mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BC846B Kurzschluss von Basis auf Kollektor


Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal kurz fragen, welche Gründe es geben kann, wenn ein NPN von 
der Basis auf den Kollektor einen Kurzschluss hat!

Eine "Überspannung" schliese ich fast aus!

mfg
empi

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wieso fragst du zweimal?
Beitrag "BC846B / Basis-Kollektor Kurzschluss"

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hat er 2 kaputte BC846

Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. War keine Absicht!
und nein, es ist einer! ;-)

mfg

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wollte mal kurz fragen, welche Gründe es geben kann, wenn ein NPN von
> der Basis auf den Kollektor einen Kurzschluss hat!
Würde nur mal kurz gegenfragen, warum dich das interessiert!
Ohne Witz, die richtige Antwort lautet ziemlich sicher:
weil eine Siliziumschmelze stattgefunden hat.
Aber das wird dich nicht interessieren.

Willst du nicht einfach beschreiben, warum du die Frage stellst?
Hast du eine Schaltung gebastelt und die tut jetzt nicht?
Oder hast du einen kaputten Radio aus dem Sperrmüll gefischt?

Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein,
ich hab hier eine Platine liegen, die ein kunde reklamiert hat (Alter 
ca. 1-1,5 Jahre), und ich komm einfach nicht drauf, warum der transitor 
defekt ist! Hab Schon kurzschluss, einen hohen strom,... probiert, aber 
ich bekomms einfach nicht hin!!!

mfg
empi

Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja: worums mir geht ist, ich möchte das ganze hier im Labor auch 
zusammenbringen!

mfg
empi

Autor: BerndB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ESD wäre auch möglich.

Gruß Bernd

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Spannung zwischen Basis-Emitter größer -5V wird!
Passiert beim Verpolen z. B. oder wenn noch ein Kondensator Restspannung 
hat. Kenn ja leider nicht Deine Schaltung, sonst könnte man da genaueres 
sagen.

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was soll denn der transistor schalten? (gedanke: relais -> 
freilaufdiode, etc..)

Autor: empi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei das Schaltbild:

Bitte keine Anmerkungen zur "sinnvolligkeit", weil derjenige, der sie 
designt nicht mehr in der Firma ist! :-)


mfg
empi

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn die Spannung zwischen Basis-Emitter größer -5V wird!
Dann passiert erstmal nur, dass die BE-Diode leitend wird. Das ist 
nichts Schlimmes, solange die zugeführte Energie nicht zu groß wird. 
Diese in Sperrichtung betriebene BE-Strecke (= Z-Diode) kann man super 
für Rauschgeneratoren verwenden...

Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja nochwas:
Natürlich wird hinten eine Last sein, aber die ist im KOhm bereich --> 
also sehr klein!!

Kurzschluss,... natürlich nicht ausgeschlossen, aber da passiert bei mir 
gar nicht, wenn ich das Probier!

mfg
empi

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Anbei das Schaltbild:
Schließ mal J gegen Masse kurz und schalte den Transistor ein. Dann kann 
alles passieren  :-o

Auch wenn da keine Leistung übertragen werden soll, kann es doch sein, 
dass da was passiert ist.... (insbesondere, wenn J=J, also Ausgang=GND 
ist)

Autor: empi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J!=J   J ist nur ein "Stecker", heißt aber nicht das das der selbst ist!

Den Ausgang hab ich schon gegen Masse geschlossen und schalten lassen, 
aber da passiert gar nichts, außer das mit natürlich die 5V einbrachen, 
aber nachher im "normalen" Betrieb funktioniert dann wieder alles!

mfg und danke!

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
>> Wenn die Spannung zwischen Basis-Emitter größer -5V wird!
>
> Dann passiert erstmal nur, dass die BE-Diode leitend wird. Das ist
>
> nichts Schlimmes, solange die zugeführte Energie nicht zu groß wird.

Datenblatt: Veb0 = 6 V, d.h. wenn am Emitter (Klemme nach Außen) 6V 
reinrauschen und die Basis auf low liegt, dann ist die BE-Diode kaputto!
Wenn die angeschlossene Leitung etwas länger ist - Induktivität - dann 
rumpelts im Gehäuse!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Datenblatt: Veb0 = 6 V, d.h. wenn am Emitter (Klemme nach Außen) 6V
> reinrauschen und die Basis auf low liegt, dann ist die BE-Diode kaputto!
Schon mal ausprobiert, oder nur gehört?
Die geht nur (thermisch) kaputt, wenn der Strom ausreichend hoch ist.

>  dann ist die BE-Diode kaputto!
Es geht hier um die BC-Diode... :-o

>  dann ist die BE-Diode kaputto!
Sieh dir mal dort den Q1 an: http://sound.westhost.com/project11.htm

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schon mal ausprobiert, oder nur gehört?
Hatte schon mal Probleme.
Beim Verpolen der Versorgungsspannung bekam der Transistor über
die Freilaufdiode des geschalteten Relais die verpolte Spannung ab.
Weiss aber nicht mehr, ob die BE oder die CE - Strecke damals den Geist 
aufgab. Seit dem weiss ich, dass mit kleiner Rückwärtsspannung der 
Transistor stirbt. Genauso wie LEDs, die keine große Rückwärtsspannung 
vertragen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besserwisser schrieb:
> Seit dem weiss ich, dass mit kleiner Rückwärtsspannung der
> Transistor stirbt.
Nochmal zum langsamen Mitschreiben: der Transistor stirbt nicht wegen 
der Spannung. Sondern wegen des durch die Spannung hervorgerufenen 
Stroms und der daraus entstehenden Leistung. Genau wie eine Sicherung.

Du kannst ganz einfach eine Transistordiode umbringen, indem du dort in 
Flussrichtung eine kleine Spannung von 1V bei 10A anlegst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.