mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladungsausgleich bei Litium Ionen Zellen


Autor: Debora W. (esther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem...

Ich möchte ein Batterie-Modul aus Lithium-Ionen-Zellen erstellen (ca. 
100 Stück).
Da bei diesen Zellen Ladungsschwankungen zu erwarten sind, suche ich 
nach einer Lösung zum Ladungsausgleich (eher eine aktive, als eine 
passive Lösung).
Ich möchte die Zellen möglichst einfach miteiander vernetzten, damit ein 
Ladungsabgleich stattfinden kann...
Hat jemand eine Idee?

Danke,
Esther :)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle parallelschalten ?

Autor: Debora W. (esther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nein... Eher alle in Reihe...
Oder wäre parallel besser?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder wäre parallel besser?

Wenn du möglichst einfach Ladungsausgleich haben willst, sicherlich.

Das Problem ist deine Frage.
Und schlechte Fragen sind meist dann ein Problem, wenn man nicht weiss, 
worum es wirklich geht.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Esther W. schrieb:
> Hallo!
>
> Nein... Eher alle in Reihe...

nun denn .-)

> Oder wäre parallel besser?


Dann wäre zumindest der Ladungsausgleich einfachst möglich realisiert.

Autor: Debora W. (esther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hui...

Wie gesagt...
Ich möchte ein Batteriemodul erstellen...
Ich brauche eine möglichst einfache, aber effektive Schaltung für ca. 
100 Zellen, um diese abzugleichen.
Ich habe schon Lösungen gefunden... Aber ich hätte es gerne ein wenig 
unkomplizierter, da es sich ja nicht um wenige sondern um 100 Zellen 
handelt.

(Beispiel:http://www.elektroniknet.de/power/technik-know-how...)

Besser? ;)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Besser? ;)

Nein.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verrat uns doch mal wie viel Volt Du am Ende raushaben willst und wie 
viel Volt eine einzelne Zelle hat, das würde sehr helfen
Tom

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> wie viel Volt eine einzelne Zelle hat

Das hatse schon gesagt ;-)

Autor: Schau mal hier ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Schau mal hier ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, bin ich blind!!!
Das hast Du ja selber schon gepostet!!!

;-)

Autor: Debora W. (esther)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, ich habe jetzt die perfekte Lösung gefunden...
Aber trotzdem danke!!

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann lass uns bitte daran teilhaben :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.