mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I²C-Slave mit Register


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Neuer Tag, neues Problem...

Ich nutze zur Zeit die I²C-Slave-Funktionen von Uwe Grosse-Wortmann 
(uwegw) um Befehle von der Hauptplatine zu bekommen.

Die Funktionen laufen gut, aber sind etwas komplex zu nutzen für mich.
Aber das große Problem ist, daß ich nur zwei Arrays habe: ein mit den 
empfangenen Daten und ein mit der zu sendenden Daten.

Was ich aber jetzt brauche ist, mehrere Register zu haben, so daß der 
Master Werte von verschiedene Quelle meines Programms lesen kann.
Diese Funktionen können es nicht.

Nun, habe ich keine Lust den Rad wieder zu erfinden, und bevor ich mich 
beschäftige, diese Funktionen zu schreiben, möchte ich fragen, ob schon 
was in der Art existiert.

Das sollte in C geschrieben sein, da ich mein Programm in C schreibe und 
laufen auf einem ATMega8.

Kennt jemand was ähnliches?

Danke
Luca Bertoncello

: Verschoben durch Moderator
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca Bertoncello schrieb:
> Hallo, Leute!
>
> Neuer Tag, neues Problem...

Mag sein.
Aber nicht in der Codesammlung. Thread verschoben

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Luca Bertoncello schrieb:
>> Hallo, Leute!
>>
>> Neuer Tag, neues Problem...
>
> Mag sein.
> Aber nicht in der Codesammlung. Thread verschoben

Ups! Ich habe mich verklickt! Tut mir echt Leid!

Grüße
Luca Bertoncello

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die TWI und I2C Lib vom Peter Fleury...

http://www.jump.to/fleury

sehr einfach und gut beschrieben

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin J. schrieb:
> Die TWI und I2C Lib vom Peter Fleury...
>
> http://www.jump.to/fleury
>
> sehr einfach und gut beschrieben

Das nutze ich schon, implementiert aber nur einen I²C-MASTER, und ich 
brauche einen SLAVE.

Grüße
Luca Bertoncello

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry.
dann hier einen I2C Slave.
Die Software funktioniert wie ein I2C EEprom.

sollte sich selber erklären ansonsten ne mail an mich.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin J. schrieb:
> sorry.
> dann hier einen I2C Slave.
> Die Software funktioniert wie ein I2C EEprom.
>
> sollte sich selber erklären ansonsten ne mail an mich.

Ja, diese I2C-Slave kenne ich. Ich nutze es schon, aber wie vorher 
gesagt, hat schon mehrere Problemen:

1) Es ist nicht möglich Register zu setzen, so daß man verschiedene 
Werte lesen kann, je nach Register
2) Man kriegt kein Signal, daß der Master was geschickt hat. Man muß 
immer gucken, ob buffer_adr != 0 ist. Und man weiß nicht, ob der Master 
mit dem Versende fertig ist.

Also, ich suche was besseres...

Trotzdem Danke
Luca Bertoncello

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.