mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FI Schalter in Reihe


Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halloechen,

ich habe folgendes Problem:

Unsere Firma stellt Anzeigetafeln fuer Bushaltestellen her und im Mast 
dieser Anzeigetafeln befindet sich ein FI Schalter. In unserer 
Anzeigetafel befindet sich ein weiterer FI Schalter.

Stellt das irgendwie ein Problem dar? Technischer Art, Sicherheit, 
Funktion usw? Konnte dazu nicht wirklich was finden...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weißt du denn, wie ein RCD funktioniert?
Weiß das überhaupt jemand in eurer Firma?

Nichts gegen dich, aber solche Anfragen sind echt erschreckend...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Konnte dazu nicht wirklich was finden...

Bilder sagen mehr als Worte
http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstromschutzschalter
Welche DIN in Australien gültig ist sollte Ihr selbst herausfinden.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Stellt das irgendwie ein Problem dar?

Ja, es kann..

>  Technischer Art,

Ja, es kann.


> Sicherheit,


Ja, es kann.

>
> Funktion usw?


Ja, es kann.


>Konnte dazu nicht wirklich was finden...


Unsere Glaskugeln konntne auch nicht wirklich was dazu finden. Denn ohne 
konkrete Angaben über Typ und Daten der 2 RCD: es kann alles, es muß 
nix.


Reich das nach, und wir schauen noch mal.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die konstruktiven Antworten...

Unseren RCD kenn ich, jedoch habe ich keinen Einfluss auf den RCD im 
Mast. Daher wuerde ich gern wissen auf was bei der Auswahl zu beachten 
ist. Wir koennen natuerlich einen Typen empfehlen...

Danke fuer "Nichts gegen dich, aber solche Anfragen sind echt 
erschreckend..." Ich geb dir ja irgendwie recht... doch als 
Nachrichtentechniker habe ich das an der Hochschule nicht gelernt, 
bestenfalls die Energieleute... und in meiner weiteren Karriere habe ich 
bisher nie mit Spannungen oberhalb von 24V zu tun gehabt... Unsere Firma 
ist sehr softwarelastig daher ist die Antwort auf deine Frage, nein...

Gruesse aus dem kalten Melbourne... :)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Unseren RCD kenn ich,

Aussies sind nicht langsam, sie genießen einfach nur länger .-)

Deshalb nochmals die oben gestellte Frage: Bitte reiche Typ, Hersteller, 
Bezeichnung und Seriennummer des RCD nach, den Du kennst ("unseren 
RCD").

Auch wenn Du nicht über 24V gelernt hast, so sollte doch Dir klar sein 
wenn Du hier Hilfe erwartest (und nicht nur nett chatten willst), Du 
freundlicherweise unaufgefordert alle Daten die Du hast bzw. beschaffen 
kannst hier angibst.

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich funktioniert es, auch wenn zwei gleiche FIs verbaut sind.
Aufgrund der Selektivität ist allerdings folgendes einzuhalten:
Der erste FI muß ein "S"- Typ (selektiv) sein und mindestens den 
dreifachen Auslösestrom des zweiten FIs haben.
Der zweite FI muß ein normaler oder "G"- Typ sein und je nach 
Anforderung z.B. 30mA Auslösestrom haben.

Beispiel:
Netz --> FI "S" 100mA --> FI 30mA  --> Steckdosenstromkreis

Christian

Autor: Zittermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Antworten von Andrew Taylor kannst Du getrost in die Tonne hauen.
Der Typ hoert sich gern reden....


Wenn Du 2 FI-Schutschalter drin hast, passiert nichts weiter, als das im
Fehlerstrom-Fall derjenige zuerst ausloest, der fuer den geringeren 
Fehlerstrom bemessen ist. An Deiner Stelle wuerde ich Geld sparen und
den FI aus Deiner Anzeigetafel ausbauen.

Gruss Zittemann
(peilt den Ball an)

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich werde ich den mir bekannten Typen nachreichen... Bin jedoch 
schon zu Hause (Zeitverschiebung) und werde dies morgen frueh als erstes 
machen...

Danke nochmals fuer die Antworten...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen Europa und Australien könnten "kleine" Unterschiede sein.
Schick uns mal ein Foto und prüfe ob es elektro-mechanische sind.
http://en.wikipedia.org/wiki/Residual-current_device

Autor: Axel Laufenberg (axel_5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den eigenen FI drinlassen und den so bemessen, wie das füür 
die Anwendung und das Umfeld notwendig ist. In der Regel wird das 30mA 
sein. Wie der andere bemessen ist, kann Dir dann egal sein.

Im Zweifel fliegen halt beide raus, Hauptsache ist doch, es kommt dann 
niemand zu Schaden.

Gruss
Axel

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Kreuzer schrieb:
> Netz --> FI "S" 100mA --> FI 30mA  --> Steckdosenstromkreis

FULL ACK

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Schick uns mal ein Foto und prüfe ob es elektro-mechanische sind.

Ach, gibt es da noch andere?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was würde bei dieser Konstellation passieren?

Netz --> FI 30mA --> FI 100mA  --> Steckdosenstromkreis

Sicher, der zweite FI ist sinnlos und dürft eigentlich nie auslösen. 
Aber die ersten drei Posts hier klingen ja so als würde die Kiste 
explodieren wenn man mehrere FI hintereinanderschaltet. Meiner Meinung 
nach dürfte es aber keine negative Folgen haben wenn mehrere FI verbaut 
werden, außer das sie evtl sinnlos sind und nur Geld kosten.

Autor: Frank Meier (aktenasche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustig wie hier keine einzige Antwort ist, wieso das ein Problem sein 
könnte. Hab nur kurz den Wikipedia Artikel überflogen, und besonders 
kompliziert scheinen die dinger ja nicht zu sein.
Klar gibt es Spezifikationen und Datenblätter, aber so krass können sich 
die Schalter ja garnicht unterscheiden. Genau so braucht man auch kein 
Datenblatt von einem Transistor etc. um zu sehen ob eine Schaltung 
prinzipiell funktioniert/Probleme macht.

ps.: Die DIN-Norm ist garantiert keine gesetzliche Norm in australien, 
nur so btw.
pps.: Ich würde mit so einem Problem ehrlichgesagt zu nem Elektriker 
gehen, aber ein Telefon in die Hand zu nehmen ist heutzutage ja viel zu 
umständlich.

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte das noch nachreichen... der FI Schalter ist ein...

http://updates.clipsal.com/ClipsalOnline/ProductIn...

Danke trotzdem fuer die vielen Antworten...

Autor: sven fr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
dein Fi / RCD ist eine kompi gerät aus RCD und 
normalemLeitungschutzschalter (sicherung) rcd mit 30mA und Sicherung 10A 
allein aus diesem grund kannst du ihn nicht einfach weglassen da ja die 
vorsicherung für deine anzeigetafel fehlen würde.

zudem wüsste ich nicht was es für probleme geben solte wenn 2 rcd´s in 
reihe sind außer das im fehlerfall bei gleichen der 
schnellere/empfindlichere zuerst auslöst was auch der 1. sein kann.

kenne zwar die australischen vorschriften nicht aber ich sehe es 
Sicherheitaspekten für absolut unbedenklich.


sven

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla, da war ich mit ein paar Bieren unterwegs. Entschuldigung ^^

Auf alle Fälle stimmt das schon, was da oben so unleserlich steht: Wenn 
vor dem FI, zu dem du keinen Zugang hast, der Schutzleiter abgespalten 
wird, wird im Fehlerfall euer FI nicht auslösen, falls nicht der 
Fehlerstrom geringer ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Duesentrieb schrieb:
> Wollte das noch nachreichen... der FI Schalter ist ein...
>
> 
http://updates.clipsal.com/ClipsalOnline/ProductIn...
>
> Danke trotzdem fuer die vielen Antworten...


Schön, das hilft doch schon mal deutlich weiter.

Also zu Deinen Eingangs gestellten Fragen:


> Unsere Firma stellt Anzeigetafeln fuer Bushaltestellen her und im Mast
> dieser Anzeigetafeln befindet sich ein FI Schalter. In unserer
> Anzeigetafel befindet sich ein weiterer FI Schalter.

> Stellt das irgendwie ein Problem dar?

Ja: Üblich in AUS sind auch im Mast die 30mA Typen , nicht selektiv da 
nicht kurzzeitverzögert. Du hast nun also die Varianten das im 
fehlerfall eienr oder beide auslösen können.
Wenn im störungsfall Euer Techniker vor Ort Zugang zu beiden RCD hat: 
Keien thema, er schaltet den/die wieder ein.

Wenn er jedoch nur an Euren RCD kommt und erst den Kollegne für dne Mast 
anfordern muß der mit seinem Zugangsschlüssle kommt: ISt doof, denn er 
verleirt Zeit.
Wenn Ihr also z.b. für die Wiederinbetriebnahme Zeitfenster habt in der 
Ihr Bertiebsbereitschaft melden müßt, kann das ein Problem sein.

> Technischer Art, Sicherheit,

Sicherheit: Abbrennen kann nix wegen zweier RCD. Aber eine ausgefallene 
Beleuchtung kann z.B. aus Sicherheitsaspekten kritisch sein. Da kommt es 
darauf an, was ihr zugesagt habt/vertraglich vereinbart wurde.

> Funktion usw?

dito.

> jedoch habe ich keinen Einfluss auf den RCD im
> Mast. Daher wuerde ich gern wissen auf was bei der Auswahl zu beachten
> ist. Wir koennen natuerlich einen Typen empfehlen...

Dann solltet ihr die Empfehlung aussprechen das der im Mast 
(vorgeschaltete RCD) "delayed-action" type ist, hierzulande heißt es 
kurzzeitverzögert. Ebenso die "fuse" im Mast auf 20A delayed (oder 
höherer Wert).

Euer nachgeschalteter kombinierter RCD/LS schaltet dann vor dem Mast-RCD 
ab (in fast allen Fällen)

Ob das dann im Mast diese Empfehlung berücksichtigt wird, ist eine 
andere Sache.
Aber im anglo-australischen Bereich reicht es oft wenn man im Vertrag 
darauf verweisen kann dass man ja darauf hingewiesen hat .-)

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das sind doch mal ein paar wirklich ausfuehrliche und nuetzliche 
Antworten...

Wartung und Inbetriebnahme der Anzeigetafeln wird von einer externen 
Firma gemacht, da wir keinen eigenen Elektriker habenm was aber auch 
keinen Sinn machen wuerde... denn neben der Erlaubnis mit 230V zu 
hantieren braucht die Firma auch noch die Erlaubnis den Verkehr umleiten 
zu duerfen... also alles nicht ganz so einfach...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.