mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schnurzwischenschalter für 12V Kühltruhe


Autor: Efebis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe eine 12V Kühltruhe mit KFZ-Stecker welche ich in den Urlaub 
mitnehmen möchte. Da ich im Kofferraum eine 12V Steckdose habe welche 
auch bei ausgeschalteter Zündung nicht abschaltet will ich in die 12V 
Leitung der Kühltruhe eine Schnurschalter einbauen (Aus-und Einstecken 
des Steckers wäre ungleich unpraktischer).

Nun bekommt man ja im Baumarkt reichlich Auswahl, natürlich leider alles 
für 230V und demnach was ich gesehen haben nur 2A. Ich bräuchte ja eher 
was >5A, da die Kühltruhe eine Leistung von 60W hat. Kennt jemand sowas?

: Verschoben durch Admin
Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
230V * 2A = 460W
Sollte für deine Kühltruhe ausreichen, nur der Schalter wird's ggf. 
nicht so gerne mögen und unter Umständen früher als normal schlapp 
machen.
Alternativ natürlich einfach eine "12V Zigarettenverlängerung" nehmen 
und einen passenden Schalter dazwischenbasteln.

Autor: Pothead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> 230V * 2A = 460W

Finster. Hier geht es um den Innenwiderstand des Schalters!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Leistung nicht etwas fehl am Platze? Wobei man schon bei manchen 
Schaltern sieht, dass sie bei niedrigeren Spannungen für einen höheren 
Strom spezifiziert sind.

PS: Was ist ein Schnurz-Wischer-Schalter? ;-) ;-)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pothead schrieb:
> Läubi .. schrieb:
>> 230V * 2A = 460W
> Finster. Hier geht es um den Innenwiderstand des Schalters!
Vorallem geht es um AC vs DC...

Autor: TrippleX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
>> Läubi .. schrieb:
>>> 230V * 2A = 460W
>> Finster. Hier geht es um den Innenwiderstand des Schalters!
> Vorallem geht es um AC vs DC..

Das ist nicht zu verachten!
Vorallen bei Relais ist ein riesen Unterschied ob AC oder DC
geschaltet wird.

Viele Schutzschalter oder vergleichbares die für 230V zugelassen sind
können oft keine 60V DC mehr vernünftig trennen.
Bei AC gibt es eine Funkenlöschung im Nulldurchgang, bei DC haben
mechanische Schalter ein großes Problem mit der Lasttrennung und leben
mit starken Kontaktabbrand.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A12...

Sowas in der Art macht die Schalterauswahl einfacher.

Autor: Pothead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Pothead schrieb:
>> Läubi .. schrieb:
>>> 230V * 2A = 460W
>> Finster. Hier geht es um den Innenwiderstand des Schalters!
> Vorallem geht es um AC vs DC...

Also geht mit dem Schalter 460A bei 1V DC?

Autor: Carsten Wille (eagle38106)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvoller weise würde ich hier ein KFZ-Relais mit entsprechender 
Kontaktbelastbarkeit verwenden. Das kann man dann so beschalten, daß man 
es mit zwei Taster ein- und ausschalten kann, und das man gleichzeitig 
noch eine Unterspannungsabschaltung hat.
Hat uns in unserem Bully mehr als einmal vor dem Anschieben bewahrt.

Autor: Pink Shell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
> http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A12...
>
> Sowas in der Art macht die Schalterauswahl einfacher.

Einen Transistorschalter? Kompressorkühlboxen haben gewaltige 
Anlaufströme, und beim Ausschalten macht die induktive Last eine dicke 
Spannungsspitze.

Das geht nur mit reichlich Überdimensionierung und Schutzbeschaltung.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pink Shell schrieb:
> Einen Transistorschalter? Kompressorkühlboxen haben gewaltige
> Anlaufströme, und beim Ausschalten macht die induktive Last eine dicke
> Spannungsspitze.

Die KFZ-Kühlboxen haben ein Peltierelement.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh schrieb:
>> Kompressorkühlboxen haben gewaltige Anlaufströme, ...
> Die KFZ-Kühlboxen haben ein Peltierelement.

Nur die ganz miserablen haben ein Peltierelement, die brauchbaren sind 
mit Kompressor oder Absorber.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Peltierkühlboxen 
absolut ungeeignet sind etwas zu kühlen. Sie schaffen es bei 
sommerlichen Temperaturen gerade die Kälte zu halten die man mit dem 
gekühlten Gut hineinlegt. Aber das schafft eine Isolierbox genauso.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> Nur die ganz miserablen haben ein Peltierelement, die brauchbaren sind
> mit Kompressor oder Absorber.

Was er hat, weiß ja nur der TO. Ich sehe trotzdem keinen Grund, warum 
der BTS442 nicht dafür funktionieren sollte.

Wenn das wirklich von Pink Shell (Gast) geäußerte "Kompressorkühlboxen 
haben gewaltige Anlaufströme, und beim Ausschalten macht die induktive 
Last eine dicke Spannungsspitze." ein Problem wäre, wieso ist dann ein 
einfacher "KFZ-Stecker" dran?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geil, der Mann sucht eine Schalter, und ihr seid über Kompressoren beim 
BTS442 angekommen.

Ja, Schalter für 230V Wechselstrom und Gleichstrom sind anders, weil bei 
Gleichstrom der Funken nicht abreisst. Aber das spiel erst über 36V eine 
Rolle, also tut's ein 230V~ Schalter, wenn er ausreichend viel Strom 
tragen kann, also 5A. Sein Innenwiderstand ist dabei unwesentlich, weil 
immer niedrig.

Efebis kann also so einen hässlichen Lampenschalter für Lampen über 1kW 
nehmen wie
http://www.ts-audio.biz/tsshop3/WGS/5787/PRD/NED00...


Allerdings könnte eine Unterspannungsabschaltung nützlich sein, damit 
deine Kühlbox nicht den Akku leersäuft, ist schon vielen passiert.
http://cgi.ebay.at/Unterspannungsschutz-25x50mm-Se...
Das Ding enthält dann gleich einen Schalter (der per Magnet bedient 
wird).

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der erste nützliche Beitrag!

Autor: Pothead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Sein Innenwiderstand ist dabei unwesentlich, weil
> immer niedrig.

Er nu wieder.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Der erste nützliche Beitrag!

Bei den Preisen in den angegebenen Links nur für die Verkäufer.

Ein BTS ist mit wenigen zusätzlichen Bauelementen für eine 
Unterspannungsabschaltung komplettiert und preiswerter.

Die Kontakte eines 6A Schnurschalters werden bei 5A Gleichstrom auch 
unterhalb der genannten 36V unter "Autobedingungen" zeitnah 
Schwierigkeiten machen.

Autor: melt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Wohnmobil/Expeditionsfahrzeug-Bereich gucken, da gibts Schalter, die 
für Bordnetz und -Bedingungen gebaut (und vermutl auch zugelassen) sind. 
(spontan: Woick, Berger Camping, Dörr)

Autor: Efebis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Anregungen, werde mir das alles mal durch den Kopf gehen 
lassen. :-)

Ist eine Kühlbox mit Peltier-Element, fahre nach Skandinavien, da reicht 
das um die Wurst und das Bier kühl zu halten ;-)

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt folgendes Schaltmodul "CLS Connect", welches das "Ausstecken" 
von Verbrauchern automatisch macht.
So geht das nicht vergessen.
Ist ja schon blöd wenn man mit leerer Batterie in der Pampa steht; Bier 
ist evtl. noch frisch, aber die Karre ist anzuschieben!

http://www.cls200.de/front_content.php?idcat=16

Ist auch für's Auto geeignet, glaube bis 7A Strom.
Macht angeschlossene Geräte spannungslos, wenn Fahrzeug (Lima) nicht 
läuft.
Sogar eine Verzögerungszeit ist bei Bedarf einstellbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.