mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik hct logik verhält sich komisch ohne Vcc


Autor: um hmels willen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alo!
Mich plagt im Moment folgendes Problem.
ich habe ein Usb modul von Ftdi das bekommt seine Betriebsspannung über 
den USB bus.
dann habe ich eine Schaltung dran mit seiner eigenen Spannungsversorgung 
mit 5v. Eingekoppelt wird die 3v3 Logik über einen 74hct367 buffer.
die Schaltung funktioniert soweit super bis auf:
Es hängen zwei Status Leds an dem Konstrukt. eine hängt an der 5v 
versorgung, die andere an den 5v die von usb kommen .
Ist aber mein 74HCT367 nicht versorgt , dh die externe 
Spannugsversorgung aus , so reicht ein einziges HIGH an einem der 
Eingänge, damit plötzlich die Led leuchtet die eigentlich zur externen 
Spannungsversorgung gehört.
mit anderen Worten:
wenn der 74hct367 nicht versorgt wird , bekommt die restliche Schaltung 
über einen seiner Eingänge (!!) Strom!
Was passiert da?

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um hmels willen schrieb:
> Was passiert da?

Die Eingangsschutzdiode richtet die Spannung gleich.
Du Hast an der Versorgung Eingangsspannung - 0,7V

Gruß Anja

Autor: um hmels willen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
!!
danke!
Kann ich das ohne grossen Aufwand unterbinden? vielleicht eine andere 
Logikfamilie verwenden? sollte 3v3 kompatibel sein..

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Logikfamilie mit 5 Volt toleranten Eingaengen wie LVC tut es.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um hmels willen schrieb:
> Kann ich das ohne grossen Aufwand unterbinden?

Der FTDI lässt sich auf der I/O-Seite nicht nur mit 5V sondern auch mit 
3,3V betreiben (I/O-Vcc-Pin).
Falls das nicht geht (keine Lötbrücke am Modul?) brauchst Du 
Serienwiderstände oder Pegelkonverter z.B. 74HCT4050.

Autor: um hmels willen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tatsächlich will ich ja dass sich der FTDI selbst versorgt aber , falls 
die anschliessende Schaltung unversorgt ist , nicht durch diese 
Eingangsschutzdiode den Rest mitversorgt.
74HCT4050 verhält sich da anders?

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um hmels willen schrieb:
> 74HCT4050 verhält sich da anders?

Der hat am Eingang keine normale Eingangsschutzdiode sondern eine 
Z-Diode die erst bei höheren Spannungen leitend wird. (auf Masse 
ableitet).

Autor: um hmels willen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klar. danke!

Autor: um hmels willen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war jetz echt eine angelegenheit von minuten bis ich eine 
vollständig klare erklärung und lösung für mein problem bekommen hab. 
wow :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.