mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Überstromsicherung für die eigene Schaltung


Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
habe eine Frage bzgl. Überstromsicherungen (o.ä.) für eine selbstgebaute 
Schaltung. Gibt es so etwas fertig als einzelnes Bauelement, dass ich 
einfach zwischen + und meine Schaltung bauen kann und welche dann bei 2A 
"rausfliegt"? Oder gibt es irgendwo Halterungen für die kleinen 
Sicherungen zum Auswechseln?

Habe auch schon Sachen gefunden, aber immer alles nur SMD :-(

Danke schonmal,
Jan

Autor: Kirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennt man sicherung

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bestimmt kein SMD...

Autor: der don (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan R. schrieb:
> für die kleinen
> Sicherungen zum Auswechseln?

Was ist ""klein"?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, dass was Blackmore geschrieben hat, ist genau was ich brauche :-) 
Da passen dann ja sicher auch alle Sicherungen wie z.B. 
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=C41;GROUPID... 
mit rein?

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-s

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Polyfuse dürfte es auch als bedrahtetes Element geben.
Beim basteln ist auch ein Netzteil mit Strombegrenzung nicht verkehrt. 
Eine Sicherung braucht man dann eigentlich erst später.

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan R. schrieb:

>       Danke, dass was Blackmore geschrieben hat, ist genau was ich brauche :-)
> Da passen dann ja sicher auch alle Sicherungen wie z.B.
> http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=C41;GROUPID...
> mit rein?

Jain - nicht alle, nur die Sicherungen mit den Abmessungen 5x20mm... Es 
gibt, meines Wissens oft in Amiland, auch weitaußgrößere 
Glassicherungen, die nicht in diesen Halter passen.
Aber diese Amisicherungshalter gibt es auch bei uns... Und die 
Sicherungen dazu sind etwas teurer, zumindest damals, als ich welche 
brauchte... und das war von 10 Jahren oder noch länger her...

Kommt halt immer drauf an, für welchen Markt Du entwickelst...


Gruß Blackmore

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dass die Abmessungen stimmen sollten dachte ich mir ^^ Gibt es 
eigentlich auch elektronische Sicherungen? Also keine 
Schmelzsicherungen, sondern irgendwas fertiges aber schaltungstechnisch 
implementiertes. Die Reaktionszeiten sind ja doch relativ hoch bei den 
anderen Sicherungen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan R. schrieb:
> Gibt es
> eigentlich auch elektronische Sicherungen?

Wenn man die Stromversorgung mit einer passenden Strombegrenzung 
versieht, bzw. bei Überlast abschaltet. Wird aber Eigenbau, also nichts 
fertiges.

Autor: Blackmore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch sicherungen in Form eines Tropfens, der Name fällt mir 
nicht ein...

Aber die stellen sich wieder zurück, und kosten auch nicht die Welt...

bei Reichelt mal nach PFRA025 suchen... Die meinte ich...

Von der Reaktionsgeschwindigkeit, auch da gibt es unterschiedliche 
typen... flink, träge, etc...

die flinken sind sehr schnell beim durchbrennen, die trägen brauchen 
schon länger...

Autor: Alter Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Sicherung rückstellend sein soll:
Polyfuse, gibt es auch bedrahtet, ist aber träge.

An sonsten 5*20 mm Feinsicherung, Auslösegeschwindigkeit ist
abhängig vom Einsatzzweck. Hängt ein Motor dahinter, träge wegen 
Anlaufstrom,
bei Elkos wegen Ladestrom. Dann würde ich auch beachten, daß besonders 
die
Sicherungen, die kleine Abschaltströme haben auch einen Widerstand von 
einigen 10 Ohm haben können!

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Blackmore:
Die sind halt leider für 40A ausgelegt und nicht für 2A :-( Ansonsten 
wäre das tatsächlich eine coole Option.

Autor: Jan R. (superjany)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habe mich glaube verlesen. Was bedeutet Itrip und Ihold? Schwell- 
und Dauerstrom?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.