mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software WPA-Passphrase mit "ß" am Mac?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Sohn ist derzeit in einem Vorbereitungscamp für 
Auslands-Zivildienst. Dort gibt es ein WLAN, er hat sein Macbook dabei 
und die Passphrase auch auf einem Zettel bekommen.
Dummerweise haben die dortigen "Experten" (eine externe Firma) das 
WPA-Passwort mit einem "ß" versehen, was - soweit ich nachgelesen habe - 
eigentlich garnicht zulässig ist.
Folgerichtig kann man das an einem Macbook (OSX 10.5) auch nicht 
eingeben, die Dialogbox dazu gibt eib einem Umlaut nur ein "Ping!" von 
sich. Unter Windows geht das wohl, trotz Verstoß gegen den Standard, 
weshalb der Admin es nicht bemerkt hat.

Frage nun: Gibt es einen Hack, Workaround oder sonst irgend einen Trick, 
z.B. die Datei in der die WLAN-Passworte lokal gespeichert werden, zu 
patchen?

Frank

P.S. Auf den Accesspoint hat er keinen Zugriff, die betreuende Firma ist 
weit weg. Es ist unwahrscheinlich, dass die das schnell ändern 
wollen/können.

: Verschoben durch Admin
Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warte nur ab. Nachher sind es wieder die bösen Leute von Apple, die 
nicht auf Kompatibilität achten…

Kannst du vielleicht das Passwort direkt im Schlüsselbund 
(Schlüsselbundverwaltung) eintragen? Ich habe das kurz ausprobiert und 
im Allgemeinen sind 'ß' da zulässig. Ich weiß nur nicht, ob der das für 
das WLAN nicht wieder verbietet.

Autor: MußterPW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Virtuelle tatstatur oder Mustertextdatei mit ß wären eine erste Idee

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"A pass-phrase is a sequence of between 8 and 63 ASCII-encoded 
characters." (Aus 802.11i-2004), ß ist als pass-phrase damit 
tatsaechlich garnicht moeglich. Und selbst wenn es jemand implementiert, 
muessen diese Implementationen nicht kompatibel sein.

In der Referenzimplementation ist sogar ein
assert((password[i] >= 32) && (password[i] <= 126));
vorgesehen.

Gruesse

Marvin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann die Passphrase nicht auch als String in Hexadezimalnotation 
eingegeben werden?

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nennt sich dann aber afair nicht mehr passphrase, sondern ist der 
PSK selbst.

Gruesse

Marvin

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, nun ist mir aufgegangen, worauf du hinaus wolltest: Ja, jeder 
SSID-Passphrase-Paarung kann man einen PSK zuweisen, den man direkt als 
hexadezimalwert angeben kann. Das waere also tatsaechlich eine Loesung 
fuer das Problem. Man muesste allerdings natuerlich herausfinden, wie 
das ß codiert wird.

Gruesse

Marvin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin schrieb:
> Man muesste allerdings natuerlich herausfinden, wie
> das ß codiert wird

Das wird ANSI, also Latin-1 sein. Also müsste es 0xDF sein. In MacRoman 
wäre es 0xA7, was in Latin-1 dem § entspricht.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Das wird ANSI, also Latin-1 sein.

Latin-1 hat doch nichts mit ANSI zu tun. Das ist iso-8859-1.

> Also müsste es 0xDF sein. In MacRoman wäre es 0xA7, was in Latin-1 dem
> § entspricht.

Da es um Windows geht, könnt's auch 0xE1 (Codepage 850 oder 437) sein.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf Magnus schrieb:
> Latin-1 hat doch nichts mit ANSI zu tun. Das ist iso-8859-1.

Die Unterschiede sind für diese Betrachtung marginal.

> Da es um Windows geht, könnt's auch 0xE1 (Codepage 850 oder 437) sein.

Das ist ziemlich unwahrscheinlich bis annähernd ausgeschlossen.
Windows verwendet diese Codierungen nur im Konsolenfenster (das, was 
manche fälschlich als "DOS-Fenster" bezeichnen) und sonst gar nicht.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist ziemlich unwahrscheinlich bis annähernd ausgeschlossen.

Typisches "famous last word" ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.