mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche möglichst stabilen 15,4" Laptoprucksack


Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe mir vor kurzem einen neuen 15,4" Laptop (Acer Travelmate 
5730G-874G50N) gekauft und suche dafür nun einen möglichst stabilen 
Laptoprucksack, da ich das Gerät künftig fast täglich ein paar km per 
Rad oder auch zu Fuß transportieren muss.

Der Rucksack soll das Gerät möglichst gut schützen und zugleich auch 
noch Platz für einen Ordner, ein paar Bücher, eine große Flasche Wasser 
und sonstiges Kleinzeug (z.B. Netzteil) bieten.Das Notebook mißt 
360*43*267mm und wiegt 3kg.

Die Auswahl an solchen Rucksäcken ist zwar immens groß, aber ich habe 
leider keinen Laden in der Nähe, der so etwas in größerer Auswahl 
anbietet und sich einen geeigneten Rucksack Anhand von meist nur einem 
Foto auszusuchen, ist nahezu unmöglich. Deshalb stelle ich die Frage 
eben nun hier im Forum, in der Hoffnung, dass jemand einen Rucksack hat, 
der empfehlenswert ist.

Schöne Grüße
Felix

P.S.: Die Farben und das Aussehen sind mir ziemlich egal, solange der 
Rucksack nicht grade nur in quietschbunt oder schweinchenrosa zu haben 
ist.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal zu ALDI, die bieten demnächst ein Sortiment an.
http://www.aldi-nord.de/aldi_angebot_do_08_07_2010...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, einen stabilen "Überzieher" für das Notebook zu verwenden 
und das dann in einen normalen Rucksack zu packen?
Der Rucksack könnte in diesem Fall von einer Firma kommen, die sich mit 
Rucksäcken auskennt, und auch nach Tragbarkeitsaspekten (Gestell, Gurte 
etc.) ausgewählt werden.
Außerdem kannst Du dann frei entscheiden, wie groß das Ding werden soll.

Der Überzieher muss halt ausreichend gepolstert sein.

Gegen Unfälle hilft so etwas natürlich nicht, aber dagegen hilft auch 
keine andere Verpackung, vielleicht von so etwas wie einem Pelicase 
abgesehen.

Ich schleppe mein 17"-Notebook (auch 3 kg, aber nur 1" dick) mit mir in 
einer "Eastpak"-Umhängetasche herum, die hat einen gepolsterten Boden 
und ein Fach, in die das Notebook rein zufälligerweise sehr gut 
reinpasst, und es bleibt noch ziemlich viel Platz für anderen Krempel.
Die Tasche hat einen recht gut gepolsterten Tragegurt, ist aber eher nur 
für kurze Fahrradfahrten geeignet. Und natürlich in keiner Weise 
unfalltauglich ...

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@ michael:
Danke für den Tipp, ich werde mir den Rucksack auf jeden Fall einmal 
ansehen, bezweifle allerdings angesichts des Preises, dass ich damit 
glücklich werde.

@ rufus:
Ein Rucksack von einem Hersteller, der davon etwas versteht, wäre mir 
auch am liebsten. Ob einer der bekannten Rucksackhersteller allerdings 
etwas im Angebot hat, das meinen Vorstellungen entspricht, weiß ich 
leider nicht.

Dein Vorschlag einen zusätzlichen "Überzieher" zu verwenden, um einen 
normalen Rucksack verwenden zu können, finde ich prinzipiell nicht 
schlecht.
Ich denke, du meinst damit diese Etuis aus Neopren oder einem ähnlichen 
Material. So eine Hülle war bei meinem Eee PC 701 (der allererste) dabei 
und diese erfüllt ihren Zweck hervorragend.
Allerdings können solche Hüllen das Notebook nicht vor Druck durch 
andere, teils ziemlich schwere Gegenstände, wie z.B. Ordner, die 
ebenfalls im Rucksack verstaut werden, schützen.
Eben diese Druckausübung auf den Laptop bereitet mir aber die meisten 
Sorgen, weil ich hier und anderswo schon von dadurch verursachten 
Druckstellen auf dem Display gelesen habe, was ich unbedingt vermeiden 
will.

Peli- oder Otterboxen sind natürlich sozusagen das Optimum in Sachen 
Stabilität. Diese Boxen sind aber sehr teuer, mit dem Rad schlecht zu 
transportieren und bieten keinen Platz für die anderen oben genannten 
Dinge, die ich ebenfalls benötige. Eine Aufteilung in Fächer gibt es 
afaik ebenfalls nicht.

Vieleicht ist ja jemand in einer ähnlichen Lage und muss tagtäglich 
ebensoviel "Zeugs" mit sich herumschleppen. Ich würd mich da über 
Lösungsvorschläge freuen.

Schöne Grüße
Felix

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix Wiedemann schrieb:
> Allerdings können solche Hüllen das Notebook nicht vor Druck durch
> andere, teils ziemlich schwere Gegenstände, wie z.B. Ordner, die
> ebenfalls im Rucksack verstaut werden, schützen.

Bei den meisten Notebooktaschen, die ich bislang gesehen habe, ist das 
nicht sehr anders.

> Eben diese Druckausübung auf den Laptop bereitet mir aber die meisten
> Sorgen,

Abhilfe wäre das Aussteifen des Überziehers mit geeigneten Platten aus 
einem festeren Material, um punktuelle Belastungen auf eine größere 
Fläche zu verteilen. Möglicherweise gibt es auch sehr kompakte 
Notebooktaschen, die bereits versteift sind, aber nicht zu voluminös 
sind, um in einen Rucksack zu passen.

Du könntest allerdings auch einen komplett anderen Ansatz verfolgen: Den 
schweren Krempel packst Du nicht in den Rucksack, sondern in eine 
anständige Tasche (Ortlieb o.ä.), die Du am Gepäckträger befestigst. Nur 
das Notebook solltest Du aufgrund seiner Erschütterungsempfindlichkeit 
auf keinen Fall in so einer Tasche unterbringen - da ist ein Rucksack 
definitiv die bessere Wahl.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal einen Abend in einer Studenten-Kneipe und frage dich 
durch.

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus!

Ich wollte es eigentlich vermeiden, den ganzen Tag zwei Taschen mit mir 
herumzutragen, weswegen es ja auch ein Laptoprucksack werden soll. Sonst 
würde ich mir einfach eine Laptoptasche nur für den Laptop kaufen und 
alles andere im Rucksack transporieren. Das hätte dann den gleichen 
Effekt wie ein Vorschlag.

Am besten wäre wohl eine Art dünner Hartschalenkoffer nur für den 
Laptop, der dann in den Rucksack passt und das Notebook schützt. Ob es 
etwas in der Art gibt, weiß ich leider nicht.

Schöne Grüße
Felix

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix Wiedemann schrieb:
> Sonst würde ich mir einfach eine Laptoptasche nur für den
> Laptop kaufen und alles andere im Rucksack transporieren.
> Das hätte dann den gleichen Effekt wie [D]ein Vorschlag.

Nein, denn das wäre absolut nicht fahrradtauglich.

> Am besten wäre wohl eine Art dünner Hartschalenkoffer

Ja, darauf dürfte es hinauslaufen. Wird aber nicht einfach zu finden 
sein.

Vielleicht haben die 
http://www.kkc-cases.de/katalog/spezial-koffer/not... ja was; 
stabil genug dürfte das sein.

Viel Glück!

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus!

Rufus schrieb
> Nein, denn das wäre absolut nicht fahrradtauglich.
Das stimmt allerdings, da habe ich wohl nicht mitgedacht.

> Wird aber nicht einfach zu finden sein.
Stimmt leider auch.

> Vielleicht haben die
> http://www.kkc-cases.de/katalog/spezial-koffer/not... ja was;
> stabil genug dürfte das sein.
Leider nicht, da deren Laptop-Hartschalen nur für Netbooks sind.
Die Variante für 15" ist leider schon ein riesiger Koffer - siehe:
http://koffer.kkc-cases.de/kofferloesungen/fuer-gr...

> Viel Glück!
Danke! :)

Schöne Grüße
Felix

Autor: Timo Dittmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach,

ich bin z.Z auch auf der Suche nach einem neuen Rucksack für mein 
Notebook.

Bisher haben mir verschiedene Rucksäcke bei www.Globetrotter.de und 
http://www.notebooksandmore.net/  ganz gut gefallen.

Da gab es auch einige die recht stabil aussahen (z.B. Boblbee Megapolis)

Allerdings würde ich den Rucksack vor dem Kauf schon gerne mal 
ansehen/betasten. Deshalb werde ich vermutlich doch lokal im Geschäft 
kaufen.


Grüße
       Timo

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix Wiedemann schrieb:
> So eine Hülle war bei meinem Eee PC 701 (der allererste) dabei
> und diese erfüllt ihren Zweck hervorragend.

Mal ne Frage aus Interesse:
Du hast nen Ee PC und willst trotzdem einen 15" mitrum schleppen?

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@ Timo:
Danke für die Links!

Der Megalopolis scheidet für mich leider aus, was zwei Gründe hat:
1. Der Rucksack ist leider wirklich sehr sehr teuer.
2. Aufgrund der Abmessungen von "Höhe: 56 cm, Breite 30 cm, Tiefe: 15 
cm" bekomme ich darin keinen Ordner und alles Andere, was ich mitnehmen 
will, mehr unter.

Bei den anderen Rucksäcken habe leider nichts gefunden, was nur anhand 
der kurzen Beschreibung und ein bis zwei Fotos aber auch sehr schwer 
ist.

>Allerdings würde ich den Rucksack vor dem Kauf schon gerne mal
>ansehen/betasten.
Genau das würde ich auch gerne.

>Deshalb werde ich vermutlich doch lokal im Geschäft kaufen.
Geht bei mir leider nicht. Das ist der Nachteil, wenn man auf dem Land 
lebt.


@ Floh:
>Du hast nen Ee PC und willst trotzdem einen 15" mitrum schleppen?
Ja, genau das habe ich vor, auch wenn du mich dann für verrückt 
erklärst.

Der Eee wird viel genutzt - zB jetzt gerade - und ist für das, wofür er 
konzipiert wurde auch sehr praktisch. Der Kleine ist mit seinen 7" aber 
definitiv nicht zum Arbeiten geeignet, wofür er auch nicht gedacht ist 
und weswegen ich mir nun einen großen Laptop angeschafft habe.
Muss oder möchte ich also künftig auch außerhalb meiner Wohnung daran 
arbeiten, so muss das gute Stück wohl "mitgeschleppt" werden. 
"Außerhalb" heißt in dem Fall in der FH oder auch in den Semesterferien 
und an einigen Wochenenden bei meinen Eltern zu Hause.


@ all:
Nach dem meiner Meinung nach sehr praktikablen Vorschlag von Rufus, den 
Laptop in einer zusätzlichen Hülle in einem normalen Rucksack zu 
transportieren, habe ich gezielt ein wenig nach solchen Laptop-Hardcases 
gesucht.

Gefunden habe ich zum einen dieses Exemplar:
http://www.notebooksandmore.net/product_info.php?i...
Das ist ziemlich teuer und über die Stailität kann ich leider auch 
nichts finden. Hat dieses Teil jemand?

Mein bisheriger Favorit ist eine Box von Peli, wie es ja auch schon 
vorgeschlagen wurde.
http://www.kofferfunshop.de/peli+cases/micro+cases...
Diese Box ist zwar sehr teuer, aber wohl das stabilste, was man bekommen 
kann. Auch hier würden mich natürlich Erfahrungen interessieren, wobei 
ich fast nicht glaube, dass hier jemand soetwas nutzt.


Es werden also ab sofort auch solche Hardcases gesucht. Wenn jemand 
etwas in der Richtung kennt, dann postet das bitte.

Schöne Grüße
Felix

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kauf jeweils grad zusammen mit dem Notebook einen passenden 
Rucksack. Der kommt jeweils von Targus. http://www.targus.com/

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hey noch Was schrieb:
> Ich kauf jeweils grad zusammen mit dem Notebook einen passenden
> Rucksack. Der kommt jeweils von Targus. http://www.targus.com/

Wie darf ich das "jeweils" verstehen? Kaufst du mehrere Notebooks und 
mehrere Rucksäcke für die Firma?
Für welchen Rucksack hast du dich denn entschieden und warum? Entspricht 
dieser den oben genannten Anforderungen?

Ich würde mich freuen, wenn du noch ein wenig ins Detail gehen könntest.

Schöne Grüße
Felix

Autor: Änschinjöör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schro** von Aldi sieht schei**e aus!

Sieh dir mal das Angebot von Sansonite an! Meiner hält seit 4 Jahren, 
täglicher Einsatz.

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Änschinjöör schrieb:
> Der Schro** von Aldi sieht schei**e aus!

Eine unglaublich objektive Feststellung. tss
Ich bin zwar auch der Meinung, dass das nichts gescheites sein wird, 
aber jedem das Seine.

> Sieh dir mal das Angebot von Sa[m]sonite an! Meiner hält seit 4 Jahren,
> täglicher Einsatz.

Das glaube ich dir gerne und das wird bei Deuter, Vaude, Bergans und wie 
die guten Hersteller noch alle heißen nicht anders sein.
Auf die reine Haltbarkeit des Produkts zielt meine Fragestellung in 
diesem Thread aber nicht ab. Es geht mir um einen Rucksack, der das 
Notebook so gut wie nur möglich schützt und zugleich noch Platz für 
etliche andere Sachen bietet.

Wenn du mir etwas konkretes empfehlen kannst, bin ich dafür schon 
dankbar, aber Stellungnahmen nach dem Schema "Marke X is absoluter 
Schrott aber Marke Z ist besonders toll!" bringen mich leider nicht 
weiter.

Versteh mich also bitte nicht falsch! ;)

Schöne Grüße
Felix

Autor: Änschinjöör (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, du hast mich falsch verstanden?

Es geht um die Marke. Begründung:

-Notebook
-NT
-Maus
-LAN Kabel
-Ordner
-Schreibzeug
-Buch, Bücher
-Notizpapier
-Flasche Trinken
-Kleiner Proviant

haben in Summe schon mal ca. 7 kg gewicht.
Bei billigen Marken sind die Nähte i.d.R. schlecht verarbeitet, die 
Riemen reissen, die Druckpolster verchieben sich, Durckverteilung ist 
schlecht. An einem Rucksack spare ich nie! Lieber einmal teuer als 3x 
billig und sich dauernd ärgern. Mammut hat auch noch Topangebote.

Such dir was aus:
http://www.google.ch/images?um=1&hl=de&tbs=isch%3A...

oder

http://www.google.ch/imgres?imgurl=http://www.tasc...

geiler Link :-)

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.taschen-paradies.de/shop/product_info.p...

Hast du den selbst im Einsatz? Der sieht wirklich gut danach aus Platz 
zu haben.

Autor: Timo Dittmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach alle zusammen.

@ Änschinjöör:
Ich habe seit zwei Jahren einen Notebookrucksack von Samsonite. Das 
genaue Model weis ich leider nicht, ist aber anscheinen auch nicht mehr 
im Handel. Ich bin etwas entäuscht von diesem Rucksack, da er nach zwei 
Jahren täglichen Gebrauchs starke Abnutzungserscheinungen zeigt. Ich 
habe den Rucksack nicht immer pfleglich behandelt, da ich meistens ohne 
Laptop zur Arbeit fahre (Bus). Trotzdem finde ich das die Nähte nicht 
ausfransen und die Befestigung des Henkel (wie nennt man eigentlich den 
Griff oben an einem Rücksack richtig?) nicht ausreisen sollte.
Da ich aber den Kaufbeleg nicht mehr finde, nützt mir auch die 30 Jahre 
währende Garantie nichts :-)

@ Felix, FLoh bezüglich 15,4 Laptop & Netbook

mir geht es genauso wie Felix.  Netbook zum Lesen und "schnell mal was 
nachschlagen", und ein richtiges Notebook zum arbeiten. Insbesondere auf 
Reisen ist dass dann sehr Praktisch, da ich das Notebook im Labor lassen 
kann und im Hotel trotzdem noch die Möglichkeit habe Email zu lesen ohne 
jedes mal alles hin und her transportieren zu müssen.


Da mein Samsonite wirklich nicht mehr schön aussieht und für Reisen 
immer etwas zu klein war (Laptop &Netbook, das ganze Kabelzeugs, 
Kopfhörer, Wasser, "echtes" Buch für die Starts und Landungen, und ein 
Satz Unterwäsche für den Fall das der Koffer wieder mal in irgendwo in 
der Gepäcförderanlage steckenbleibt) suche ich zur Zeit auch eine neue 
Transportlösung. Die Lösung mit Sleeve and Rucksack ist bisher recht 
verlockend auch wenn die Lösung ein bisschen an Matrjoschka Puppen 
erinnert. Die Deuter Rucksäcke sehen aber auch gut aus.

Vermutlich werde ich aber noch ein bischen mit dem Kauf warten, da ich 
demnächst meine Arbeit (und Wohnstätte) wechsle und sich dadurch 
vielleicht neuen Anforderungen (mit Fahrrad zur Arbeit?) ergeben

Grüße,

Timo

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir jetzt mal den von Deuter gekauft und werde berichten, weil 
ich auch schon seit ner Zeit auf der Suche nach so einem Rucksack war.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Dell ist ein Targus optional dabei. Je nach Ausfuehrug fuer ca 100 
Euro. Ich kauf alle paar Jahre wieder einen oder zwei Dell Notebooks. 
Wenn ich zB viel Reisen muss hab ich einen Zweiten, falls der Erste 
aussteigt. Dann ist es besser einen Zweiten, Identischen im Schrank zu 
haben.

Einem Kollegen wurde kuerzlich bei einer Reise, wo er haette einen 
Vortrag halten muessen der Notebook im Restaurant gestohlen. Der Vortrag 
fiel ins Wasser, weil die Zeit von zwei Tagen zur naechsten Reise in die 
USA mit Neubeschaffung und Neuaufsetzen verbracht wurde. Ein Megastress 
mit unsicherem Ausgang. Ein Notebook ist ein Tool, das aussteigen kann.
Seit ich einmal in einem Hotelzimmer ueber ein Wochenende eine Notebook 
HD neu installierte, kenn ich's. Gut wenn man die Originalmedien und ein 
Backup dabei hat...

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, alle zusammen!

@ Änschinjöör:

>Bei billigen Marken sind die Nähte i.d.R. schlecht verarbeitet, die
>Riemen reissen, die Druckpolster verchieben sich, Durckverteilung ist
>schlecht.
Dem stimmte ich voll zu, aber nur mit einer guten Marke, habe ich noch 
lange nicht das, was ich will.
Soll heißen:
Wenn ich einen extrem robusten Rucksack einer guten Marke habe, der 30 
Jahre hält, aber nicht meinen sonstigen Anforderungen entspricht, kann 
ich damit nichts anfangen. Wenn ich andersherum einen billigen Rucksack 
habe, der zwar meinen Anfordeungen entspricht, aber nach ein paar 
Monaten seinen Dienst quittiert, war auch das ein Fehlkauf.

>Lieber einmal teuer als 3x billig und sich dauernd ärgern.
Da stimme ich dir voll zu.

>Such dir was aus:
>http://www.google.ch/images?um=1&hl=de&tbs=isch%3A...
Wie ich schon geschrieben habe, wird das nur anhand der Fotos sehr 
schwierig, weil ich wohl "Sonderwünsche" habe, die alle Rucksäcke, die 
ich mir im Laden angesehen habe nicht erfüllen, auch wenn sie von ausßen 
gut aussehen.

Den Rucksack von Deuter habe ich auch schon gesehen. Ohne den aber 
wirklich mal in der Hand halten zu können, kann ich nicht entscheiden, 
ob er für meine Zwecke passt, oder nicht.


@ Timo:
Ich lasses das unnötige Vollzitat jetzt weg, da ich dir in allen Punkten 
vollkommen zustimme.
Wenn du etwas gefunden hast, dass deinen Anforderungen entspricht, würde 
ich freuen, wenn du das hier posten könntest. Auch ich werde mit dem Rad 
zu FH fahren, wir suchen also beide etwas Ähnliches.


@ D.I.:
>Ich hab mir jetzt mal den von Deuter gekauft und werde berichten, weil
>ich auch schon seit ner Zeit auf der Suche nach so einem Rucksack war.
Ich freue mich schon auf den Erfahrungsbericht.


@ hacky:
Diese Redundanz benötige ich Gott sei Dank nicht.
Mir geht es auch mehr um dem Rucksack und du weißt ja, was ich suche. 
Wenn du ein bestimmtes Modell von Targus kennst, das dem entspricht, 
dann immer her damit.


Schöne Grüße
Felix

Autor: Stormtrooper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.pelican.com/cases_detail_storm.php?Case=iM2370

Ein paar Magazine passen auch noch rein.

Autor: Felix Wiedemann (elektrobastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stormtrooper,
die von dir vorgeschlagene Box ist sicher extrem stabil und schützt das 
Notebook hervorragend.
Leider ist ein solcher Koffer für meine Zwecke aber nicht passend, da 
ich den Laptop gerne in einem Rucksack transportieren würde.
Entweder in einem Hardcase und einem normalen Rucksack, oder in einem 
Laptoprucksack, der den Laptop auch vor Druck schützt.

Hast du in dieser Richtung auch etwas im Petto?

Schöne Grüße
Felix

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So heute kam der Deuter-Rucksack und habe ihn gleichmal mit meinem 
Alltag beladen und mit einer Runde um den Block getestet.

Inhalt: Notebook + Netzteil + Maus + dicker voller Ordner + 
Schreibpapierblock + Schlampermäppchen + 1,5 Litertrinkflasche + 
mitteldickes Buch = 7,5kg
Es passt alles rein und der Platz ist noch nicht ausgereizt.
Der Rucksack besteht aus 2 Hauptfächern, einem kleineren Fach vorne und 
2 Seitenflaschenhaltern.
Das Notebook wird ins hintere (= dem Rücken näherem) Fach gesteckt und 
das Fach ist zum Rücken hin mit einer Art Hartplastikplatte gepolstert. 
Von Vorne wird das Notebook durch meinen Ordner geschützt, es befindet 
sich außer ein wenig Polsterung kein weiterer Mechanismus zwischen den 
beiden Hauptfächern.
Den Tragekomfort empfinde ich persönlich als deutlich besser im 
Vergleich zu meinem jetzigen Rucksack. Sowohl die Trageriemen als auch 
die beiden Stellen wo der Rucksack am Rücken anliegt sind gut und dick 
gepolstert, es schneidet nichts ein. Man kann auch einen Hüftgurt 
umschnallen und insgesamt macht der Rucksack einen gut verarbeiteten 
Eindruck. Zur Langzeithaltbarkeit der Nähte kann ich natürlich nichts 
sagen ;) Ich habe mich mal vorne und hinten draufgestellt und seitliche 
Tritte ausprobiert und dem Inhalt ist nichts passiert.
Also mein erstes Fazit: Gut investierte 50€, ein Rucksack der gut dafür 
geeignet ist mehr mitzunehmen als nur ein Notebook und trotz hohem 
Füllgewichts einen angenehmen Tragekomfort bietet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.