mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Dell Netzteil PA-12 Überlagerte Kommunikation?!


Autor: MS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir für mein Laptop Dell E1505 ein Universalnetzteil zugelegt 
(wegen Autoadapter), leider erkennt der Laptop dieses und will den Akku 
nicht mehr laden und läuft mit geringerer Geschwindigkeit. Auch mit 
meinem Labornetzteil bekomm ich selben Effekt.

Ich habe die Vermutung, dass auf der Stromversorgung in irgendeiner Art 
und Weise eine Kommunikation statt findet.

Ich habe leider kein Oszi um mir das genauer anzuschauen :-(((

Jetzt meine Frage: Wer hat darüber Infos? Hat jemand ähnliche Effekte? 
Wer kann mir weiterhelfen?

Grüße

Autor: Bert 0. (maschinist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast MS,

ja, DELL verwendet schon seit geraumer Zeit einen 1-Draht-Bus zwischen 
Netzteil und Laptop, damit das Laptop die Fähigkeiten des Netzteil 
erkennt.

Damit wird z.B. verhindert, dass das Standalone-Netzteil versehentlich 
an eine Dockingstation angeschlossen wird, wo die vielen zusätzlich 
anschliessbaren Verbraucher die Leistung des Netzteils übersteigen 
könnten.

Gleichsam fallen natürlich alle Standardnetzteile auf, bei fehlender 
1-Draht-Kommunikation kann die Ladeschaltung im NB die Leistung des NT 
nicht erkennen und verweigert daher die Ladung, um das NT nicht zu 
beschädigen.

Über das 1-Draht-Protokoll habe ich noch keine Details gefunden, wenn 
man es nachbauen könnte und an die passenden Stecker käme, wären nach 
entsprechender Anpassung auch billige Standardnetzteile verwendbar.

Wahrscheinlich ist dies jedoch aufwendiger, als gleich ein PA-12 bei 
DELL nachzukaufen, sodass sich noch niemand die Mühe gemacht hat.


Gruß...Bert

Autor: MS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja sowas habe ich mir schon gedacht. Dann werde ich mir mal bei ebay ein 
PA-12 ersteigern und aufmachen. Diese Elektronik sollte sich ja vom 
Netzteil einfach separieren lassen.

Vielleicht folgt eine Beschreibung mit Photos. Es sollte doch mehr Leute 
mit selbigen Problem geben. Wie gesagt, original Netzteil ist vorhanden, 
es geht ja um einen Autoadapter.

Aber danke für die Info, diese hat meine Vermutung bestätigt!

Grüße

Autor: Bert 0. (maschinist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wenn Du da Forschungsaufwand investieren willst, nur zu!

IMHO kann es auch kein grosser Zauber sein, der da drin steckt, 
vielleicht werden nur seriell Daten aus einem kleinen EEPROM ausgelesen, 
in denen Typ und Leistung des NT kodiert sind. Sowas könnte man 
natürlich recht einfach nachbauen, man bräuchte dann nur noch diese 
komischen DELL-Stecker mit dem dünnen Mittelpin innen, über den die 
1-Draht-Kommunikation läuft.

Gruß...Bert

Autor: Bert 0. (maschinist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach schau, hier hat sich schon jemand mit dem Problem beschäftigt:

https://wpö.de/index.php?Dell-1wire

(SSL-Zertikat dort ist lt. FF 3.5.9 ungültig?)


Gruß...Bert

Autor: MS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für eure Hilfe! Ich habe nun folgenden Link gefunden:
http://www.laptop-junction.com/toast/content/insid...

da ist von einem Maxim 1-Wire Memory die Rede (hab ich schonmal gleich 
gesampelt). Dann heißt es nur noch den Inhalt vom Laptopnetzteil 
auslesen, das neue Teil beschreiben und in den Laptop einlöten und schon 
sollten alle Netzteile funktionieren!

Also nochmal danke für eure Hilfe, und dass dumme Kommentare 
ausgeblieben sind!

Grüße

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bert Braun schrieb:
> Gleichsam fallen natürlich alle Standardnetzteile auf, bei fehlender
> 1-Draht-Kommunikation kann die Ladeschaltung im NB die Leistung des NT
> nicht erkennen und verweigert daher die Ladung, um das NT nicht zu
> beschädigen.

Das ist die wohlwollende Erklärung, eine andere ist, dass sie schlicht 
Konkurrenz vom Ersatzteilmarkt fernhalten wollen, schliesslich scheint 
es ja bei so ziemlich allen anderen Notebookherstellern kein Problem zu 
sein, auf derartige Spirenzchen zu verzichten...

Oder sollte es so sein, dass hier ausnahmsweise ein Trivialpatent von 
Dell für Nicht-Dell-Kunden ungewollt Gutes bewirkt?

Andreas

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich auch gerade ein derartiges Problem habe  fand ich diese 
Anleitung:

http://www.ringwelt.de/computer/pc/dell-d600-mit-1...


und nicht uninteressant:

http://www.howtofixcomputers.com/forums/dell/dell-...

Gruss K

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.