mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia 3310 Display ohne Rahmen betreiben


Autor: Uwe P. (uwetaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand von Euch wo ich das besagte Display mit den Kontakten 
herbekomme die direkt am Glas anlötbar sind? Ich möchte das Diplay ohne 
den Rahmen betreiben. Bisher habe ich zwei mal von verschiedenen 
Lieferanten welche mit den angedrückten Kontakten bekommen. Es gibt aber 
andere Varianten.

Danke für einen Tipp
Grüße
Uwe

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offenbar sind deine Displays keine 3310-Displays...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das Problem kenn ich auch...

Bei manchen ist sogar die Ansteuerung anders:
Beitrag "Re: Nokia 3310 LCD: verschiedene Versionen?"

Würd auch gern wissen, wo man die mit aufgedampftem Gold bekommt...

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Displays mit den aufgedampften Kontakten sind keine Nokia3310 und 
benötigen auch eine ganz andere Ansteuerung.

Für die Nokias mit den aufgedrückten Kontakten habe ich mir schon eine 
Lösung einfallen lassen .

ich hab mir einfach eine kleine Adapter Platine gebaut.
inklusive Löchern für die Befestigung und LED Beleuchtung mit 
PWM-Regelung.

Probleme beim löten hab ich keine... geht sehr schnell und gab bisher 
auch nie einen fehler.

Bilder von der neusten version ... siehe anhang
weiter Bilder wird es ab morgen abend hier geben:
http://www.jtronics.de/elektronik-avr/lcd-display-...

AUf der Platine ist zusätzlich ein Atmega8 und 2 I2C EEproms.
Ich will die bisherige Bibliothek zu dem Display so schreiben, dass ich 
das Display wie ein I2C oder RS232 Display über Befehle wie:
zeichne Linie von a nach b oder so ansprechen kann.
Über die übrigen Pins des ATmegas kann ich noch verschiedene Taster oder 
Drehschalter anbringen ... welche ich je nach verwendung auch über RS232 
oder TWI/I2c Konfigurieren kann...

Platine ist fertig und getestet und der Code ist auch schon zu 80% 
fertig ... mal sehn

Grüße martin

Autor: Uwe P. (uwetaz)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    165 KB, 413 Downloads
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    43,3 KB, 383 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, den Forenbeitrag mit den verschiedenen Varianten hatte ich auch 
gesehen. Die Teile habe ich bei ebay bei verschiedenen Händlern 
bestellt. Und die waren für Nokia 3310.
Ich habe schon vor Ewigkeiten den Kram zum Laufen bekommen mit und nun 
seit gestern auch ohne Rahmen. Ohne Rahmen habe ich mir nun mit 
Silberleitlack geholfen (siehe Anhang)...und nicht Lachen. Das war ein 
ewiges Gefummel so ohne Mirkoskop und der kaum sichtbaren Metallisierung 
und klappte auch erst beim zweiten Versuch. Ich habe mich eh die ganze 
Zeit gewundert warum die oberste und letzte Zeile sich so komisch 
verhalten. Allerdings die Initialisierung scheint ja zu klappen. Wenn 
man mit byteweisem Schreiben auf das Display das Ergebnis anschaut, 
stellt man fest, dass irgendwie die Adressierung anders ist. Auch 
scheinen 3x8Bytes pro Zeile über den rechten Bildschirmrand zu gehen. 
Ich hätte dass dann im Programm gradegezogen...aber Ihr meint es ist 
nicht für Nokia 3310? Wenn die Teile dafür verkauft werden, kann 
vielleicht die SW des Handys beide Typen. Evtl. mit ner Kennung oder so?

Aber nun die alles entscheidende Frage: Wo bekomme ich die richtigen 
Displays mit den Goldkontakten her? Oder soll ich solange auf Verdacht 
bei ebay bestellen ;-)?

Grüße
Uwe

Autor: Daniel A. Maierhofer (amad) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das schaut ganz schön professionell aus Martin J. ;) !

Und die Bastlerlösung mit Fädeldraht verwend ich auch oft Uwe P. :) !

Ich habe genau das gleiche Problem( 
Beitrag "Re: Nokia 3310 LCD: verschiedene Versionen?" ) mit den Displays, 
dass das verschoben is. Die Kontaktierung hab ich eh gemeistert.

Uwe, kannst du mir genau schreiben, was man bei der Ansteuerung ändern 
muss?
Ich verwende die Library von www.mycrosyl.com und hab eine Menge solcher 
Displays, die ich auch gern verwenden würd. (meine warn auch als 3310er 
angeschrieben)

Schöne Grüße,
Daniel

Autor: Uwe P. (uwetaz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

ich habe einfach nach der Initialisierung immer 0xFF in das Display 
geschrieben. Da sieht man dass nur die höherwertigsten 4 Bits in der 
obersten Zeile erscheinen. In der zweiten Zeile erscheinen dann immer 
die vollen 8 Bit (immer senkrecht). Und wie gesagt am rechten 
Bildschirmrand ist auch ein Speicherbereich der nicht sichtbar ist. Bei 
mir ist der 3 Zeichen lang und ein Zeichen hat in meinem Code immer 5 
Pixel. Damit sind pro Zeile 15 Bytes nicht sichtbar. Das Foto in meinem 
Beitrag oben ist recht schlecht, aber man erkennt mit Mühe, dass ein 
Zeichen immer 5x7 Pixel groß ist. Ein Pixel ist immer der Abstand zur 
nächsten Zeile. ich weiß grad nicht ob es der 1. oder der 8. Pixel ist. 
Man müsste nun eine SW schreiben die das beschriebene Verhalten auf die 
normale Darstellung umbiegt. Ich habe aber noch nichts weiter begonnen. 
Wenn Du willst, kann ich Dir meinen bisherigen Code schicken.

Ansonsten habe ich gerade nochmal bei zwei verschiedenen Anbietern 
jeweils ein Display bestellt. U. a. ist ein Original Nokia dabei...man 
darf gespannt sein.

Grüße
Uwe

Autor: Daniel A. Maierhofer (amad) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Uwe!

Danke für die genauen Ausführungen.
Ich hab die Ansteuerung zur Hälfte zum Laufen bekommen, indem ich jetzt 
die Adressierung in dem von mir verwendeten Code (siehe andrer Beitrag) 
auf 102 Pixel Breite gestellt habe, also 16 Pixel mehr in der 
x-Richtung.

Jedoch ist das mit der um ein halbes Byte verschobene ein bischen 
problematisch zu realisieren bei meinem Code, weil der einen 
"Doublebuffer" verwendet fürs Display am µC. und da eine Adressierung in 
Byte-Blöcken hat.
Naja, mal schaun, ob ichs irgendwie zambring, notfalls auch mit 
Vergrößerung dieses Puffers ;)

Ich werd das dann auch hier posten. (in einem Monat ca. hab jetzt grad 
keine Zeit).

Ja bitte, kannst den Code ja hier reinstellen, damit ich mir deinen mal 
anschaun kann. Verwendest auch einen Puffer oder greifst für jede 
Pixeländerung extra zu?

Es scheint der erste Pixel der Zeilenabstand zu sein, so wie bei mir, 
weil es werden ja 4 Pixel von den 7 Pixel hohen Zeichen in der ersten 
Zeile angezeigt. ;)

Hättest vielleicht auch eine Quellenangabe für LCDs mit Goldkontakten 
bei eBay oder so? (Wenns ned scho alle weg sind :))

Schöne Grüße,
Daniel

Autor: Uwe P. (uwetaz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

der Code verwendet keine Pixelpuffer im Controller. Übrigens habe ich 
auch Teile davon kopiert und nur teilweise nach meinem Geschmack 
angepasst. Habe gstern ein LCD bekommen, was original von Nokia zu sein 
scheint. Es hat das beschriebene Problem nicht und einen fest 
aufmontierten Stecker (siehe Anhang), so dass die Bastelei wie ich sie 
oben auf die Metalldampfung gezeigt habe, entfällt. Hat dafür ein klein 
bissl mehr gekostet...
Ebay-Artikel Nr. 120594257335
Das andere was ich bestellt habe ist noch nicht da. Der Unterschied 
scheint meiner Meinung nach an dem Metallrahem sichtbar zu sein. Die 2x2 
anderen Displays die ich wo anders bestellt hatte, haben nicht die 
originale Nokiaprägung.

Grüße
Uwe

Autor: Wichtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe P. schrieb:
> Habe gstern ein LCD bekommen, was original von Nokia zu sein
> scheint.
> ...
> Hat dafür ein klein bissl mehr gekostet...

Wenn du sparen willst nimm jeweils das Handy dazu. ;)

Meine aus alten Kompletthandys ausgebauten Teile sehen allesamt so aus 
wie auf deinem letzten Bild, mit dem fest montierten Satz Federkontakte 
welcher auch nach entfernen des Rahmens dran bleibt.

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du sparen willst nimm jeweils das Handy dazu. ;)

Kann ich nur bestätigen :) : Die Handys bekommt man teilweise für 2..3 € 
aufm Flohmarkt. Oder einfach bei Bekannten nach alten Handys fragen, die 
wahrscheinlich eh weggeschmissen werden. Da hab ich meine Displays auch 
alle her.

Hab bisher zwei verschiedene 3310 Displays in Benutzung. Das eine mit 
den festen Federkontakten, das andere mit der Goldauflage.
Einziger Unterschied der mir aufgefallen ist, bei dem mit den 
Federkontakten wird das Display abgeschaltet / gelöscht, wenn CE 
abgeschaltet wird. Bei dem mit der Goldauflage bleibt der Displayinhalt 
erhalten.
Das ist in sofern ungünstig wenn noch etwas anderes am SPI hängt. 
Verwende allerdings einen Code ohne Puffer, sämtliche Änderungen werden 
direkt geschrieben.

Den gleichen Code kann man auch beim 3410 Display verwenden, nur die 
Adressen und Pixelanzehl muß angepasst werden.

MfG BC

Autor: Martin J. (bluematrix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir hat immer alles geklappt...
Habe immer genau den Typ Nokia3310 bekommen
--> 5 Stück zu 20eus nicht zerkrazte LCDs

Mit handys hab ich es auch getestet, aber so gut bin ich da nicht 
gekommen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.