mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 2 Sender an einer Antenne?


Autor: Sven (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man 2 Wlan Sender an einer Antenne anschließen?

Ich habe ein Bild gefunden, wo das jemand gemacht hat.
Aber ich frage mich, wie man das macht, ohne dass die Sender sich 
gegenseitig beeinflussen.
Einfach ein T-Stück nehmen geht wohl nicht oder?

Grüße

Autor: Stichwort: Zirkulator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja toll... der erste Sender läuft durch den Zirkulator genau in die 
zweite Endstufe rein und wird dort versumpft. Das geht alles nur mit 
einem dazwischengeschalteten schmalbandigen Filter, das bei der ersten 
Frequenz schon Totalreflexion macht. Die einzige breitbandigere Methode 
sind zwei Antennen, weit genug auseinander, das man sie als voneinander 
unabhängig ansehen kann, und einem 3dB-Koppler (magic-T).

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Kessler (db1uq) schrieb:
> ja toll... der erste Sender läuft durch den Zirkulator genau in die
> zweite Endstufe rein und wird dort versumpft

Wenn man nur einen Zirkulator verwendet, ja. Wer schlau ist, nimmt 
2...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Wer schlau ist, nimmt
> 2...

Dann dürfte man das WLAN aber kostenmäßig schon in den Bereich
einer alten GSM-Basisstation gebracht haben, oder?

Die Dinger da auf dem Foto sehen auch kaum aus wie Zirkulatoren.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem gezeigten Bild geht es um ein "Dual N" System. D.h. man bräuchte 
4 Zirkulatoren?
Auf dem Bild sieht mir das eht wie ein T-Stück aus.

Mit 2 Antennen in einem Abstand von 8-15 Lambda sollte es aber 
funktionieren, oder?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was bringen zwei Zirkulatoren? Solange Anpassung herrscht gehts bei 
jedem Zirkulator zur einen Tür rein und bei der nächsten wieder raus.

Man kann sie vor das Magic-T schalten, um die Entkopplung zu verbessern, 
aber auf eine einzige Antenne bekommt man die gesamte Leistung nur, wenn 
es über irgendeine Frequenzweiche läuft, die Sender also zwei 
verschiedene Frequenzbereiche benutzen. WLAN findet aber immer im selben 
Band statt.

Das im Bild muß ein 3dB-Koppler mit zwei Ein- und Ausgängen sein, im 
einfachsten Fall eine Kabelbrücke: dreimal Lambda/4 und einmal Lambda 
/dreiviertel im Kreis herum und geeignete Wellenwiderstände. Siehe auch 
"Ratrace"

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, den ganzen Firlefanz würde ich weglassen

und 2 Antennen nehmen, da jedes zusätzliche Teil abgestimmt sein sollte 
und trotzdem nur Dämpfung verursacht. Aufwand > Nutzen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.