mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Waschmaschine schleudert zu langsam


Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Habe folgendes Problem mit einer Waschamaschine (Privileg 55456, ca 4 
Jahre) :

Beim Schleudern dreht die Waschmaschine nicht mehr voll hoch (sollte 
1500 Umdrehugen pro Minute schaffen). Sie fährt das Programm normal 
durch, aber wenns schneller als geschätzte 500 U/min wird, beschleunigt 
die Maschine einfach nicht weiter.

Bei leerer Trommel tritt das Problem nicht auf, mit 1 nassen Handtuch 
schon.

Ich habe im Internet schon ein paar ähnliche Sachen gefunden, wo der 
Tachogenerator vermutet wurde. Kann ich den irgendwie testen, ohne einen 
neuen zu kaufen?

Der Keilriemen ist straff gespannt und dreht nicht durch.


Mir ist bewusst, dass eine solche "Ferndiagnose" schwierig ist, hoffe 
aber, dass das ein "Standardfehler" ist, und es dafür eine 
"Standardlösung" gibt. ;-)

MfG
Jürgen

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eventuell beim motor die kontaktkohlen, oder wie auch immer diese teile 
heissen mögen, verbraucht. (4 jahre)

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise schalten neuere Waschmaschinen mit einer Fehlermeldung ab, 
wenn die Bürsten (=Kohlen) verschlissen sind oder der Tacho defekt ist.

Den Tacho kannst du bei gezogenem Netzstecker testen, indem du die 
Trommel mit der Hand drehst und dabei die Spannung an diesem misst.

Als erstes solltest Du aber mal die Bürsten untersuchen - diese gibt es 
für praktisch jede Waschmaschine zu kaufen.

Otto

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbrauchte Bürstenkohlen könnten schon die Ursache sein, obwohl ich das 
eher als go-nogo erlebt habe. Gerader der Unterschied zwischen leerer 
Maschine und "ein nasses Handtuch" erklärt dies auch nicht ganz 
zufriedenstellend. Ebenso sehe ich keine direkte Abhängigkeit zu einem 
fehlerhaften Tachogenerator.
Was aber manche (viele, alle?) WaMas haben, ist eine Erkennung einer 
vorhandenen Unwucht, um zu verhindern, dass die WaMa bei hohen 
Drehzahlen in der Wohnung "herumspaziert". Es könnte deshalb auch an 
dieser Erkennung ein Defekt vorliegen, so dass die Maschine bereits bei 
sehr geringer Unwucht auf eine sichere Drehzahl reduziert.
Leider weiß ich nicht, welche Art von Sensoren hier verbaut sind.

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau wie HildeK
Die Maschine passt dann die Drehzahl beim
Schleudern an und versucht die Unwucht zu
beseitigen. Wie sieht es denn aus, wenn die
Maschine mit mehr als nur einem Handtuch
bestückt wird ?
Eventuell ist der Fehler bei diesem Sensor
zu suchen.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Was aber manche (viele, alle?) WaMas haben, ist eine Erkennung einer
> vorhandenen Unwucht, um zu verhindern, dass die WaMa bei hohen
> Drehzahlen in der Wohnung "herumspaziert".


Jack schrieb:
> Eventuell ist der Fehler bei diesem Sensor
> zu suchen.


Der Sensor kann auch i.O. sein, die Trommellager sind ev. ausgeschlagen. 
Ist nach der Betriebsdauer denkbar.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die Trommellager sind ev. ausgeschlagen.
> Ist nach der Betriebsdauer denkbar.


Du hast schon gelesen, daß dort 4 Jahre und nicht 40 Jahre stand, oder ?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Du hast schon gelesen, daß dort 4 Jahre und nicht 40 Jahre stand, oder ?

Ja sicher. Aber manche Frauen neigen dazu, die Trommel vollständig zu 
befüllen. Dann geht das nicht erst nach 20 Jahren los...

Autor: Jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist noch was eingefallen. (zu warm heute)
Der Waschbottich ist an Schwingungsdämpfern
aufgehängt, damit die Vibrationen sich in
erträglichem Maße halten.
Es könnte auch von denen einer beschlossen haben
nicht mehr mit zu machen.
Das kann auch der Sensor nicht mehr ausgleichen.
Den Defekt von so einem Dämpfer kann man oft schon
daran erkennen, dass Öl aus selbigem tritt.

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kohlen kontrolliert: OK
Tachogenerator: OK

Sonst auch nichts gefunden.

noch mal alles angeschlossen: Maschine funktioniert wieder ohne 
Probleme.

evt. Wackelkontakt ?!

Danke für die Antworten!

MfG
Jürgen

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> evt. Wackelkontakt ?!

Ist auch möglich und die für Dich beste, weil günstigste, Variante. :)

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war die Lösung einfach. Ich hatte den Antriebsriemen zu straff 
gespannt. Kann wahrscheinlich jeder selbst ausprobieren. Nachdem ich den 
Riemen etwas weniger stark gespannt hatte war alles beim alten. Warum 
auch immer. Vielleicht kann ja hier jemand Auskunft geben. Etwa: Der 
Dehnmoment zwischen Tacho und Trommel zu gering, oder so...

Autor: gaga (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe schrieb:
> Antriebsriemen zu straff
> gespannt

na, = zu viel reibung

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. K. schrieb:
> Mir ist bewusst, dass eine solche "Ferndiagnose" schwierig ist, hoffe
>
> aber, dass das ein "Standardfehler" ist, und es dafür eine
>
> "Standardlösung" gibt. ;-)

Da bist Du sicher hier besser aufgehoben:

www.teamhack.de

dort ist Dein Posting in guten Händen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.