Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Treiber für Magnetventil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hannes Wagner (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,
ich habe grad einen Treiber für ein Magnetventil gebastelt und bin mir 
nicht sicher ob das so überhaupt funktioniert. Kenn mich da nich so aus 
und da das Schalten von induktiven Lasten doch einige Probleme machen 
kann, wollte ich noch einmal nachfragen.
Zur Schaltung selber, ich hab lange nach geeigneten Transistoren gesucht 
und mich dann für eine Kombie aus BC337 und BD239 entschieden, weil 
sonst die Stromverstärkung zu schwach wäre. Vielleicht gibts ja auch 
noch bessere Transistoren. Wichtig ist außerdem, dass die Schaltung ohne 
Signal sperrt.

Bitte mal kurz drüber schauen und meckern, kommentieren, verbessern etc.

Danke!

Hannes

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@Hannes Wagner (Gast)

>nicht sicher ob das so überhaupt funktioniert.

Die Schaltung geht schon, wenn gleich sie etwas unorthodox ist.
Wieviel Strom zieht das Ventil?
Wozu ist R1 gut?

>kann, wollte ich noch einmal nachfragen.

Siehe Relais mit Logik ansteuern.

>und mich dann für eine Kombie aus BC337 und BD239 entschieden, weil
>sonst die Stromverstärkung zu schwach wäre. Vielleicht gibts ja auch
>noch bessere Transistoren.

Man könnte einen MOSFET nehmen.

> Wichtig ist außerdem, dass die Schaltung ohne
> Signal sperrt.

Dafür gibt es Pull-Down Widerstände.

MFG
Falk

von Hannes Wagner (Gast)


Lesenswert?

Danke erstmal für die Antwort Falk!

Mit dem MOSFET hab ich auch schon überlegt (z.B. BUZ11).

Das Ventil hat 8W, also 0,33A.

und R1 + Spule hab ich nur als Ersatzschaltbild eingefügt (reelle 
Spule).

Eigentlich würde ich das ganze ja gern mit nur einer Treiberstufe 
aufbauen, aber ich weiß leider nicht ob dann die Stromverstärkung 
(bipolar) ausreicht bzw. welche Eckdaten für einen FET für diese 
Anwendung wichtig wären.

Vielleicht könnte mir da noch jemand helfen.

Gruß Hannes

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  Hannes Wagner (Gast)

>Das Ventil hat 8W, also 0,33A.

Nimm einen IRLZ34N oder was ähnliches. Der ist zwar eigentlich massiv 
überdimensioniert, aber leicht überall erhältlich. BUZ11 ginge im 
Prinzip auch. Pull-Down ans Gate (100k), fertig.

MfG
Falk

von Marco J. (cooky)


Lesenswert?

Moin,

Es gibt zwei ICs dafür: L9305 von ST und Tle92463ED von Infineon. Erster 
für 8€ aber nicht lieferbar, zweiter liegt bei 14€.

von my2ct (Gast)


Lesenswert?

Marco J. schrieb:
> Es gibt zwei ICs dafür: L9305 von ST und Tle92463ED von Infineon.

Nach einem Dutzend Jahre hat sich am Halbleiterangebot schon etwas 
geändert - wäre auch schlimm, wenn nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.