mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dunstabzugshaube Fensterkippschalter Ofen Sicherheitsschaltung Temperaturabhängig


Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich muss meine Dunstabzugshaube so steuern, dass sie nur bei geöffneten 
Fenster läuft, denn anstonsten würde bei brennendem Kamin und aktuellen 
dichten Häusern die Gefahr besteht dass "Ablüfte" in den Wohnraum 
gezogen werden.... Ist Pflicht das zu machen. Aus dem Grund liegen zum 
Fenster als auch zum Kamin schon vorbereitete Kabel...

Ich habe gerad mal ein wenig Internetrecherche betrieben und bin fast 
umgefallen was dort für ein Reibach mit gemacht wird....

http://www.lax-online.de/cgi-bin/shop/iboshop.cgi?...

Hier wird für ein Reed Kontakt 150€ verlangt....
dabei könnte man höchstwarscheinlich auch einfach einen für 7€ von 
Reichelt nehmen...

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=H2;...

Es gibt etliche Funkvarianten selbst bei amazon u ebay... aber 100€ ist 
man immer los...

Es wird jedoch immer nur die Stellung des Fensters, nie der Zustand des 
Kamins mit erfasst...

So nun meine Geschichte. Ich möchte 2 Punkte mit abdecken.

1)Das Licht der Dunsthaube soll trotzdem immer funktionieren, wir haben 
nur eine mit einem Stecker, ist eine einfache Edelstahlhaube mit 
Industriefilter und elektronischer Steuerung, mein Plan ist es, die 
Zufuhr am Motor zu unterbrechen wenn das nicht die Elektronik 
durcheinander bringt, werde ich mal bei Gelegenheit prüfen...

2) und das ist auch mein Kernpunkt, ich will das das ganze nur greift 
wenn der Kamin an ist, dazu will ich am Schornsteinrohr einen 
Temperatursensor anbringen und um genau den geht es mir, was würet ihr 
nehmen,

es soll gut aussehen,
möglichst unauffällig,
leicht zu befestigen sein,
mit berührungsschutz der Hitzefest ist,
einstellbaren Temperaturpunkt,
möglich günstig und einfach zu bekommen.

Mir schwebt ein Schwarzer Metallring mit einem kleinen Kästchen in dem 
ein Bimetallschalter enthalten ist, und der eine Schraube zum 
festspannen ähnlich wie für einen Gartenschlauch in früheren Zeiten 
(Spannschelle aus Metall passend für Ofenrohr d=17cm +/-), hat... mit ca 
40cm Feuerfester oder Hitzebeständiger Zuleitung und einem möglichst 
einstellbaren Temp Bereich...

Gibt es da was, was habt Ihr genutzt?

Gruß,
Thorsten

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke das geht als basis zur Erfassung schon in die richtige 
Richtung...

http://www.pollin.de/shop/dt/Mzg5OTE4OTk-/Baueleme...

die Frage die sich auftut ist, wie heiß so Ein Rohr bei "normaler" 
Befeuerung überhaupt werden kann....

http://www.ofenrohr-thermometer.de/

die Termometer hier, gehen durchaus bis 500Grad... und das hätte ich 
auch mindestens erwartet....

Thorsten

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Sensor könnte man mit soetwas am Rohr befestigen,...

http://schornstein-online.com/products/Rauchrohr-O...


Thorsten

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  bin fast umgefallen was dort für ein Reibach mit gemacht wird

Überleg erst mal, welch ein Reibach gemacht wird mit untauglichen 
Kaminöfen.

Bloss weil der Hersteller beim Blechbiegen es versäumt hat, einen 
Anschluss für eine externe Frischluftzufuhr zu machen, hast du im Haus 
nicht nur Ärger mit deiner Dunstabzugshaube, sondern einen nutzlosen 
Ofen in der Ecke stehen.

Ein Ofen setzt ganz schön viel Luft um, schau mal, was an Volumen so aus 
einem Schornstein herauskommt. Diese Luft nimmt er aus dem Zimmer in dem 
er steht, er verfeuert also warme Luft. Im Zimmer produziert er 
Unterdruck. Das Zimmer wird deswegen aber nicht luftleer, sondern holt 
sich seine Luft durch Ritzen aus anderen Zimmern und letztlich von 
draussen. Erstens hast du schon selber erkannt, das Häuser heute immer 
dichter werden, das also gar nicht so einfach möglich ist sondern jede 
Menge Kraft kostet (Partialluftdruckunterschied der Zmmer untereinander, 
es strömt garantiert nur Luft von aussen ins Kaminzimmer, nicht 
umgekehrt), sondern das Hauptproblem ist, daß die Luft von draussen kalt 
und trocken ist.

Durch Kaminöfen wird es im Haus also kälter (zumindest in den 
Nebenräumen, aus denen nur Zuluft gezogen wird, aber keine Heizluft 
hingeht), und knochentrocken (zu niedrige Luftfeuchte gilt als 
gesundheitsschädlich), so daß man erstens mehr heizen muss und zweitens 
jede Menge Wasserschälchen hinstellen muß damit die Luft ertragbar 
bleibt.

Und das alles nur, weil der Hersteller des Kaminofens seine Bleche 
falsch geformt hat. Immerhin gibt es Kaminöfen mit externer Zuluft auch 
für unter 1000 EUR: 
http://www.ofen.edingershops.de/Kaminofen-Holz-und...


Das Problem der Kundschaft beginnt beim Ofen also früher, schon beim 
Kauf des raumluftabhängigen Teils (nicht weil er billiger war, man gönnt 
sich ja sonst nichts, man nimmt schon den teureren, sondern weil man 
blöd ist und auf Design mehr achtet als auf Funktion), und wer auf die 
Art bewiesen hat wie blöd er ist, dem darf man auch ruhig 150 EUR für 
einen Reedschalter aus der tasche ziehen. Sie haben es nicht anders 
verdient.

Autor: Joe Redfish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ofen hin oder her. Der Unterdruck ist doch wichtig. Wenn also ein 
simpler Differenzdruckschalter bemerken sollte, dass der Unterdruck zu 
groß wird, sollte mal jemand das Fenster aufmachen damit wieder Luft 
rein kann.

Eleganter wäre es ein Servo anzusteuern welches die Ablufthaube auf 
Umluft umstellt und eine HELLE ROTE LAMPE leuchten lässt welche auch von 
Köchen gesehen wird. Die können ja dann das Fenster öffnen.

Ein solcher Unterdruckschalter ist vorgeschrieben in DE und wenn der 
Schorni die Haube sieht und den Kamin, muss er den Kamin stillegen.

Autor: Jürgen Franz (unterstrom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Hier wird für ein Reed Kontakt 150€ verlangt....
> dabei könnte man höchstwarscheinlich auch einfach einen für 7€ von
> Reichelt nehmen...

Hallo,
in Prinzip ja, leider hält der die Spannung von 230 V nicht aus, da ist 
bei 100 V Schuss und die Schaltung ist verkehrt rum: bei offenem Fenster 
ist der Manget nicht am Schalter und damit der Kontakt offen; er müsste 
aber dann geschossen sein.

Ich habe vor Kurzem den selben Fall gehabt und mit dem Schalter von 
Reichelt, einem SSR und einer Hilfsspannung von der Platine der 
Abzugshaube die entsprechende Schaltung aufgebaut - funktioniert prima.

Jürgen

Autor: dfsbyxvc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>2) und das ist auch mein Kernpunkt, ich will das das ganze nur greift
>wenn der Kamin an ist, dazu will ich am Schornsteinrohr einen
>Temperatursensor anbringen und um genau den geht es mir, was würet ihr
>nehmen,

Klappt ueber die Temperatur nicht, weil der Kamin noch kalt ist, wenn er 
gerade angeheizt wird. Allerdings produziert er dann die meisten 
giftigen Gase,  CO vornehmlich. Wenn Du es noch bemerken solltest, ist 
es dann schon zu spaet.

An der Stelle Gebastel: Nein danke.

Gast

Autor: dfsbyxvc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>simpler Differenzdruckschalter bemerken sollte, dass der Unterdruck zu
>groß wird,

Das ist nicht simpel, 1 mBar kann schon zuviel sein. Es geht nicht um 
den Unterdruck, sondern um die Fliessrichtung der Luft/Gase.

Also nochmal: An der Stelle Gebastel: Nein danke.


Gast

Autor: Björn C. (Firma: privat) (blackmore)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgrund der Tatsache, das ein Kollege eben dieses Problem mit dem Kamin 
und seine Haube hatte, hatte der die Idee mit der Überwachung des 
brennenden Kamins dem abnehenden Betrieb vorgeschlagen...

Hätte er das gemacht, hätte er den Kamin nicht abgenommen bekommen... 
Wenn Kamin und Abzugshaube vorhanden sind, DARF die Haube nur schaltbar 
sein, wenn das Fenster offen ist... (beim Kollegen war zwischen der 
Haube und Kamin die Küche, ein Flur mit Ausgang nach draussen, und ein 
halbes großes Wohnzimmer... Selbst die Idee der Türen abfragen war nicht 
erlaubt...

Dumm nur, das in der Küche kein Fenster war - so musste er dieses 
nachrüsten, mit Schalter...

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn C. schrieb:
> Wenn Kamin und Abzugshaube vorhanden sind, DARF die Haube nur schaltbar
> sein, wenn das Fenster offen ist...

Björn C. schrieb:
> Dumm nur, das in der Küche kein Fenster war - so musste er dieses
> nachrüsten, mit Schalter...

Typisch deutsch! Deutschland sollte lieber in "Schildbürgerland" 
umbenannt werden.

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.