mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik aus 3.7V 5V erzeugen?


Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich benötige eine Schaltung die aus 3.7V 5V erzeugt, und die am besten 
so um die 500mA (am liebsten ein Ampere, aber 500mA reicht auch) liefern 
soll.

Gespeist werden soll das ganze aus einem Handyakku (3.7V, 910 mA)

Jetzt hab ich mal ein bisschen gesucht und bin auf DC/DC Regler 
gestossen, allerdings auf keine Quelle und zudem weis ich auch nicht, 
welcher sich da im Jungel des Angebots empfiehlt;) Wer hat Erfahrungen 
mit einem Modell?


Ah: Als Lieferant kommt Reichelt nicht in Frage, da ich in der Schweiz 
wohne.

Liebe Grüsse

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt bei Linear, Maxim, TI, ... tausende, wunderbar passende Chips für 
genau diese Anwendung... Leider fast alle für Privat kaum erhältlich. :(

Wenn Wirkungsgrad/Ruhestromaufnahme keine Rolle spielen, tuts vielleicht 
ein uralter MC34063A, gibts an jeder Ecke für wenig Geld. 500mA könnten 
da grad noch drinn sein, einfach mal nachrechnen:

http://cctools.hs-control.de/download/mc/mc34063.html

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade was gefunden, allerdings schient der momentan nicht 
lieferbar zu sein:

http://shop.embedit.de/product__506.php

doch der schient doch brauchbar zu sein oder? (wenn ja, dann weis ich 
ein bisschen wonach ich suchen muss;))

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:
> Ich habe gerade was gefunden, allerdings schient der momentan nicht
> lieferbar zu sein:
>
> http://shop.embedit.de/product__506.php
>
> doch der schient doch brauchbar zu sein oder? (wenn ja, dann weis ich
> ein bisschen wonach ich suchen muss;))

Das ist genau der Chip, für den ich oben den Link zur Berechnung 
gepostet hab. Der Transistor drinnen hält zwar 1.5A aus, aber der 
erreichbare Ausgangsstrom liegt viel niedriger.

Und der Wirkungsgrad wird bei max. ~80% liegen, eher darunter.

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ihn hier gefunden:

http://www.pollin.de/shop/dt/NTkwOTk4OTk-/Baueleme...

scheint bis 1.5A brauchbar zu sein?

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, laut dem Berechner den du mir gelinkt hast, scheint es bei einer 
Eingangsspannung von 3.7V gar nicht möglich zu sein, da 5V 
rauszuhohlen...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:

> scheint bis 1.5A brauchbar zu sein?


Der interne Transistor, ja. Die Gesamtschaltung: Nein.

Bitte rechne das selber mal nach, Link ist oben.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Dubach schrieb:
> Schade, laut dem Berechner den du mir gelinkt hast, scheint es bei einer
> Eingangsspannung von 3.7V gar nicht möglich zu sein, da 5V
> rauszuhohlen...

Das ist ne Limitierung von dem Berechnungs-Tool. Gib einfach mal 3.0 V 
an, oder wasimmer du als Endlade-Ende möchtest.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser geeignet wär z.B der LT1302, der kostet halt das Zehnfache, 
kriegt aber fast 1A@5V output hin. Und ist auch in DIL-8 erhältlich...

Autor: M. .D (barracuda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, wenn ich 3 als Eingang eingebe kann ich 5 rausbekommen, leider 
kann der mir den max. AUsgangsstrom nicht anzeigen.

Aber ich hab jetzt einen besseren:

http://shop.griederbauteile.ch/product_info.php?pr...

Auf dem Datenblatt steht max. Ausgangsstrom sei (2.1*Vin)/Vout
und so komm ich auf 1.5 A, das ist ja phänomenal;)

Oder nicht?

Grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.