mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung über SMD-Widerstand


Autor: Kapitän Blaubär (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello,
ich hätte da mal eine Frage, wieviel Spannung und Leistung vertragen so 
SMD-Widerstände in den Bauformen 1206, 0805, 0603 0402 und 0201 ?

Ich meine da zum einen die Spannung in Volt, wenn der Widerstand ein 
paar Mega Ohm hat.
Zum zweiten wüsste ich gerne die Belastbarkeit in Watt, ich meine in 
millie-Watt, hihi...
Und wie ist das mit dem Strom?
Wenn so ein Widerstand 0,1 Ohm hat und verträgt 1 Watt, heisst das dann, 
ich kann da 10 Ampere durchschicken?
oder gilt da das ohmsche Gesetz bei SMD-Widerständen nicht?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir mal folgende Wert zusammengesucht. Ohne Gewähr.
Package  Current  Power Diss   Voltage   Größe
1206     2A       0,25W        200V      1,60 x 3,20 x 0,55mm  (50mohm)
0805     2A       0,1-0,125W   150V      1,25 x 2,00 x 0,55mm  (50mohm)
0603     1A       0,063-0,1W   50-100V   0,80 x 1,60 x 0,45mm  (50mohm)
0402     1A       0,063W       50V       0,50 x 1,00 x 0,35mm  (50mohm)

Es wird auch stark vom Hersteller und der Bauart abhängen mit wieviel 
die Widerstände spezifiziert sind, bzw. wie viel sie aushalten.
Dazu kommt noch die Kühlung über die Kupferfläche der Platine, etc.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung, ein SMD-Widerstand wird praktisch ausschließlich über die 
Leiterbahnen an seinen Lötpads gekühlt. Deswegen hängt die Belastbarkeit 
ganz zentral vom Layout und vom Wärmemanagement in der direkten 
Nachbarschaft ab.

Witzig ist, daß beim Wechsel von einer einseitigen auf eine 
4-Lagen-Platine mit durchgehender Massefläche(n) das Board kaum noch 
punktuell warm wird, sondern sich sehr gleichmäßig erwärmt, auch dort, 
wo gar keine Bauteile sitzen...

Kai Klaas

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn doch nur schon mal jemand diese daten auf einem blatt 
niedergeschrieben hätte.
hmmmm... aber wie sollte man so ein blatt mit daten nur nennen...

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kapitän Blaubär schrieb:
> Hello,
hAllo,
> ich hätte da mal eine Frage, wieviel Spannung und Leistung vertragen so
> SMD-Widerstände in den Bauformen 1206, 0805, 0603 0402 und 0201 ?
hängt vom hersteller, und vom typ ab. (dünnschicht, dickschicht, draht, 
usw...)

> Ich meine da zum einen die Spannung in Volt, wenn der Widerstand ein
> paar Mega Ohm hat.
hat mit dem widerstandswert nicht viel zu tun. du hast keine strukturen 
mit gewissem abstand, wie bei einem kondensator zum beispiel.

> Zum zweiten wüsste ich gerne die Belastbarkeit in Watt, ich meine in
> millie-Watt, hihi...
die größenordnung stimmt durchaus.

> Und wie ist das mit dem Strom?
> Wenn so ein Widerstand 0,1 Ohm hat und verträgt 1 Watt, heisst das dann,
> ich kann da 10 Ampere durchschicken?
jein.
man muss zum einen deutlichen zwischen spitzen- und dauerstrom 
unterscheiden.
zum anderen ist die leistung nicht immer der begrenzende faktor für den 
strom. bei widerständen zwar in den allermeisten fällen schon, aber man 
muss auch hier mindenstens auf die temperatur achten.
ansonsten kann es bei zu hohen strömen zur durchlegierung und damit zum 
(wenn auch evtl nur kurzzeitigen) kurzschluss kommen.

> oder gilt da das ohmsche Gesetz bei SMD-Widerständen nicht?
das gilt. nur verändern sich die variablen. schau dir mal das ohmsche 
gesetz in der lokalen form an - das machts klarer.

Autor: adfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kapitän Blaubär schrieb:
> Wenn so ein Widerstand 0,1 Ohm hat und verträgt 1 Watt, heisst das dann,
> ich kann da 10 Ampere durchschicken?

Nur 3,16A.

Grüße, Peter

Autor: Christian V. (michse)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> Ich hatte mir mal folgende Wert zusammengesucht. Ohne Gewähr.
>
>
> Package  Current  Power Diss   Voltage   Größe
> 1206     2A       0,25W        200V      1,60 x 3,20 x 0,55mm  (50mohm)
> 0805     2A       0,1-0,125W   150V      1,25 x 2,00 x 0,55mm  (50mohm)
> 0603     1A       0,063-0,1W   50-100V   0,80 x 1,60 x 0,45mm  (50mohm)
> 0402     1A       0,063W       50V       0,50 x 1,00 x 0,35mm 
> (50mohm)

Der Thread ist zwar schon älter aber bei google recht gut dabei darum 
die Antwort:

Zumindest die Bourns Dickfilmwidersände streuen da recht stark,
Ich hatte vorhin 2 in Reihe an 300VDC, der erste ist durchgeschlagen mit 
schönen Lichtbogen über das mittlere drittel, der zweite war danach ~10% 
außer Tolleranz, aber das kann auch am dann viel zu großen Stromfluss 
gelegen haben

Autor: Marcus W. (marcusaw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Leichenschänder!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.