mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bandenwerbung bei der WM


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei der WM-Bandenwerbung wird ja mittlerweile auf die elektronische 
Variante gesetzt...wie machen die das eigentlich, dass man trotz hellem 
Sonnenlicht die Werbung so gut sieht? Bei strahlendem Sonnenschein wird 
bei mir jede LED und jedes Display zum Problem...

Gruß, Jens

: Verschoben durch User
Autor: w00t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die nehmen mehr Licht :)

OnTopic:
Die stehen in einem Winkel, sodass die Kamera kein reflektiertes 
Sonnenlicht abbekommt, weil sie nicht matt reflektieren.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich behaupte mal jeder könnte solche LED-Displays im Handy haben, das 
Handy wird dann halt dementsprechend teurer und vermutlich der Akku auch 
dementsprechend schneller leer. Da Sport eine ordentliche Stange Geld 
einbringt, können die sich das leisten. Wann das auf den Notebooks 
bezahlbar wird, steht aber noch in den Sternen.

Unter [2] steht was von 8400 NIT Helligkeit, ein Monitor hat um die 300 
NIT, Kontrast konnte ich nicht finden..

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Bandenwerbung#Videobanden

[2] http://www.digiboard.tv/lang-de/technical-details.html

Autor: zubuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist jetzt ein bisschen OT, aber ich frage mich nur wie solch teure 
Werbung (LED-Matrix bestimmt sehr teuer und der Blatter will ja auch mit 
vollen Taschen nach hause fahren) was bringen soll? Ich meine rennt ihr 
in den Laden und kauft Adidas Artikel nur weil u.a. deren Banner bei der 
WM zu sehen sind?
Ich kann das irgendwie nicht richtig nachvollziehen.

Autor: Albin Kröll-jung (Firma: Krung Productions) (helftmirbitte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub das brennt dir die Augen weg, wenn son Display im Laptop 
eingebaut wird :D

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubuku schrieb:
> Ist jetzt ein bisschen OT, aber ich frage mich nur wie solch teure
> Werbung (LED-Matrix bestimmt sehr teuer und der Blatter will ja auch mit
> vollen Taschen nach hause fahren) was bringen soll? Ich meine rennt ihr
> in den Laden und kauft Adidas Artikel nur weil u.a. deren Banner bei der
> WM zu sehen sind?
> Ich kann das irgendwie nicht richtig nachvollziehen.

Diese Technik hat den Vorteil, dass nicht nur ein Werbebanner (oder drei 
bei den Rollbanden) die ganze Spielzeit über dort hängt.
Wie im Fernsehen bringen die Werbeminuten das Geld, und je mehr 
verschiedene angezeigt werden können, desto mehr Geld kommt 'rein.

Autor: zubuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Diese Technik hat den Vorteil, dass nicht nur ein Werbebanner (oder drei
> bei den Rollbanden) die ganze Spielzeit über dort hängt.
> Wie im Fernsehen bringen die Werbeminuten das Geld, und je mehr
> verschiedene angezeigt werden können, desto mehr Geld kommt 'rein.

Das elektronische Banner flexibler sind, ist mir schon klar. Mir ging es 
um die "Werbebotschaft" an sich. Ich meine nur weil ein Firmenname dort 
zu lesen ist, kauf ich doch nicht deren Produkte.
Hier wird ja nur ein Markenname präsentiert, aber nicht irgendein 
Produkt umworben.

Autor: Albin Kröll-jung (Firma: Krung Productions) (helftmirbitte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubuku schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>> Diese Technik hat den Vorteil, dass nicht nur ein Werbebanner (oder drei
>> bei den Rollbanden) die ganze Spielzeit über dort hängt.
>> Wie im Fernsehen bringen die Werbeminuten das Geld, und je mehr
>> verschiedene angezeigt werden können, desto mehr Geld kommt 'rein.
>
> Das elektronische Banner flexibler sind, ist mir schon klar. Mir ging es
> um die "Werbebotschaft" an sich. Ich meine nur weil ein Firmenname dort
> zu lesen ist, kauf ich doch nicht deren Produkte.
> Hier wird ja nur ein Markenname präsentiert, aber nicht irgendein
> Produkt umworben.



Irgendwie hast du den Sinn von Werbung nicht verstanden, wie mir 
scheint.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubuku schrieb:
> Hier wird ja nur ein Markenname präsentiert, aber nicht irgendein
> Produkt umworben.

Das ist ja Sinn der Sache. Die Firmen haben meist viele Produkte, sie 
wollen aber nicht nur für eines werben.
Wenn du beispielsweise Öl kaufen willst und weißt nicht welche Marke, 
dann schießt dir unwillkürlich Castrol durch den Kopf, weil du den Namen 
4 Wochen lang eingehämmert bekommen hast. Wenn die jetzt noch andere 
Sachen anbieten geht's dir bei denen genauso.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das schön flackert und der Eine 
oder Andere deswegen hinschaut.

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albin Kröll-jung schrieb:
> zubuku schrieb:
>> Thilo M. schrieb:
>>> Diese Technik hat den Vorteil, dass nicht nur ein Werbebanner (oder drei
>>> bei den Rollbanden) die ganze Spielzeit über dort hängt.
>>> Wie im Fernsehen bringen die Werbeminuten das Geld, und je mehr
>>> verschiedene angezeigt werden können, desto mehr Geld kommt 'rein.
>> Das elektronische Banner flexibler sind, ist mir schon klar. Mir ging es
>> um die "Werbebotschaft" an sich. Ich meine nur weil ein Firmenname dort
>> zu lesen ist, kauf ich doch nicht deren Produkte.
>> Hier wird ja nur ein Markenname präsentiert, aber nicht irgendein
>> Produkt umworben.
> Irgendwie hast du den Sinn von Werbung nicht verstanden, wie mir
> scheint.
Ich würde eher vermuten, dass er den Sinn und Zweck (also die 
Wirksamkeit) von Werbung ähnlich anzweifelt wie ich.

Bei dem Öl-Beispiel fällt mir z.B. nicht Castrol oder liqui moly ein, 
sondern 10W40 und wo die nächste Tanke ist und da kaufe ich dann das 
günstigste Öl. ;-)

Autor: zubuku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albin Kröll-jung schrieb:
> Irgendwie hast du den Sinn von Werbung nicht verstanden, wie mir
> scheint.

Ich dachte ich hätte dies. ;-)

Thilo M. schrieb:
> Das ist ja Sinn der Sache. Die Firmen haben meist viele Produkte, sie
> wollen aber nicht nur für eines werben.
> Wenn du beispielsweise Öl kaufen willst und weißt nicht welche Marke,
> dann schießt dir unwillkürlich Castrol durch den Kopf, weil du den Namen
> 4 Wochen lang eingehämmert bekommen hast. Wenn die jetzt noch andere
> Sachen anbieten geht's dir bei denen genauso.

Naja vielleicht bin ich was Werbung betrifft etwas immuner. ;-) Ich 
kaufe bestimmt kein Castrol nur weil ich davon in der Werbung gehört 
habe. Mein erster Schritt ist das Internet um erstmal Meinungen, 
Preis-Leistung und Qualität über ein Produkt zu erfahren. Danach wird 
dann entschieden.

Autor: Ziff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich meine nur weil ein Firmenname dort zu lesen ist, kauf ich doch nicht deren 
Produkte.

Doch, offensichtlich schon. Es gibt Firmen, die muessen nicht fuer ein 
Produkt werben, da genugt der Name. Jeder weiss, Werbung macht man fuer
1) neue Produkte
2) ueberteuerte Produkte
3) liegengebliebene Ladenhueter
es gibt Firmen, bei denen sind alle Produkte gleichzeitig allen 
Kategorien angehoerend. Und die machen den Grossteil der Werbung.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubuku schrieb:
> Naja vielleicht bin ich was Werbung betrifft etwas immuner. ;-)

Es gibt aber ne Menge Menschen die das nicht sind. Und wenn es nur 50% 
sind reichen die sicher gut aus, damit das Unternehmen gut verdient.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albin Kröll-jung schrieb:
> Ich glaub das brennt dir die Augen weg, wenn son Display im Laptop
> eingebaut wird :D
Tragen die Fußballspieler etwa Sonnen-Kontaktlinsen? ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:

> Diese Technik hat den Vorteil, dass nicht nur ein Werbebanner (oder drei
> bei den Rollbanden) die ganze Spielzeit über dort hängt.
> Wie im Fernsehen bringen die Werbeminuten das Geld, und je mehr
> verschiedene angezeigt werden können, desto mehr Geld kommt 'rein.

Der Witz dieser Methode, ob nun elektronisch oder als Rollbanden, liegt 
ja darin, dass das Auge statische Werbung als festen Bestandteil der 
Szenerie wahrnimmt und quasi ausblendet. Die häufige Veränderung jedoch 
wird jedesmal wahrgenommen - und um diese Wahrnehmung geht es.

Aber das ist ein riskantes Spiel, denn es lenkt vom Fussball ab. Und so 
gibt es eben nichts ohne Nebenwirkungen. Die Einführung der 
Rollbandenwerbung hatte ich als derart nervend empfunden, dass ich mir 
seither nie wieder Europapokal-Fussball angesehen hatte. Die WM ist auf 
dem besten Wege, das gleiche Ziel zu erreichen.

Autor: Jens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Erklärungen soweit...

Ich habe mal einen Screenshot von Carlos Bonet beim Einwurf angefügt.
Hier ist noch ein Link über den Spieler:
http://de.fifa.com/worldcup/players/player=189436/...
Der Typ ist laut Fifa 1,76 groß...die Höhe der Bandenwerbung schätze ich 
daher auf ca. 1,50 Meter höhe.
Ein WM-Ball hat glaube ich max. 70 cm Umfang, also ca. 22 cm 
Durchmesser.
Ein Fussball-Feld hat glaube ich 400 Meter Umfang, die Bande dürfte 
jedoch mehr Umfang haben...
Kann hier jemand anhand des Screenshots(Ball verdeckt x LED) grob 
abschätzen wie viele LED da wohl insgesamt verbaut wurden?

Gruß, Jens

Autor: LAH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann hier jemand anhand des Screenshots(Ball verdeckt x LED) grob
>abschätzen wie viele LED da wohl insgesamt verbaut wurden?

Müsste man doch sogar berechnen können.

Bandenlänge: 500m
Bandenhöhe: 1,5m

-> 750m² Werbefläche

Technische Daten von so einer Bande:

http://www.digiboard.tv/lang-de/technical-details.html

Pixel pro m²: 2500

-> 1875000 Pixel

LEDs pro Pixel: 4 (1R, 2G, 1B)

-> 7500000 LEDs

Vermutlich sind es aber weniger LEDs, weil du keine durchgehenden 750m² 
Bande hast.
Wahrscheinlich geht die Bande nicht bis zum Boden, zwischen den Modulen 
muss es irgendwo auch einen Rahmen geben, Durchgänge für die Spieler 
etc.

Trotzdem eine ordentliche Hausnummer, wenn die Rechnung annähernd stimmt 
:)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Banden dürften nur dort stehen, wo Kameras sie sehen können. Damit 
fällt ungefähr die Hälfte weg.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LAH schrieb:
> Bandenlänge: 500m
> Bandenhöhe: 1,5m
Ähm, ein Fußballfeld hat ca. 75mx110m, also kommt man auf knapp 300m, da 
die wenigsten Plätze so lang sind (ich glaube das Camp Nu ist bekannt 
für enorme Länge). Im Wikipedia-Link (oben) steht was von typischen 
240m.
Die Höhe schätze ich eher auf 1,10m bis 1,2m. Die Größe ist ja im link 
auch mit 640mm angegeben, also vermutlich zwei übereinander und dann 
sind es 1,28m.

A. K. schrieb:
> Diese Banden dürften nur dort stehen, wo Kameras sie sehen können. Damit
> fällt ungefähr die Hälfte weg.
Wenn ich nach rechts rüber schiele (Fernseher), sehe ich überall 
Bandenwerbung. ;-)

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deutschland können wir uns ja in Sachen Werbung beim Fussball noch 
glücklich schätzen. In England ist es ja schon so, dass während des 
Spiels bei kurzen Unterbrechungen ein Werbespot geschaltet wird. Wenn 
das Spiel also schnell weitergeht, verpasst man schonmal was. Passiert 
beim ersten WM-Spiel der Engländer gegen die USA. Ihre Mannschaft 
schießt ein Tor aber die englischen Fans verpassen es wegen Werbung.

Autor: Lord Muh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wie die Werbung die öfter mal unten im Bild eingeblendet wird 
mit Ton. Die kommt auch gerne immer an stellen im Film wenn gerade 
jemand ne andere Sprache spricht. Dann kann man sich die nächsten 5 
Minuten zusammenreimen was da wohl gesprochen wurde weil die Werbung die 
Untertitel verdeckt hat..

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert eigentlich wenn ein Spieler mal den Ball unabsichtlich
gegen so eine Bandenwerbung schießt?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine härteren Strafen für Bandenkriminalität
http://www.20min.ch/news/schweiz/story/22929596

Autor: P. M. (o-o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten schrieb:
> In England ist es ja schon so, dass während des
> Spiels bei kurzen Unterbrechungen ein Werbespot geschaltet wird.

Gelegentliche Schleichwerbung (dazu zähle ich auch die Bandenwerbung) 
finde ich eigentlich sehr viel angenehmer, als endlose 
Werbeunterbrechungen. Wobei man beim Fussball ja noch gut bedient ist 
mit der berechenbaren Halbzeitpause.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber als öffentlich-rechtliche Fernsehanstalt 12 Minuten Werbung in der 
Halbzeit ...
Für was zahle ich eigentlich Gebühren???

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Für was zahle ich eigentlich Gebühren???

Na für die Werbung, ist doch klar...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubuku schrieb:

>Adidas Artikel

Lag einst Boris Becker mit Steffi Graf im Bett.

Nach einer Weile:

Boris zu Steffi: Warum denn nicht?

Steffi: Ja, auf deinem Ding steht AIDS drauf.

Boris: Dann warte mal, bis der ausgefahren ist...

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dann schießt dir unwillkürlich Castrol durch den Kopf, weil du den Namen
> 4 Wochen lang eingehämmert bekommen hast.

BP....

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, besser Werbung in der Halbzeitpause als das Geschwätz vom Netzer

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzer
ist ein Schwätzer.

Aber eine Frage brennt mir viel mehr auf den Nägeln:

Wenn die Fans ein eigenes transparent über die Werbebande legen, so daß
man die Werbung nicht mehr erkennen kann, -ist das dann
Banden-Kriminalität ?

;-)
MfG Paul

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strafrahmen soll sich nicht ändern: 
Beitrag "Re: Bandenwerbung bei der WM"

Autor: Led. Kenner. (ledkenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Modul ist genau 1m hoch und 1,50 Breit. Gummienoppen schützen die
25*25cm großen led panels in einem modul vor Ballschüssen. die Module
sind universell einsetzbar z.B. für Public viewing und Konzerte.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gummienoppen schützen die 25*25cm großen led panels
>in einem modul vor Ballschüssen.
 Wie darf man sich das denn vorstellen?

Autor: Led. Kenner. (ledkenner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://web.tradekorea.com/upload_file/prod/emp/200...

so ungefähr sieht ein einzelnes Panel aus. die Gummienoppen sind eher so 
horizontale Gummielinien die etwa 5mm zwischen den einzelnen LEDs 
hervorstehen.

jede einzelne LED kann 4 Farben (RGBM) d.H. eine LED = ein Pixel

Autor: Karl Hansen (sporty_01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

schaut doch mal in folgendes Themenspecial bei Stadionwelt. Dort findet 
ihr zahlreiche Infos rund um LED-Banden, Pixelabstände, etc.

http://www.stadionwelt-business.de/index.php?rubri...

Viel Spaß beim Lesen.

Grüße
Sporty

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Led. Kenner. schrieb:
> 
http://web.tradekorea.com/upload_file/prod/emp/200...
>
> so ungefähr sieht ein einzelnes Panel aus. die Gummienoppen sind eher so
> horizontale Gummielinien die etwa 5mm zwischen den einzelnen LEDs
> hervorstehen.
>

Deswegen kann man die Teile auch so schlecht ablesen, wenn der 
Ablesewinkel so groß ist. Hmm. Fällt manch mal auf, wenn die Kamera 
"nach oben wegzieht".

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.