mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik L6203 und RX-4M50RR30SF


Autor: Lukas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe ein Roboterfahrzeug gebaut.

1. Bisher kann dieses nicht seine Fahrtrichtung ändern. Daher werde ich 
nun ein H Brücke des Typs L6203 Einsetzen. Den Artikel über H-Brücken 
habe ich mir durchgelesen. Wenn jemand mal über meinen Schaltplan im 
Anhang schauen könnte, wäre das echt super! Nicht das ich was falsch 
verstanden habe oder so.


2. Die Kommunikation (Funkverbindung) läuft bisher über eine 
GSM-CSD-Verbindung. Da diese aber eine viel zu große Latenz-Zeit hat, 
möchte ich nun ein Funkmodul einsetzten.
Ich möchte mich mit der Funkverbindung mehr nicht lange beschäftigen 
müssen. Daher suche ein Funkmodul, das ich am besten direkt an den UART 
des ATmega8 dranhängen kann. Die Funkverbindung braucht auch nicht 
bi-direktional sein. Es müssen nur Daten zum Fahrzeug hin gesendet 
werden. Ich habe mir das Funkmodul von Canrad mit der Bezeichnung 
RX-4M50RR30SF ausgesucht. Würde das so funktionieren, wenn ich dieses 
einfach direkt anschließe? Oder muss ich da noch die IO-Pegel anpassen?

Vielen Dank für die Hilfe! Demnächst gibt es auch endlich mal ein paar 
Fotos und Videos vom Roboterfahrzeug!

Lukas.

Autor: Tropenhitze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Pins 20-22 vom Mega8 müssen angeschlossen werden!

Anstatt 2 x LM741 könnte man auch einen LM747 nehmen: beide taugen aber 
nicht in dieser Schaltung, da keine neg. Versorgungsspannung vorhanden 
ist. Besser wäre ein LM358, oder wenn Du Komparatoren verwenden möchtest 
ein LM393. Bei 1,2 Ohm Meßwiderstand brauchst Du vermutlich keine 
DC-Verstärkung, wenn der ADC vom Mega8 verwendet werden soll.

Mehr habe ich nicht angesehen, aber ein größer Elko für die 12V schadet 
bestimmt nicht: 2200 oder besser 4700µF.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Tropenhitze!

Vielen Dank für deine Antwort!

Tropenhitze schrieb:
> Die Pins 20-22 vom Mega8 müssen angeschlossen werden!

Da hast du recht, das habe ich ganz vergessen.

Tropenhitze schrieb:
> Bei 1,2 Ohm Messwiderstand brauchst Du vermutlich keine
> DC-Verstärkung, wenn der ADC vom Mega8 verwendet werden soll.

Da hast du recht! Ich habe 1,2 Ohm gewählt, da ich dann bei 12V nicht 
den Maximalen zulässigen Spitzenstrom vom L6203 überschreiten kann.
Mir grade aufgefallen, dass ich die abfallende Spannung über dem 
Widerstand für den ADC sogar abschwächen muss. Dadurch kann ich mir den 
OP sparen und kann einfach mit einem Spannungsteiler arbeiten!
Als Referenzspannung dient mir die interne Referenzspannungsquelle.

Alle Änderungen sind im Schaltplan enthalten.

Wenn keiner mit dem oben genanntem Funkmodul Erfahrung hat, dann werde 
ich wohl einfach ein Pärchen bestellen und es ausprobieren! ;-)

Vielen Dank, Viele Grüße, Lukas.

Autor: Lukas -- (lukas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tropenhitze schrieb:
> Mehr habe ich nicht angesehen, aber ein größer Elko für die 12V schadet
> bestimmt nicht: 2200 oder besser 4700µF.

Meine Motoren brauchen jeweils im Leerlauf 1,5A bei 12V.

Ich habe einmal am Anfang direkt hinter der Anschlussklemme einen 470µF 
Kondensator vorgesehen und zusätzlich direkt an jedem Treiber nochmals 
jeweils 1000µF. Meinst du nicht, dass das reicht?

Danke Grüße, Lukas.

PS: Hatte vergessen mich einzuloggen, daher konnte ich meinen Beitrag 
nicht mehr editieren und musste dies hier als zweiten Post 
nachschieben.;-)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn keiner mit dem oben genanntem Funkmodul Erfahrung hat, dann werde
>ich wohl einfach ein Pärchen bestellen und es ausprobieren! ;-)

Den kannst du nicht einfach an einen UART hängen.
Die Dinger geben ohne Empfang rauschen aus und können
keine Gleichspannnung übertragen, also längere 0 oder 1 Phasen.
Du müsstest das Teil am besten mit einer Manchesterkodierung
betreiben. Bleibt dann noch das Problem mir dem rauschen bei kein 
Empfang;)
Es wird nicht ganz so einfach wie du dir das vorstellst.

Autor: Lukas -- (lukas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
>>Wenn keiner mit dem oben genanntem Funkmodul Erfahrung hat, dann werde
>>ich wohl einfach ein Pärchen bestellen und es ausprobieren! ;-)
>
> Den kannst du nicht einfach an einen UART hängen.
> Die Dinger geben ohne Empfang rauschen aus und können
> keine Gleichspannnung übertragen, also längere 0 oder 1 Phasen.
> Du müsstest das Teil am besten mit einer Manchesterkodierung
> betreiben. Bleibt dann noch das Problem mir dem rauschen bei kein
> Empfang;)
> Es wird nicht ganz so einfach wie du dir das vorstellst.

Gibts es denn überhaupt Funkmodule, die man direkt an einen UART 
anschließen kann und gleichzeitig auch erschwinglich sind?


Lukas.

Autor: Lukas -- (lukas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

zu 1.
Die Geschichte mit den H-Brücken habe ich nun fast fertig aufgebaut und 
ich werde die Schaltung wohl am Wochenende Testen.


zu 2.
Ich habe jetzt die Beiden oben genannten Funkmodule getestet.

Der Sender hängt zusammen mit einem Max232 am PC. Der Empfänger sitzt 
auf meinem Roboter-Fahrzeug. Solange ich beim Senden keine langen Pausen 
mache, sondern fortlaufend Daten sende funktioniert alles einwandfrei.

Wenn ich versuche Gleichspannung zu übertragen, oder halt lange Pausen 
beim Senden habe, so tritt (genau wie es auch Holger geschrieben hat) 
rauschen auf. Daher habe ich mein Sendeintervall am PC einfach so 
eingestellt, dass zwischen den einzelnen Befehlen nur wenig Zeit 
verstreicht.

Viele Grüße, Lukas.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.