mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Solarlader mit Dynamo


Autor: Lara P. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezüglich: Beitrag "Bauteil Identifikation ANA 608 ?"

habe ich mir dieses mit einem Generator erweitert. Der Generator g1 ist 
parallel zu der Solarzelle D3 geschaltet. Zumidnest soll der das sein..

...unanbhängig von der Effizienz der Schaltung, würde das funktionieren 
oder habe ich da ein Stromkreis durch den Generator geschaffen? 
Irgendetwas übersehn?

Der Generator liefert Wechselssignal von +- 1,8v ca

Danke =)

: Verschoben durch Admin
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> würde das funktionieren

Ne.

Ein Generator ist weitestgehend ungeeignet für den AN608, weil er 
pulsierende Spannung liefert.

Der ANA608 ist im Gegensatz zum PR4401 ein Chip, der im hellen (also bei 
erzuegter Spannung der Solarzelle) abschaltet. Das tut er beim Generator 
nun hunderte male pro Sekunde :-(

Wenn man wie du nur eine Halbwelle des Generators nutzen will und statt 
einem Brückengleichrichter nur eine einzelne Diode einsetzen will, dann 
müsste der Generator an Masse und mit der Diode an + des Akkus.


  +--|>|--+--- ...
  |       |
Generat  Akku
  |       |
  +-------+--- ...

Damit kann man zumnindest den Akku aufladen, die Spannungserhöhung von 
1.2V auf 3.6V macht dann der ANA608.


R1 ist übrigens kein Widerstand, sondern eine 100uH Spule, wie dir schon 
im vorherigen Thread "Bauteil Identifikation ANA 608 ?" klar geworden 
sein sollte.

Autor: Lara P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

ich würde es jetzt mit einer Zenerdiode machen, falls zuviel Spannung 
aus dem Dynamo mal kommen könnte..

Einwende?^^

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Einwende?^^

Der Dynamo wird bereits durch den Akku in der Spannung begrenzt, es 
braucht keine weitere Z-Diode.

Mit einem Brückengleichrichter würdest du aber den Dynamo wenigstens in 
beiden Richtungen ausnutzen. Leider auf Grund der niedrigen Spannung mit 
relative gesehen viel Verlust, es bringt also nicht das doppelte, 
sondern vermutlich nur das 1.2-fache.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.