mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Fensterfunktion


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon vorgefertigte Fensterfunktionen in VHDL? z.B Hamming oder 
so? Die Werte habe ich z.B. schon, weiß aber nicht wie ich die in VHDL 
umsetzen kann, da es sich um floating points handelt, gibt es eone 
Möglcihkeit, z.B. 0.0376 in VHDL als floating oder fixed point 
auszugeben? Wenn ja, wie? MfG

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel schrieb:
> gibt es eone
> Möglcihkeit, z.B. 0.0376 in VHDL als floating oder fixed point
> auszugeben? Wenn ja, wie? MfG

Vielleicht hilft dir das ein bisschen:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Rechnen_in_VHDL

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Xilinx kannst du dir Floating Point Operatoren erstellen mithilfe 
des Coregens. Dieses Vergnügen habe ich aktuell

Autor: Jürgen Schuhmacher (engineer) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Braucht man da unbedingt float?

Ich arbeite mit einer FFT und habe mir einen HANN-Filter mit dem Cordic 
gebaut. Alternativ funktioniert auch eine lineare Interpolation eines 
Punktecosinus recht gut. Er produziert nur minimale Oberwellen in der 
FFT.

Autor: Edi M. (elektromeister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Einfachste ist ein Dreieick.

Autor: Marcus B. (raketenfred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edgar M. schrieb:
> Das Einfachste ist ein Dreieick.

Kommt drauf an, wie genau man es haben will.
Noch einfacher einfach zwischen 1,0,-1 mit hilfe von 3if schleifen 
ausgeben

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus B. schrieb:
> mit hilfe von 3 if schleifen ausgeben
Dazu finden sich ausführlichste Informationen hier:
http://www.if-schleife.de/

> mit hilfe von 3 if schleifen ausgeben
Sosososo, wieder mal ein paar Schleifen in VHDL...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus B. schrieb:
> Noch einfacher einfach zwischen 1,0,-1 mit hilfe von 3if schleifen

Mal weg von der Schleiferei? Wie war das gemeint?

3 verschiedene Amplituden für 3 verschiedene Bereiche?

Oder wie?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.