mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V -> 3.3V UART


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ich hab mal eine kleine frage zum Thema Pegelwandlung.

Und zwar habe ich einen USB2SERIAL Wandler der nur 5V ausspuckt, die 
UART meines Zielsystems (Parallax Propeller) läuft aber nun mit 3.3V.

Das Senden vom Propeller ist kein Problem da der Wandler die 3.3V 
Eingangspegel gut verarbeiten kann.

Das Problem ist nun den TX vom Wandler von 5V auf 3.3V zu drücken.

Die Technik mit dem Vorwiederstand gefällt mir dabei nicht so gut.
Ich habe hier noch 3.6V Zenerdioden und einige PNP und NPN Transistoren 
herumliegen.

Kennt jemand einen weg damit eine gescheite Wandlung hinzugekommen?Oder 
gibt es noch andere Vorschläge?

MFG

Florian

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Banal: Spannungsteiler.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dies ist leider nicht möglich, da die Lösung zu einfach ist.

Da das ganze für eine Diplomarbeit ist, muss es komplizierter sein.

Trotzdem danke.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte ich schon dran gedacht, aber ich fand diese Lösung auch nicht 
gerade ideal.

Autor: Levelshifter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde das mit einem Pegelwandler machen. Gibt´s genug Artikel hier.

MFG

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was stört dich dran? Kannst auch einen CD/74HC4050 zwischenschalten, das 
ist hier aber etwas Overkill.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ok, dass sieht schon viel technischer aus.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spinner. Bei der Teiler Lösung stört mich der hohe Stromverbrauch.
Kann ich nicht einfach eine Zenerdiode gegen Ground einbauen?

Autor: Levelshifter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Spinner

WER?

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der andere Florian ^^

Autor: MirkoB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und welcher Strom fließt bei der Z-Diode ohne Vorwiderstand?

Ob nun das eine mA bei "high"-Signal durch den Spannungsteiler fließt 
oder durch den Vorwiderstand+Z-Diode ist egal.

...aber was würde eine Schaltung mit dem 4050 verbrauchen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z-Diode gegen GND ist nicht sinnvoll. Ohne Vorwiderstand sowieso nicht, 
und mit solchem fliess ja ebenfalls Strom.

Es zwingt dich keiner, durch den Teiler 20mA zu jagen. 4K7/10K in der 
Nähe vom Propeller sollten es bei üblichen Baudraten auch tun. Und 
dieser Strom fällt nicht wirklich auf.

Weniger Strom gibt's m.E. nur mit Pegelwandler-IC.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt ihr habt mich überzeugt. Hatte da nen Denkfehler.

Danke für eure Hilfe

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MirkoB schrieb:

> ...aber was würde eine Schaltung mit dem 4050 verbrauchen?

Nix, d.h. nicht messbar.

Autor: Levelshifter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian schrieb:
> Der andere Florian ^^

Jetzt wird mir so einiges klar....

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.