mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leistung erhöhen?


Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich will elektrolyse betreiben, habe es schon mit einem ATX PC 
Netzteil, normalen 24v Netzteil und sogar mit einer Kaskadenschaltung 
bei 178 Volt, jedoch braucht die Elektr0lyse jedesmal nur um die 15 Watt 
Leistung, egal ob z.B Das ATX Netzgerät 250 Watt liefern könnte.
Was kann ich machen, um die Elektrolyse mit einer viel höheren Leistung 
zu betreiben?

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sind deine Elektroden zu klein oder das Chemiesüppchen ist zu dünn 
;)

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hallo, ich will elektrolyse betreiben,

Elektrolyse ist ein sehr weiter Begriff. Geht es ein wenig genauer?

MfG Spess

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, es ich will versuchen Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu 
zerlegen. Ich habe noch irgendwo gelesen, das eine Säure oder Laufe ins 
Wasser gelegt werden muss? Kann das sein, dass ohne Säure oder Lauge 
fast keine Leistung gebraucht wird? Kann ich als Lauge z.B Seife nehmen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo, es ich will versuchen Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff zu
>zerlegen.

Besorg dir schon mal ne gute Lebensversicherung.

Autor: Jonas F. (wuschelkuchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Säure/Lauge erhöht die Leitfähigkeit des Wassers (mehr Ionen) -> 
Mehr Strom -> Mehr Leistung. Seife dürfte funktionieren, du kannst auch 
mal etwas Salz probieren (Achtung: Hier wird Chlor frei und an einer 
Elektrode bildet sich eine Natriumschicht).

grüssse
w.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich habe noch irgendwo gelesen, das eine Säure oder Laufe ins
>Wasser gelegt werden muss?

Richtig. Und zwar in die untere linke Ecke.

>Kann das sein, dass ohne Säure oder Lauge fast keine Leistung gebraucht >wird?

Um dich nicht ganz dumm sterben zu lassen: Die Zugabe einer einer Säure, 
Lauge oder von Salzen erhöht die Leitfähigkeit. Allerdings werden diese 
auch an den Elektroden zersetzt und erzeugen Nebenprodukte. Ohne 
ausreichende Kenntnisse in Chemie gilt: Finger weg.

>Kann ich als Lauge z.B Seife nehmen?

Du weisst, woraus Seife besteht?

MfG Spess

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>und an einer Elektrode bildet sich eine Natriumschicht

Du weisst, was mit elementaren Natrium in Wasser passiert?

MfG Spess

Autor: Torsten W. (wirehead)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaliumhydroxid ist das mittel der wahl.
Das ganze läuft optimal bei 2-3V.

Man kann auch Schwefelsäure nehmen aber der innenwiderstand wird nicht 
ganz so gering wie mit KOH.
Als Elektroden kann ich Nickel empfehlen ist realtiv standfest. V2A soll 
aber auch gehen.

Mach dir lieber um die aktive kühlung der brühe gedanken...
Falls du das Produkt abfackeln willst denke daran das H2 und O2 zusammen 
eine verdammt hohe zündgeschwindigkeit haben und gewöhnliche 
rückschalgventile dabei nicht zufallen und ein durchzünden deshalb nicht 
verhindern.

Chlor wird übrigens erst "frei" wenn das Natriumchlorid geschmolzen ist.

Autor: Kurt Tresen (kurtisblow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe Morgen einen Vortrag über die Elektrolyse in der Schule,
dachte ich baue eine Versuchsanordnung.
Säure kann man in Wasser legen, in einer Flasche.
Ich denke dann probiere ich es einmal mit KOH, ich habe ein U-Rohr aus 
PVC gebastelt, daher entweichen die Gase an der Kathode und Anode je 
separat.
Gruss

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Lüthi schrieb:
> Säure kann man in Wasser legen, in einer Flasche.

Wenn das was bringt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.