mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DSL Splitter/Modem eigenbau


Autor: Network (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich würde mir gerne ein Modem nebst Splitter zu Lernzwecken 
bauen. Es sollte schon Funktioieren. Und sollte zumindest an ADSL+ 
laufen, denn was anderes habe ich zum testen nicht. Hat einer 
Schaltpläne oder weiß wie man das ganze angeht?

Viele Grüße

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nen Splitter bekommt man noch hin - Ein Modem - da Brauchst Du 
schon ein Labor > 100.000k€

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Schaltplänen alleine wirst du nicht weit kommen.

Aber nungut, schau mal bei Broadcom die haben spezielle Prozis für 
sowas.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> Naja, nen Splitter bekommt man noch hin - Ein Modem - da Brauchst Du
> schon ein Labor > 100.000k€


Welches Labor soll denn 100 Millionen kosten? o0


Jedenfalls ein gesuchter Chip wäre z.B: Broadcoms BCM6348

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, Bild vergessen

Autor: Network (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Basti B. Modem ist also nicht so schwer, aber wie siehts mit einem 
Splitter aus. Hat da einer nähere Informationen.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Modem und nicht so schwer?

Du traust dir sowas zu? http://i034.radikal.ru/0908/6d/8b221fbda472.jpg 
o0??

Hut ab, da ist der Broadcom verbaut.

Naja ein Splitter macht nichts anderes, als die vorhandene AMT's Leitung 
in unterschiedliche Frequenzen zu teilen.
Wieso schraubste nicht nen Splitter mal auf?

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal einen Splitter auf,
das ist eine simple Frequenz weiche. Ein paar Spulen und Kondensatoren.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Ein Modem und nicht so schwer?
>
> Du traust dir sowas zu? http://i034.radikal.ru/0908/6d/8b221fbda472.jpg
> o0??

Da ist ja wohl weitaus mehr drauf als nur ein Modem...

Autor: Network (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatt das Bild so Interpretiert, dass dort nur wenig extern dran 
muss, um nen einfaches Modem zu haben, was du dort als Bild anghangen 
hast, ist sogar ein ganzer Router.

Einen Splitter öffnen ist schlecht, da ich nur einen habe und der 
momentan im einsatz ist. Hat vielicht einer von euch ein 
Splitter-innenleben Bild?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:
> Basti B. schrieb:
>> Ein Modem und nicht so schwer?
>>
>> Du traust dir sowas zu? http://i034.radikal.ru/0908/6d/8b221fbda472.jpg
>> o0??
>
> Da ist ja wohl weitaus mehr drauf als nur ein Modem...

Na klar, Switch, WLan Chipsatz, Spannungsversorgung uswusf.

Und? Trotzdem ist son BGA Layout mit SD-Ram anbindung etc. etc. pp 
vieles, nur nicht "mal eben schnell gemacht"

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich würde auch wundern wenn in dem Flash mehr als ein Bootloader ist. 
Oder meinst du das da schon eine schöne Weboberfläche drauf ist?

Wenn du was selbst bauen willst Entwerfe ein Fax oder analog Modem.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Simon K. schrieb:
>> Basti B. schrieb:
>>> Ein Modem und nicht so schwer?
>>>
>>> Du traust dir sowas zu? http://i034.radikal.ru/0908/6d/8b221fbda472.jpg
>>> o0??
>>
>> Da ist ja wohl weitaus mehr drauf als nur ein Modem...
>
> Na klar, Switch, WLan Chipsatz, Spannungsversorgung uswusf.
>
> Und? Trotzdem ist son BGA Layout mit SD-Ram anbindung etc. etc. pp
> vieles, nur nicht "mal eben schnell gemacht"

Was ist denn ein BGA Layout mit SD-RAM Anbindung im Vergleich zu dem 
WLAN HF-Layout rechts? Oder die impedanzangepassten Leiterbahnen oben an 
der RJ45 Buchse? Das ist doch viel schwieriger, aber gar nicht nötig für 
ein "einfaches" Modem.

Anderer Vorschlag: Wenn du nur basteln willst, bau doch ein 56K Modem, 
das sollte um einiges einfacher sein.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja fürn Modem braucht man nun keine Weboberfläche.

Dennoch würde ich ein UART vorsehen, um die Einstellungen beim Testen zu 
ändern

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon,

eventuell hab ich mein Bild etwas Falsch gewählt, alles was ich 
geschrieben habe, bezog sich auf diesen Teil des Bildes.

Ich gehöre nun nicht zu den Miesmachern etc. pp dennoch, wer schon nach 
der Funktionsweise eines Splitter fragt, bzw. nicht die Vorstellung 
aufbringen kann, was sich darin befindet, wird mit so einem Layout zu 
kämpfen haben.

Nach Motto "Hallo, ich will ein Auto bauen. Hab zwar schon welche 
gesehen, allerdings weiß ich nicht wie sowas Funktioniert/von innen 
aussieht. Bitte um Hilfe"

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Modem zu bauen ist sinnlos. Ein DSL-Modem ist zu aufwendig; ein 
Telefonmodem kann man vielleicht bauen, aber da man da nur das 
Referenzdesign aus dem Datenblatt abkupfert ist der Lerneffekt gleich 
Null.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. schrieb:
> Simon,
>
> eventuell hab ich mein Bild etwas Falsch gewählt, alles was ich
> geschrieben habe, bezog sich auf diesen Teil des Bildes.

;-) ;-) So ist gut! :-D

Autor: Network (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Ich gebe zu ich war sehr Faul und habe nicht nach einem Bild von 
einem Splitter innenleben gesucht. Ich hatte mir so einen Splitter 
irgendwie schwerer vorgestellt. Ich dachte da wär ein IC drinnen, der 
aus dem Telekom Signal das isdn Signal und das DSL Sgnal dekompriemiert 
und in anderer Richtung bedes wieder zusammen als telekomsignal 
komprimiert. Ich wusste nicht, das es eine einfache Frequenzweiche ist.
Also Entschuldigung.
Das mit dem Modem, das es nicht so schwer ist. Habt ihr falsch 
verstanden. Klar so ein BGA-Design mit SD-RAM und Flash ist nicht ganz 
einfach. Aber die Schaltung kann man aus dem datenblatt ersehen.

Ne schöne Weboberfläche will ich gar nicht. Das soll kein Router werden 
sondern ein einfaches Modem, wie das Teledat 330 LAN.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du anscheinend nicht mal genau weißt, was der Splitter macht (Du 
sprichst von dekomprimieren?!), wie willst du dann ein Modem selbst 
bauen können?

Autor: Network (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Simon K. Ich hatte mir das so vorgestellt. Doch jetzt weiß ich wie das 
geht. Er trennt einfach nur die Frequenzen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Network schrieb:
> Das mit dem Modem, das es nicht so schwer ist. Habt ihr falsch
> verstanden. Klar so ein BGA-Design mit SD-RAM und Flash ist nicht ganz
> einfach. Aber die Schaltung kann man aus dem datenblatt ersehen.

Nee, ist klar. Wie Andreas weiter oben schon schrieb, hat das einfache 
Nachbauen der Schaltung null Lerneffekt. Wobei das Wort einfach hier 
völlig fehl am Platz ist. Hast du schon mal ICs mit TQFP oder 
SSOP-Gehäuse gelötet? Ja? Ok, klasse. Einen BGA-Chip aufzulöten ist für 
den Bastler quasi unmöglich. Da ist der professionelle Bestücker 
gefragt. Der richtet seine Maschine aber nicht wegen einer Leiterplatte 
ein. Von den Kosten für Chipsatz, Leiterplatte, etc will ich gar nicht 
reden, dass sind Peanuts. Aber allein die Meßmittel dürften den Wert 
eines Oberklasse-Pkw haben.

Falls du nicht weißt, wohin mit deiner Kohle, kann ich dir gerne ein 
paar Organisationen nennen, die sich sicher über eine kleine Spende 
freuen...

PS: Ich bin eigentlich kein Miesmacher, aber sorry: Träum weiter.

Autor: Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Network schrieb:
> Ne schöne Weboberfläche will ich gar nicht. Das soll kein Router werden
> sondern ein einfaches Modem, wie das Teledat 330 LAN.

Das ist mir schon klar. Aber du musst doch die Register im Chip 
konfigurieren, der weiß nämlich nicht das er ein ADSL-Modem ist!

Der Chip macht nichts, selbst wenn du ihn 100% richtig angeschlossen 
hast. Da meldet sich höchstes an einer seriellen (USB)-Schnittstelle ein 
Bootloader. (Ich hab mir das Datenblatt nicht angeschaut ist nur eine 
Spekulation, aber ich kann mir nicht vorstellen das da mehr drauf ist)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Friedrich schrieb:
> aber ich kann mir nicht vorstellen das da mehr drauf ist

amen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.