltet. Du hast doch bestimmt gut überlegt, warum du deine
> Schaltung davon abwecihend aufbaust ?

Inwiefern weicht meine Schaltung da ab?
Ich hab den SN754410 Schaltkreis auf einem Steckboard aufgebaut.. 
genauso wie mans auf meinem Plan sieht und es funktioniert einwandfrei.

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist, dass sie zwei 100nF Kondensatoren direkt am Regler sitzen! 
du hast sie so weit weg gezeichnet, naja egal, wenn du es später im 
Aufbau richtig machst.

Die 22uF am Ausgang des Reglers hättest du lassen können, die schaden 
nie! Die hab ich vergessen zu zeichnen. Was du auch noch machen kannst 
ist eine Freilaufdiode über dem Festspannungsregler. Der 7805 mag es 
nicht, wenn seine Ausgangsspannung höher als seine Ausgangsspannung ist! 
Da geht er ziemlich schnell kaputt. Das kann im Ausschaltmoment mal 
passieren, wenn sich die Elkos nach dem Regler nicht so schnell 
entladen, als die vorm Regler.

so dan machen:

        Diode 4148
   ------->|--------
   |               |
   |    ______   |
--------|      |---------
        | 7805 |
 Uin    --------      Uout
           |
           |
-------------------------

Mit den 100uF kannst du mal starten!

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, jetzt hab ich die Diode erst falsch herum gezeichnet, 
verdrahte sie bitte anders herum.

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So rum!


      Diode 4148
   -------|<--------
   |               |
   |     ____    |
--------|      |---------
        | 7805 |
 Uin    --------      Uout
           |
           |
-------------------------

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aktualisierter Schaltplan

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schlecht, jetzt nimmst du noch ein Elko-Symbol für den 100uF 
Kondensator, dann passt es!

Muss der Controller eigentlich so schnell laufen (16MHz)?
Er braucht bei diesen hohen Frequenzen nur unnötig viel Strom.

Für den PullUp am Reset reichen auch 10K. Über den 1K fließen dauerhaft 
5mA, das kann man sich sparen.

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz schrieb:
> Für den PullUp am Reset reichen auch 10K.
>
>
>
>
>     Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen |

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Inwiefern weicht meine Schaltung da ab?

Augen kann ich dir nicht spendieren, aber ich finde sofort 9 Bauteile, 
die du scheinbar für nicht wichtig hältst.

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe den Schaltplan jetzt mal 4 genommen und versucht ihn auf einer 
160x100mm Platine aufzubringen. Doppelseitig.

Ich weiss, dass das Layout wahrsch. noch verbesserungswürdig ist 
(Abstände, Ordnung usw.) aber das wichtigste ist erstmal ... 
funktioniert dieses Layout so wie ich will (Erklärung und Schaltplan 
weiter oben) oder geht mir da irgendwas kaputt?

Auf den Fotos muss man beachten, dass ich bei den Elkos noch nicht 
darauf geachtet habe wie rum ich sie reinstecke, das bitte erstmal 
vernachlässigen

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe gesehen, der von mir zuletzt gepostete Schaltplan ist schon 
überholt, im Anhang nochmal die aktuelle Version.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aref gehört nicht nach Vcc, sondern über einen Kondensator nach Masse 
oder (wenn der ADC nicht verwendet wird) offengelassen.  Ansonsten ist 
es eine Quelle für einen Software-ausgelösten Kurzschluss der internen 
Referenz.

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hc Zimmerer schrieb:
> Aref gehört nicht nach Vcc, sondern über einen Kondensator nach Masse
> oder (wenn der ADC nicht verwendet wird) offengelassen.  Ansonsten ist
> es eine Quelle für einen Software-ausgelösten Kurzschluss der internen
> Referenz.

Ich habe mich dabei nach dieser Anleitung gerichtet... stimmt da was 
nicht?

http://www.instructables.com/id/Perfboard-Hackduin...

Autor: Alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum die Widerstände nicht auch in SMD?

Warum ist der Quarz an IC1 so weit weg? Und dort sollten keine anderen 
Leitungen durch gehen. Such Dir dazu mal die AppNote auf den Atmelseiten 
raus, wie das Layout ausssehen sollte.

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alf schrieb:
> Und dort sollten keine anderen
> Leitungen durch gehen. Such Dir dazu mal die AppNote auf den Atmelseiten
> raus, wie das Layout ausssehen sollte.

weiss nicht was du mit anderen Leitungen meinst, quarz und zugehörige 
kondensatoren gehen alle zu GND

Alf schrieb:
> Warum ist der Quarz an IC1 so weit weg?

ja da kann ich in der Tat noch ein bisschen optimieren

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus dem Atmel Datasheet

Autor: Alf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AppNote AVR186: Best Practices for the PCB layout of Oscillators

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Sönke O. (soenio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint das du den Quarz direkt an den µc packen sollst und keine 
Leitungen dann dazwischen oder drüber oder drunter! also auf beiden 
Seiten! am besten auch eine Lokale Groundplane direkt unter den Quarz so 
das das gehäuse des Quarz aufliegt. Und dann die Groundplane mit Pin 8 
verbinden, also den nachbar Masse pin des Takt eingangs...

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ok ... bin schon am ändern, danke

Autor: Jonas J. (jonas_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es sonst noch Fehler?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.