mikrocontroller.net

Forum: Markt Hochstrom-Bleiakku gesucht


Autor: Albi G. (deralbi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute..
Ich suche einen Hochstromfähigen Bleiakku, der gerne 2min 60A aushält 
während Spitzen bis 100A auftreten. Wobei ich an den Spitzen durch Große 
Spulen sicher was drehen lässt.

Wichtig ist:
-12V
-min 5Ah, mehr als 15 brauch nicht nicht - brauch eher ne kleine 
Bauform..
-Laden sollte mit ordentlich Strom passieren können dürfen (2-3A 
realistisch?)

Hab schon bei Ebay geschaut. Es gibt da ja diverse Artikel aber ich 
finde kaum Angaben über den Ladestrom, der mir aber sehr wichtig ist. 
(Muss recht fix nachlasen können, nachdem die Belastung da war)
In manchen datenblätter war ein Diagramm vorhanen, wo der Ladestrom 
dargestellt war. Immer in einer Komischen einheit "CA".. damit weiß ich 
leider nichts anzufangen :-/ Aber die Zeitachse war meißt über mehere 
(>10) Stunden aufgetragen.. Ist also sicher mist.


Budget ist 50eur. Auf Lithium Hochstrom a 30C wollt ich eigentlich nicht 
umsteigen. Zu teuer (wäre aber edel)

Hat jemand fixe Ideen bzw Erfahrungen?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Albi !

Ich würde einen Lipo empfehlen.
Gibt es bei ebay sehr günstig, allerdings nicht bei deutschen Anbietern
sondern in Hongkong.

Beispiel Lipo 3S mit 5000 mAh und einer maximalen Entladerate von 30 C
würde auf alle Fälle ausreichen und von deinem 50€ Budget bleibt auch 
noch was.
Hab mit diesen Hong-Kong Akkus bisher recht gute Erfahrungen gemacht.


Bleiakku ginge natürlich auch aber nur mit Hochstromfähigen Typen, 
welche z.B. in USV´s verwendet werden. ( 12 V / 12 Ah )
In diese Bereich habe ich mit Panasonic Akkus die besten Erfahrungen 
gemacht.
Preislich liegen die aber auf gleichem Niveau mit Hongkong Lipos....


Mfg,

Stefan

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albi G. schrieb:
> Wichtig ist:
>
> -12V
>
> -min 5Ah, mehr als 15 brauch nicht nicht - brauch eher ne kleine
>
> Bauform..
>
> -Laden sollte mit ordentlich Strom passieren können dürfen (2-3A
>
> realistisch?)


15Ah Kfz Akku schafft die 3 oben genannten Bdingungen.

Allerdings 2 Minuten 60...100A continous ist generell schwer .-))



> Hab schon bei Ebay geschaut


Genau da, oder bei ATU.

Autor: DerAlbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Lipo-Hinweiß... dei frage ist, wie man da die Zellen 
sinnvoll lädt. Also Ich brauch ja richtig Strom und Balancing. Da muss 
ich jetzt erstmal Chips googeln.

Was die Bleiakkus anbelangt: irgendwie seh ich da mit den Ladeströmen 
nicht durch. Das ist echt nervig. Mich würde mal ein Konkreter 
erhältlicher Akku interessieren mit Konkretem Datenblatt wo man da nen 
maximalwert rauslesen kann.
Entweder ich bin zu blöd, oder.. hmmh. kA.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.batteryprice.com/cyclon0800-0004battery.aspx
Die Zellen sind ziemlich gut und halten alles aus. Du wirst 
wahrscheinlich mehrere Zellen parallel schalten müssen.

Autor: Florian Löffler (Firma: Studi) (muut) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Teile an, da kriegste sehr ausführliche Datenblätter 
und die Akkus sind expizit für Hochstrom ausgelegt.
http://www.reichelt.de/?;ACTION=2;LA=2;GROUPID=423...

Edit: Dürften die selben sein wie ein Beitrag weiter oben, nur n bissle 
günstiger.

Autor: DerAlbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mit den Verlinkten Akkus sieht das schon ganz gut aus. Aber durch 
eine Reihenschaltung hätte ich ein wenig Angst, dass es bei 
unterschiedlichen Kapazitäten probleme gibt mit dem Laden und entladen.

Aber mal ganz ehrlich: die Lipos sehen ja auch atraktiv aus.. hab grade 
ein wenig gesucht. Aber mir ist das supekt...
China für 11.1V 13eur (+12eur versand) und andere verlangen 90 für die 
selben Daten.
Sicher, dass da an China nix faul ist? :-/

vgl: 
Ebay-Artikel Nr. 390205818281
Ebay-Artikel Nr. 170495574927

Wirklich vertrauenswürdig klingt dann eher sowas hier: (moderate Daten 
du für Li-üblichen Preis)
Ebay-Artikel Nr. 260601331001

ähnlich sieht es dann auch mit den 14V-Typen aus. Die mit bei Lithium 
mehr gefallen würden, geb ich zu..

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das interessante: In den teuren Packs aus dem Einzelhandel sind exakt 
die selben Zellen wie in dem billigsten Chinapacks.

Autor: DerAlbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, gut,ich denke dann sind die LiPos ja wirklich einfacher zu 
handhaben und so dringen brauch ichs auch nicht. Sehr fein. Da  kann ich 
mich in der Zwischenzeit um ne Ladeschaltung kümmern... hat dazu jemand 
ne fixe idee, wie man 4 stück in reihe mit recht viel Strom lädt und 
auch noch schön balanced? Sowas is ja sicher schon gebaut worden... Aber 
vllt muss ich da wo anders nen neuen thread starten.. aber fixe ideen 
sind gerne angenommen..!

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: DerAlbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach.. wunderschön.. muss man nix basteln :-)
danke, nu is alles geklärt
sehr fein

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.