mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Audio-Kasetten als Datenspeicher


Autor: nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir vor kurzem das tolle ZiCog-Projekt ( 
http://forums.parallax.com/forums/default.aspx?f=2... ) Projekt 
aufgebaut und bastle damit gerade viel herum. Die alten Amiga Joysticks 
hab ich drangepackt und möchte mir nun einen Kasettenrekorder als 
Datenspeicher basteln.

Gedacht hab ich mir da so, dass ich einen mega8 reinbaue, der 
Daten/Befehle per UART empfängt.
Die "Umwandlung" der Daten sollte doch recht einfach sein, für 0 einen 
Ton (PWM?) von Xhz und für 1 einen von Yhz.
Das sollte ich alles gut hinbekommen, aber ich habe eigentlich keine 
Ahnung von Kasettenrekordern und dem "Lesen/Schreiben" auf eine Kasette.

Kann ich als Eingang einen ADC nehmen und einfach den 
Lautsprecher-Ausgang im Rekorder durch eine Diode zum Gleichrichten 
nehmen + 4,7V/5,1V Z-Diode zum begrenzen?
Als ADC hätte ich einige ADS7812 (12Bit), TLC549 (8Bit) oder den 
internen AVR-ADC.

Hat jemand Ahnung, welche Rekorder man günstig z.B. auf Ebay bekommt, 
die sehr gute Qualität haben? Mit welchem Preis muss ich ungefähr 
rechnen?
Ich habe den hier entdeckt, der mir gut gefällt 
Ebay-Artikel Nr. 310205923038
Reicht der aus?

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gab es doch mal den „Kansas City“-Standard für die Datenspeicherung 
auf Tonkassetten (ach, lang ist's her).  Google mal danach.

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal aus Nostalgie selbst nach dem Kansas-City-Standard 
gegoogelt.  Auf 
http://www.swtpc.com/mholley/AC30/KansasCityStandard.htm, das die 
Veranschiedung zusammenfasst, steht unter „Table 1: Participants at 
Audio Cassette Symposium" ein gewisser „Bill Gates, MITS“.  Das waren 
noch Zeiten ... noch kein Microsoft ...

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nils schrieb:
> Kann ich als Eingang einen ADC nehmen und einfach den
> Lautsprecher-Ausgang im Rekorder durch eine Diode zum Gleichrichten
> nehmen + 4,7V/5,1V Z-Diode zum begrenzen?

Früher hatte man dafür lediglich einen Digitalpin mit Kondensator. Das 
Signal wurde bis zum Rechteck verstärkt und dann die Zeit zwischen den 
Flanken ausgewertet.
Mit aufkommen der Chromdioxid-Kassetten hat man dann den langsamen 
Kansas City Standard durch andere Formate (Turbo-Tape usw.) ersetzt.

nils schrieb:
> Hat jemand Ahnung, welche Rekorder man günstig z.B. auf Ebay bekommt,
> die sehr gute Qualität haben? Mit welchem Preis muss ich ungefähr
> rechnen?

Auf die HiFi-Qualität kommt es nicht an. Höchstens auf halbwegs gute 
Gleichlaufeigenschaften und gute Aussteuerbarkeit.

Gruß Anja

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Schneider CPC 464. Der hat ein Kassetten-LW eingebaut. 
Ich hatte mal ein CPC6128 (mit Diskette). Als ich einmal ein Spiel auf 
Kasette bekam hab ich einen eininfachen 08/15 Kassi genommen und den 
Kopfhörer-Anschluss mit dem Mic-Eingang verbunden. Der CPC 6128 
unterstützte sogar direkt über die Soundkarte das Lesen/Schreiben auf 
irgen ein Kasettenrecorder.

Kopieren der Kasette ging einfach mit der Stereo-Anlage mit 2 
Laufwerken...

Schreib/Lesefehler waren an der Tagesordnung.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal zu dem auserwählten Elta-CR zurück:Ob dieser die Datenaufzeichnung 
erledigt, mag ich bezweifeln. Dich hat wohl der angepriesene PC-Anschluß 
dazu inspiriert? Permanentmagnet als Löschkopf und eine 
Aussteuerautomatik sind wohl eher tendenziell keine guten 
Voraussetzungen, da eine (von Hand) übersteuerte Aufnahme angeraten ist! 
Mono-Geräte sind völlig ausreichend.
Vielleicht macht´s dieser hier: 
Ebay-Artikel Nr. 250634995213

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.