mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HF Schraubverbinder für 100kHz bis 2MHz


Autor: Torsten B. (torty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Mag sein, dass ich in diesem Forum mit der Frage falsch bin, aber das 
Funkforum war in der letzten Zeit nicht gut besucht.

Ich suche nach einem dämpfungsarmen HF Schraubverbinder für ein 
Signalspektrum von 100kHz bis 2MHz.
Ich brauche eine Seite für den Einbau in ein Gerät und die andere Seite 
für ein Anschlusskabel.
Möglichst klein wäre gut und natürlich Preiswert.

Hat jemand eine Produkt-Idee ?

Danke
Torsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BNC

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

was heißt Dämpfungsarm? 1 dB? 0,1 dB?
2 MHz ist ja eigentlich Gleichstrom, da braucht man noch keinen Aufwand 
treiben.
Schau dir mal PL-Stecker an. Wenns ein bisschen mehr sophisticated sein 
soll, dann TNC, ist wie BNC, nur geschräubt.

Beste Grüße, Marek

Autor: Torsten B. (torty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider viel zu groß
Gibt es die auch in mini ?

Autor: Zapp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guenstig  :Chinch. Etwas teurer und overkill SMB.

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Koaxiale_Steckverbind...
RP-SMA gibts extrem klein... nimmt man oft für WLAN.

Autor: Bert 0. (maschinist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten B. schrieb:

> Ich suche nach einem dämpfungsarmen HF Schraubverbinder für ein
> Signalspektrum von 100kHz bis 2MHz.
> Ich brauche eine Seite für den Einbau in ein Gerät und die andere Seite
> für ein Anschlusskabel.
> Möglichst klein wäre gut und natürlich Preiswert.

Für die angegebene Spezifikation wären Bananenstecker ideal.

Alternativ sind auch die "geschirmten Bananenstecker" PL259 denkbar.

Im Ernst: 2 MHz ist keine Hochfrequenz, eher pulsierender Gleichstrom, 
selbst offensichtlicher Pressmüll wie Scart ist da noch hinreichend 
dämpfungsarm.


Ciao...Bert

Autor: arno nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne in die 'Gleischstrom'-Debatte einzusteigen... (was 2MHz bei weitem 
nicht sind!)

Nebst den (teuren, überqualifizierten) SMA/SMB-Steckverbindern und den 
großen BNC/UHF-Verbindern gäbe es da noch 'Mini-UHF'-Verbinder (z.B. 
auch bei Reichelt): 'UHF MST', 'UHF MEBU', ...
Sind recht günstig, über die Spezifikationen weiß ich nichts näheres.
Wenn es noch kleiner werden soll, wären da wohl noch 
MCX/MMCX-Steckverbinder - sind zwar auch überqualifiziert was die 
Frequenz angeht, dafür aber wirklich sehr klein und auch nicht all zu 
teuer, da Massenware.

Autor: Torsten B. (torty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke
Ich werde die verschiedenen Vorschläge mal mit meinen Anforderungen 
abgleichen. Ich hoffe, es ist was passendes dabei.

Grüße
Torsten

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt natürlich auch ein bisschen aufs Kabel an, was du dann 
anschliessen willst...

F-Stecker/Buchse?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.