mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Laborbuchsen-/Stecker Kontakt- und Thermospannungsarm


Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für besagten Präzisionsspannungsteiler (für den ich in einem anderen 
Thread einen OPV suchte) suche ich eine Lösung, wie ich die Spannungen 
abgreife.
Es muß immer nur eine Spannung zur Verfügung stehen. Ich könnte also 20 
Bananenbuchsen und ein Kabel mit Stecker vorsehen.

Es ist allerdings die Frage, ob ich jeden Abgriff einzeln mit einem OPV 
puffern muß oder ob ich nur einen Puffer-OPV nachschalte, der dann mit 
seinem +-Eingang auf die jeweilige Buchse gesteckt wird.

--
Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Buchsen/Stecker fertige ich mir aus Elektrokupfer hoher Reinheit.

gut, wenn man eine kleine Drehbank hat.

Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Solche Buchsen/Stecker fertige ich mir aus Elektrokupfer hoher Reinheit.
> gut, wenn man eine kleine Drehbank hat.

Drehbänke wären nicht das Problem. Ich kann auf eine ganze Werkstatt 
zurückgreifen :) Muß mich mal erkundigen, wo ich hier Elektro(lyt)kupfer 
bekomme. Drehst Du dann die einzelnen Drähte für die Büschelstecker auch 
selber?  ;)

Aber Kupfer oxydiert. (Kontaktspannung?)

--
Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristophK schrieb:
> Muß mich mal erkundigen, wo ich hier Elektro(lyt)kupfer
> bekomme.

Da 99% der Weltproduktion solches Kupfer sind: Du dürfest beim 
erstbestne Metallhändler fündig werden.

> Drehst Du dann die einzelnen Drähte für die Büschelstecker auch
> selber?  ;)
>

Logisch, in Vollmondnächten und nur in Gegenwart von drei keuschen 
skandinavischen Jungfrauen die gregorianische Beschwörungsformeln singen 
,-)
Denn voodoo hat sich als weniger wirkungsvoll erwiesen.

Sonst halt leicht konische Stecker mit 4/100stel Toleranz, wenn kein 
Vollmond ist oder niemand singen mag.



> Aber Kupfer oxydiert. (Kontaktspannung?)


Pflegemittel gibt es dafür, die verhindern das -- und alles wird gut.

Autor: ChristophK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte nur gefragt, weil Du das so betont hast, daß Du Elektrokupfer 
hoher Reinheit verwendest.

--
Christoph

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristophK schrieb:
> Ich hatte nur gefragt, weil Du das so betont hast, daß Du Elektrokupfer
> hoher Reinheit verwendest.


Es gibt auch "klempner Ware" mit 99,x %

Elektrokupfer ist fast immer 99,99% und besser.
Wenn Du also gezielt beim Händler fragst, wird er (hoffentlich) ins 
richtige Fach greifen.

Da ich nicht weiß wie Du wo einkaufst, kam mein Hinweis.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.