mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Peaktech 3380 - Wer hat Erfahrungen?


Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hat schon irgendjemand mit dem 3380 gearbeitet oder sich sogar eines 
zugelegt? Von den Specs/Funktionen her ist es ja ein Traum von 
Multimeter.

Wär schön, wenn jemand was zu Verarbeitung (innen) und dem 
Ansprechverhalten sowie Genauigkeiten sagen könnte.

Das man keine Bewertungen findet, kann ja auch ein gutes Zeichen sein...

Ich benötige die USB-Schnittstelle und Genauigkeit des Gerätes... Das 
einzige Konkurrenzprodukt wäre das Amprobe 38XR, aber da muss man 
USB-Kabel und Software extra kaufen und es ist auch nicht so 
empfindlich.

Und bitte jetzt nicht allgemein auf Peaktech herumhacken, nur weil die 
billigeren nicht so gut sind wie die von Fluke. Selbst mein 3340 ist 
imho 20x besser als sein Ruf. Seit 2005 keine Probleme. Durchgangsprüfer 
piept ohne Verzögerung. Ich vertraue dem auch mehr als den hochgelobten 
gebrauchten Flukes aus den 80ern. Wenn ich 1000 Euro über hätte, würde 
es ein neues Fluke werden, hab ich aber nicht....

Grüße,
Stefan

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für eine atwort erwartest du ? Du hast doch schon peaktech gerät, 
bist damit zufrieden, sagst selber der 3380 ist ein Traum - na dann 
passt doch, oder brauchst du noch eine bestätigung dessen was du schon 
längst weisst ?

Es muss nicht immer fluke sein, wenn ich was wirklich messen will habe 2 
alte Yokogawas (7552, 7562) - um mal schnell zu messen tut's auch auch 
ein billig teil (M9803R), der ist zwar faktor 1000 ungenauer als die 
Yokos, aber dafür kostet der austausch kaum was falls ich mal wieder 2kV 
statt 20V anschliesse.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> was für eine atwort erwartest du ? Du hast doch schon peaktech gerät,
> bist damit zufrieden, sagst selber der 3380 ist ein Traum - na dann
> passt doch, oder brauchst du noch eine bestätigung dessen was du schon
> längst weisst ?
>

Von den Angaben her ist das 3380 prima. Ob es wirklich was taugt, werde 
ich dann ja sehen. Dachte, vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen, 
mehrere Jahre nach der Markteinführung. Leider gibt es NICHT EINE 
Bewertung zu dem Gerät über Google zu finden. Nichts, nada. Nirgendwo.

Aber trotzdem: Dankeschön!

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peaktech ist auch kein wirklicher hersteller, man muss schon nach andere 
oem firmen suchen die 100% gleiche produkte unter deren namen verkaufen 
- ich meine auf bewertung/bericht bezogen.

Wenn du es gekauft hast, prüfe die C und L bereiche, bin gespannt wie 
weit von der warheit die angaben entfernt sind.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allgemein: Die meisten Geräte mit Autorange haben bei der 
Durchgangsprüfung eine Verzögerung. Das würde mich stören.


Sigi Stardust schrieb:
> Das man keine Bewertungen findet, kann ja auch ein gutes Zeichen sein...

Sehe ich auch so, denn wenn es viel negatives gäbe, hättest Du was dazu 
gefunden. Zufriedene Leute sind weniger mitteilungsbedürftig.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Allgemein: Die meisten Geräte mit Autorange haben bei der
> Durchgangsprüfung eine Verzögerung. Das würde mich stören.
>

dafür gibts range hold oder manual range taste, dann gibts keine 
verzögerung. Richtig messen muss man auch lernen.

>
> Sigi Stardust schrieb:
>> Das man keine Bewertungen findet, kann ja auch ein gutes Zeichen sein...
>
> Sehe ich auch so, denn wenn es viel negatives gäbe, hättest Du was dazu
> gefunden. Zufriedene Leute sind weniger mitteilungsbedürftig.

stimmt.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> dafür gibts range hold oder manual range taste, dann gibts keine
> verzögerung. Richtig messen muss man auch lernen.

Das denkst Du, es gibt auch Geräte wo das keine Auswirkung hat.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> Thomas R. schrieb:
>> dafür gibts range hold oder manual range taste, dann gibts keine
>> verzögerung. Richtig messen muss man auch lernen.
>
> Das denkst Du, es gibt auch Geräte wo das keine Auswirkung hat.

Zum Beispiel, wie gesagt, bei meinem billigen 3340. :-)

Autor: Stefan P. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

ich hab das gesagte 3380 seit ca. 1,5 Jahr. Angaben über die Genauigkeit 
kann ich leider nicht machen, da ich keine Referenzen hab. Bin soweit 
sehr zufrieden. PC Anbindung hab ich bisher noch nicht verwendet. Von 
der Verarbeitung her bin ich ganz zufrieden. Habs auch schon mal offen 
gehabt (siehe Bilder) , innen könnte der Aufbau besser (siehe 
Leiterbahnunterbrechung und Freiluftverdrahtung Bild 1974, zwischen 
Display und gelbem Drehdingsbums) sein aber sonst sehr zufrieden. Für 
den normalen Elektronikbastler reicht es meiner Meinung nach aus. 
Preis/Leistung passt meiner Meinung nach.

Gruß
Stefan

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja, ein Metex, die sind eigentlich nicht schlecht.

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan P. schrieb:
> Preis/Leistung passt meiner Meinung nach.
>
> Gruß
> Stefan

Hey,

vielen Dank für die Fotos. Genau solche Infos habe ich gesucht!

Da Peaktech die Einhaltung der Toleranzen lt. Handbuch ja zumindest für 
ein Jahr garantiert, werde ich die Anschaffung dann wohl mal wagen.


Gruß,
Stefan

Autor: Otto Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für rund 150 EUR finde ist es im Vergleich mit einem UT71C etwas zu 
teuer und eher die zweite Wahl, siehe

http://www.pinsonne-elektronik.de/pi2/pd52.html

Die Grundgenauigkeit könnte auch noch etwas besser sein als 0,12%, wenn 
gleich der Induktivitätsmessbereich widerum sehr interessant erscheint.

Autor: Otto Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir bei Peaktech-DMM immer auffällt sind die schön anzuschauenden 
Display. Nur habe ich dabei stets irgendwie das Gefühl hier auf eine 
gerenderte Grafik zu schauen, anstatt auf eine echte Fotografie des 
Messwerkzeugs. ;)

Täusche ich mich da etwa?

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein paar Fotos vom "guten alten" (irgendwann 2005 glaub ich 
gekauft) Peaktech 3340. Display hab ich auch fotografiert, denn es ist 
wirklich so gut.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Batterie schonmal gewechselt habe 
:-D
Eine Sicherung musste ich mal austauschen, daher waren die Schrauben 
etwas abgenudelt...

Ansonsten: Wenn man nach den Maßstäben von Dave Jones (EEVBlog, siehe 
dort den Beitrag mit 5 50-Dollar-Geräten im Vergleich) geht, sieht das 
für ein 30-Euro-Gerät besser aus, als ALLES in der Klasse.

Würde es auch bedenkenlos jedem empfehlen, der für den Preis was 
sucht....

Edit: Man beachte den Aufdruck "DT2009" auf der Platine. Googlen nach 
selbiger Bezeichnung liefert

http://www.te2.com.au/shop/index.php?main_page=pro...

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Herkunft des erwähnten DT2009 (Platine im 3340):
http://en-equip.co.nz/brands/cem.htm

- Könnten das 3380 und das 3340 etwa von verschiedenen Herstellern sein? 
Sieht mir fast so aus...

Autor: Sigi Stardust (stardust)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bingo... Hab den vermutlichen Hersteller des 3380 auch noch gefunden. 
(Bezeichnung der Platine war "T2200A") :

http://www.alibaba.com/product/kr102022401-1013454...

5000 Stück pro Monat können die mir davon liefern :-D

Immerhin stammt es aus Korea und nicht aus China.

(Anmerkg.: Der Link zum vermutlichen 3340-Hersteller oben führt über die 
neuseeländische Seite nämlich zu CEM ("ShenzenEverbest Machinery 
Industry") in China)

Autor: Fortran (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Angaben sind soweis alle korrekt. Das PeakTech 3380 wird von einer 
METEX-Nachfolgefirma entwickelt wo sich der Chefingeneur selbstständig 
gemacht hat. Die liefern eigentlich tolle Geräte. Sind ja auch Koreaner. 
Wenn man sucht findet man die Leute auch auf der Electronica in München.
Das Peaktech 4005 ist auch von denen entwickelt- hat auch Metex teile 
eingebaut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.