mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Post soll Arbeitslosen-Briefe öffnen


Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe dieses hier bei Bild Online gefunden:
http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/25/post-da...

Das ist doch wohl ein Scherz oder?
Die Bild-Seite wurde doch von Hackern gehackt die uns glauben machen 
wollen, das Deutschland in Richtung NS-Staat unterwegs ist.
Warum wird so ein Artikel nach einer Woche nicht einfach gelöscht und 
dementiert?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich fürchte eher, das wird genau so passieren, als das es sich um einen 
Scherz o.ä. handelte.

Namaste

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Bericht kam auch so vor kurzem in den Nachrichten und im Radio, 
angeblich um durch Digitalisierung die Prozesse zu vereinfachen...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Lesen des Links bin ich wieder etwas beruhigt.

Laut Thread-Überschrift, klingt es ja so, daß alle meine Post geöffnet 
werden soll. Das wäre natürlich ein Hammer!

Na ja, das ist im Prinzip ja nur die Verlagerung der internen Poststelle 
der A-Agentur an Externe, nämlich die Post.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mich nicht jucken, weil ich meinen Schriftwechsel
immer persönlich im Amt abgebe, gegen Eingangsbestätigung,
versteht sich. Trau keiner Post oder sonstigem Zustelldienst.
Übrigens bedienen sich die Argen gern der Citypost. Da bekommt
die Behörde mehr Rabatt für Massenversand.
Ich wollte mal wissen wie viel Tage Zustellzeit die Behörde
schätzt bis ein Brief beim Kunden ankommt.
Wusste man nicht, weil die Briefe alle im Rechenzentrum in
Nürnberg mit Hochleistungsmaschinen ausgedruckt und verschickt
wurden. Ob das heute noch so ist weiß ich nicht.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> angeblich um durch Digitalisierung die Prozesse zu vereinfachen...
wer das glaubt, wird seelig - dann könnte ich selbst ja auch gleich die 
eingescannten Schreiben an die entsprechende Email-Adresse des AAmts 
schicken (so ich sie denn habe bzw. bekomme ?!).
Einscannen geht in jedem Copyshop um die Ecke, sofern man keinen Scanner 
hat.
Das wäre dann eine Vereinfachung, sofern ich als Kunde das möchte.

Aber so bekommen meine Daten Leute zu sehen, die sie nichts angehen.
Gibt immer gute Gründe für irgendwas ... auch für die generelle 
Abschaffung des Postgeheimnisses ... und mindestens genauso viele 
dagegen.
Na ja, weiter so ....

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:

>Übrigens bedienen sich die Argen gern der Citypost.

Das gilt aber nur für ausgehende Post.

Nach wie vor bekomme ich per Post z.B. Vermittlungsvorschläge, von 
verschiedenen Agenturen im Lande. Die tragen in der Regel tatsächlich 
Poststempel kleiner regionaler Postanbieter, die Deutsche Post ist da 
nur seltenst mal dabei.

Ansonsten halte ich die Geschichte eher für kühl bis lauwarm, denn Post 
zur Agentur sende ich ebenfalls so gut wie nie, mache das persönlich. 
Und wenn doch, dann sind da mal Antragsformulare drin, also sowas wie 
Rückerstattung der Reisekosten zu einem Vorstellungsgespräch.

Meine Kundennummer bei der Agentur könnte jemand ausspähen, um sie an 
Bankberater zu verkaufen! ;-)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. B. schrieb:

>Aber so bekommen meine Daten Leute zu sehen, die sie nichts angehen.

Fließbandarbeiter, die den ganzen Tag nur mit dem Scannen beschäftigt 
sind...

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lest den Spiegelartikel mit den wahren Hintergründen und regt euch 
wieder ab.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fließbandarbeiter, die den ganzen Tag nur mit dem Scannen beschäftigt
> sind...
ich kann ja auch F*book, G* oder wen auch immer vertrauen (ich vertraue 
dehnen im Gegensatz zu Frau Aigner sogar), die haben vor lauter Arbeit 
keine Zeit für Mißbrauch, sondern wollen nur das Beste.

/Ironie on
Solange die Passwörter nicht dabeistehen, spielt das alles keine Rolle.
Wozu hat man überhaupt Datenschutz eingeführt - ist doch sowas von 
überflüssig und langweilig.
Wenn's mich selber nicht betrifft, dann braucht es auch keinen anderen 
zu beunruhigen - Logik mal ganz einfach ;-)
/Ironie off

> Meine Kundennummer bei der Agentur könnte jemand ausspähen, um sie an
> Bankberater zu verkaufen! ;-)
Dein Score-wert wird sich mit Sicherheit verbessern ;-)

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. B. schrieb:

>>Meine Kundennummer bei der Agentur könnte jemand ausspähen, um
>>sie an Bankberater zu verkaufen! ;-)

>Dein Score-wert wird sich mit Sicherheit verbessern ;-)

Hilfe, den brauche ich ja noch! ;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.