mikrocontroller.net

Forum: Offtopic N24- niveau auch mitlerweile auch im keller?


Autor: Carolin .. (Firma: ..) (carolin88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend miteinander…

Habe gerade einen ominösen Beitrag bei N24 gesehen, und wie man bei 
youtube sieht kam der mist auch schon bei sat1..

Was soll man zu soeinem misst nur sagen?

Wollen die sender eien jetzt völlig auf den arm nehmen, oder was soll so 
etwas?
Oder sind die redakteure tatsächlich so beschränkt?

Man man, was is aus dem heutigen fernsehen nur geworden..

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh... ich gehöre zu den seltenen Sonderlingen, die nicht rund um die Uhr 
alle Fernsehsender gleichzeitig angucken.

Mal nachforschen...

"Doku: Job am Limit: Unter Hochspannung
Sean Riley könnte bei diesem Auftrag jederzeit abstürzen, sich schwere 
Verbrennungen zuziehen - oder auch einen tödlichen Stromschlag erleiden, 
denn der Industriekletterer buchstäblich "Unter Hochspannung". 
Gefährlicher kann es kaum werden: Riley soll eine Hochspannungsleitung 
reparieren - unter Strom mit 500.000 Volt. Ein Teil dieses Jobs wird vom 
Hubschrauber aus erledigt - was das Ganze noch mal gefährlicher macht: 
Was, wenn die Rotorblätter den Kabeln zu nahe kommen?"

Hmm... Arbeiten unter Spannung bei 500kV ?
Scheint mir doch ziemlich unwahrscheinlich.
Wieviel Sicherheitsabstand braucht man da ?

Autor: K. Laus (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum unwahrscheinlich?

Das ist wie mit den Vögeln die auf der Leitung sitzen. Solange kein 
Kontakt zum Boden besteht (oder er ein Depp ist und die andere Leitung 
daneben anfasst), fließt kein Strom.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch wen er z.b. vergisst vorm anfassen ein Potenzialausgleich mit dem 
heli zu machen bekommt der schon ordentlich einen ab aber ansonsten ist 
des kaum Risiko.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche dokus werde ja eingekauft, es ist ja wohl jedem klar dass n24 das 
nicht selbst dreht!

und dass es Berichte gibt, die bei N24 und bei SAT1 laufen kommt daher, 
dass N24 zur ProSiebenSat.1 Media AG gehört!

Interessant finde ich jedoch Kronzuckers Kosmos oder auch die Dokus dort 
vom National Geographics bzw. BBC - da kann man sicherlich nicht von 
SAT1 Niveau oder Hartz4-TV reden!

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Interessant finde ich jedoch Kronzuckers Kosmos oder auch die Dokus dort
>vom National Geographics bzw. BBC - da kann man sicherlich nicht von
>SAT1 Niveau oder Hartz4-TV reden!

Ach bitte, wenn dann ist das Niveau dieser "besseren" Dokus nur leicht 
oberhalb dessen. Nach oben hin sind dann immernoch Magnituden an Luft.

Ganz allgemein betrachtet wird ein halbwegs gebildeter und interssierter 
Mensch heute durch jede sogenannte "Wissenschafts" Sendung unterfordert.

Gerade BBC verkauft in ihren Dokus doch nur den Kameramann der sich 
selbst erstaunt filmt wie er infantil einen Papageien beobachtet. Da 
kommt längst kein fundiertes Wissen mehr über die Papageien (naja, nimmt 
man es witzig dann könnte man meinen der Reporter gehört zur gleichen 
Spezies)

Auffällig sind bei N24, N-TV und DMAX die technologische 
Gewaltverherrlichung, die langfristig unsere Jungend verdirbt.

Gruß Hagen

Autor: Maximilian K. (simulator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hagen Re schrieb:
> Auffällig sind bei N24, N-TV und DMAX die technologische
> Gewaltverherrlichung, die langfristig unsere Jungend verdirbt.

Diese kriegsverherrlichenden Dokumentationen über Flugzeugträge und 
ähnliches werden vom Pentagon produziert und sind für die Sender 
kostenlos. Das ist reine Propaganda, Goebbelsscher Machart, und sie 
wirkt. An diesen volksvergiftenden Filmchen arbeiten ganze 
Psychologenstäbe, um die Geistesmanipulation unaufdringlich und elegant 
zu gestalten.

Eine weiter psychologische Einflussnahme ist der, in nahezu jeder 
Nachrichtensendung vorkommende, Beitrag über die USA. Auch wenn es nur 
belangloses über das Wetter ist. Es muss ein Bericht aus dem "geistigen 
Zentrum"“ der westlichen Welt dabei sein. Vor 2000 Jahren nannte man das 
den Bericht aus Rom.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ich weiß das es so ist.

Stellt sich damit die Frage ob man Sendern wie N-TV eine 
verfassungswidrige Handlung unterstellen kann. Denn auf diese Art & 
Weise werden wir langsam anektiert und meine nationale Identität, die 
mir in gewisser weise die Verfassung garaniert, unterminiert ;)

Im Sinne des "geistigen Zentrums" ist es nämlich ein Krieg, wie alles 
bei denen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maximilian K. schrieb:
> Hagen Re schrieb:
>> Auffällig sind bei N24, N-TV und DMAX die technologische
>> Gewaltverherrlichung, die langfristig unsere Jungend verdirbt.
>
> Diese kriegsverherrlichenden Dokumentationen über Flugzeugträge und
> ähnliches werden vom Pentagon produziert und sind für die Sender
> kostenlos. Das ist reine Propaganda, Goebbelsscher Machart, und sie
> wirkt. An diesen volksvergiftenden Filmchen arbeiten ganze
> Psychologenstäbe, um die Geistesmanipulation unaufdringlich und elegant
> zu gestalten.

Hahaha ist klar. Die Sonne hat dir wirklich nicht gut getan!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hagen Re schrieb:
> Auffällig sind bei N24, N-TV und DMAX die technologische
> Gewaltverherrlichung, die langfristig unsere Jungend verdirbt.

Als wenn "unsere Jugend" sich N24 reinzieht, also bitte...

Die Ballerspiel-Argumentation wurde auf ein neues Level gehoben, 
Applaus, applaus.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm. Also ich hab beim Arbeiten am PC/Schreibtisch immer gerne ne 
Berieselung, ob das jetzt Heavy Metal oder Sci-Fi Serien sind, is mir 
wurscht. Früher lief auch mal N24 im Hintergrund, weil das einer der 
wenigen Sender war, die keine nervigen Anteile hatte, und man da noch 
halbwegs neutrale Infos über das bekam, was so in der Welt los ist. Und 
ab und zu mal ne nette Doku. Aber irgendwie stand der TV vor ner Weile 
mal im Weg rum, und wurde kurzerhand abgeklemmt und weggestellt, und ich 
vermisse ihn nich wirklich.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:

>Früher lief auch mal N24 im Hintergrund, weil das einer
>der wenigen Sender war, die keine nervigen Anteile hatte,
>und man da noch halbwegs neutrale Infos über das bekam,
>was so in der Welt los ist.

Auch ich, habe mir bevorzugt gerne die Doku-Kanäle angeschaut. Da war zu 
jedem Thema was interessantes dabei, egal ob Erdkunde, Geschichte, oder 
Technik.

Lästig wurde das irgendwann mal, weil die Doku-Serien zyklisch 
wiederholt werden.


Maximilian K. schrieb:

>Diese kriegsverherrlichenden Dokumentationen über Flugzeugträge
>und ähnliches werden vom Pentagon produziert und sind für die
>Sender kostenlos. Das ist reine Propaganda, Goebbelsscher Machart,
>und sie wirkt.

Ach, das ist auch mal ganz nett, sich etwas Militärtechnik anzuschauen. 
Es kommt eben etwas darauf an, wie man das für sich wertet und filtert 
und kritisch betrachtet.

Vor einiger Zeit habe ich TV abgeschafft, es stört überhaupt nicht.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke in der heutigen Zeit wird der Fernseher im Wohnzimmer eher 
fürs Heimkino (DVD, Blue Ray), denn fürs eigentlich Fernsehen benutzt.

Habe hier in meiner kleinen Hütte nur DVB-T, aber der Fernseher läuft 
höchstens 30 Minuten pro Woche. Nämlich so lange, bis ich mich wieder 
über viel zu laute und zu lange Werbung aufrege und lieber eine meiner 
Serien/Filme anmache, die ich eh auf der Festplatte habe.

N24 habe ich vor längerer Zeit auch öfter mal gesehen. Kann aber 
bestätigen, dass das Niveau abgesackt ist (Richtung "Hartz-4 TV" ;-).

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:

>Kann aber bestätigen, dass das Niveau abgesackt ist (Richtung
>"Hartz-4 TV" ;-).

Wobei es zu Hartz-IV gelegentlich auch gut recherchierte Dokus gibt. 
Aber, die meinst du sicher nicht?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Simon K. schrieb:
>
>>Kann aber bestätigen, dass das Niveau abgesackt ist (Richtung
>>"Hartz-4 TV" ;-).
>
> Wobei es zu Hartz-IV gelegentlich auch gut recherchierte Dokus gibt.
> Aber, die meinst du sicher nicht?

Auch dort geht die Tendenz immer weiter Richtung Galileo-"Dokus". Ist 
sogar nicht selten, dass das Gleiche oder ein ähnliches Thema von N24 
bei Galileo auftaucht.
Ist ja auch nach wie vor der gleiche Konzern.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon K. schrieb:

>Ist ja auch nach wie vor der gleiche Konzern.

Irgendwelche Schnipsel, die innerhalb des Medienkonzerns immer wieder in 
verschiedenen Sendungen auftauchen? Das ist Wiederholung und Streckung 
im Mini-Format.

Übrigens, hab ich kürzlich etwas gegoogelt, und der alte Jean Pütz hatte 
doch immer hervorragende Wissenschaftssendungen. Der ist durch so Dinge 
wie Galileo endgültig weg gemobbt.

Der Mob, sieht nur gerne, was sekündlich oder minütlich zufrieden 
stellt, und aufreißt, ohne tiefere Gedanken.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carolin .. schrieb:
> N24- niveau auch mitlerweile auch im keller?

War das schon mal woanders? Jedes Mal wenn ich das einschalte sehe ich 
eine billige aus den USA importierte Reportage in der 5 min 
Originalmaterial auf 60 min aufgeblasen wurden.

Autor: Hannes H. (mui)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher hat Galileo erklärt, wie ein Kühlschrank funtioniert -
heute erklärt Galileo wie man einen kauft, und um zu zeigen wie saukalt 
das Ding ist wird ne leichtbekleidete Blondine reingesetzt...

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Carolin .. schrieb:
>> N24- niveau auch mitlerweile auch im keller?
>
> War das schon mal woanders? Jedes Mal wenn ich das einschalte sehe ich
> eine billige aus den USA importierte Reportage in der 5 min
> Originalmaterial auf 60 min aufgeblasen wurden.

Ja, vor ein paar Jahren gabs auf N24 tatsächlich mal halbwegs 
anspruchsvolle Dokus. Der Ami-Scheiß kam erst mit der Zeit dazu.

Wobei ich sagen muss, Mythbusters kann ich mir tatsächlich immernoch 
anschauen. Auch wenn das zwanghafte in die Luft sprengen von allem 
irgendwie langsam lächerlich wird. Früher waren die besser.

Autor: Gustav K. (hanibal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich am schlimmsten an den Ami Dokus finde, ist diese Stimme von dem 
Sprechen, die bei diesen Dokus immer versucht möglichst "cool" zu 
klingen. Was auch nervt, ist dass die alle Menschen die irgendwas machen 
als Helden darstellen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Was ich am schlimmsten an den Ami Dokus finde, ist diese Stimme von dem
> Sprechen, die bei diesen Dokus immer versucht möglichst "cool" zu
> klingen.

Ist mir in der Tat auch schon aufgefallen.

> Was auch nervt, ist dass die alle Menschen die irgendwas machen
> als Helden darstellen.
Oder die überaus vielfache Erwähnung, dass wenn was in Arbeitsschrit X 
schief läuft, der ganze Prozess Y sich in extremer Katastrophengefahr 
befindet und die Umgebung sofort evakuiert und kontaminiert werden 
müsste (Kleine Übertreibung meinerseits). So eine sinnlose Übertreibung. 
In der Regel kann man sich das doch auch selber denken.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
letzendlich gilt Reduktion des nutzbaren Inhaltes ind Relation zur 
Verlängerung der Sendezeit mit Hilfe rein redaktioneller Stilistischer 
Mittel.

Das wären:

- einer Reportage wir so aufgabaut: Information A -> Information B, dann 
Information A und B nochmals bevor Information C kommt. Smot ergibt 
sich: ABABCABCDABCDE usw. Ständige Wiederholungen in einer Reportage
- Verlinkungen auf andere Reportagen, also 1. Eigenwerbung auf andere 
Reportagen und 2. wiederum Streckung und damit Kosten/"Nutzen"verhältnis 
verbssert
- coole Stimmen, Über-Dramatisierungen, Gosse-Slangs
- andere sogennnate 5'te Klasse-VIPs zu Wort komkmen lassen, stärkt das 
phsychlogische Moment der Identizierung der Zuschauer mit diesem VIP, 
somit Schleichwerbung für VIP und da der beim gleichen Sender arbeitet 
auch für sich selber
- Animationen, möglichst erklären diese nichts Neues sondern 
veranschaulichen nur das schon vorher bekannte Wissen.

So bekommt man in 1 Stunde "Reportage" defakto keine Information sondern 
nur Nachrichten. Informationen enthalten einen Nutzwert für den 
Empfänger weil eine Information was Neuses für den Empfänger darstellt. 
Nachrichten sind redundante Informationen, sie besitzen defakto keinen 
Nutzwert wenn es um die Frage nach neuem Wissen geht.

Ziel: Verdummung, Leichtgläubigkeit, Ansprechschwelle auf Trivialeffekte 
beim Zuschauer dekremetieren, quasi Effekte als Wissensersatz, defakto 
lernt der Zuschauer nichts wirklich verwertbares oder anwendbares.

Mysthbusters erklärt an hand von Gewehrkugeln die Gesetzmäßigkeiten der 
Parabelflugbahn und Erdanziehnungskräfte. Das dauert 1 Stunde Sendezeit 
und jeder 5. Klässler kann das zu erwartende Ergebnis in 5 Minuten exakt 
auf Papier ausrechnen. Statt also dem Zuschauer das vorhandene Wissen in 
Form physikalischer Gesetze zu erklären, wird das nicht mal erwähnt, 
kein Newton usw. Sondern man baut extrem aufwendige Experimente, zeigt 
sogar wie technisch unbegabte Lösungen zur exakten Zeitmsssung 
scheitern, um einen einfachsten Sachverhalt darzustellen.

Gleiches: Kann ein Überschallknall eines Jets Holzhütten und 
Fensterscheiben zerbersten lassen ? Hätte man nach 5 Minuten rechnerisch 
ermitteln können.

Mysthbusters ist genauso Schwachsinn in meinen Augen, auch wenn die 
beiden älteren Moderatoren mir sympathisch rüber kommen.

In jedem Fall sind die Experimente 0-Wert, da die Rahmenbedingungen oft 
garnicht klar definiert sind. Es sind also Pi*Daumen Schätzexperimente 
und einfachste Anwendungen von bekannten Gesetzmäßigkeiten mit Papier + 
Bleistifft würden dagegen einen Beweis ergeben.

Nicht mal die Durchführung der Experimente hält sich an die einfachsten 
Grundregeln der Experimentalwissenschaften. Somit untauglich.

Dann gibts noch: Zerstört in Sekunden, sagt alles, Hightech um Dinge zu 
zerstören. Seltenst mal schöne Slowmotions gesehen, zb. wie sich die 
Kräfte auf mehrer parallele Wasserstrahlen auswirken.

Naja und dann der Steve Malkovics oder wie der heist der ja nun ganz 
offensichtlich zuviel Sonne im Irak abbekommen hat.

Gruß Hagen

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Nicht alles was die Mythbusters machen, ist wirklich sinnvoll. 
Aber die Show soll halt primär unterhalten, und das heißt die versuchen 
alles auszuprobieren, und nicht "wir haben das mal eben ausgerechnet, 
das stimmt". Dennoch sind die WEIT von Galileo&Co entfernt, und bemühen 
sich zumindest um wissenschaftliche Korrektheit (in ihrem Rahmen). Z.b. 
wenn sie testen, ob man wirklich mit nem Schlauchboot aus Regenmänteln 
von Alcatraz flüchten kann, das kann man auch schlecht ausrechnen. Und 
ich finde das schon "ansehbar". Muss aber jeder selbst wisssen. Ich 
bilde mir sogar ein, das die ab und zu tatsächlich mal Wissen 
vermitteln.

Mackowitz is einfach nur Klasse. Popkorn, n Bier, und Hirn ausschalten. 
Völlig niveaulose Ami-Propaganda vom feinsten. Am besten mit Kumpels 
guggen, dann gibts nach paar Bier echt überzeugende Parodien. "THIS, is 
an AMAZING weapon. It shoots five point five six millimeter bullets form 
a fourteen inch barrel. Deadly accurate. PENG PENG PENG "

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon bewusst das du es nie ganz verhindern kannst das von dem 
Scheiß bei dir unbewusst ws hängen bleibt und dein Bewusstsein 
beeinflußen wird ? Besonders wenn man nicht anschließend sofort 
gegensteuert und sich entsprechend kritischere Sachen rein zieht. Das 
ist ja das Blöde dran, selbst bei mir als kritischer Zuschauer, wird es 
denoch hängen bleiben und mich in die gewünschte Richtung beeinflussen. 
Und warum ist das so ? Weil es die Evolution in unser Grundprogramm so 
"eingebaut" hat. Denn als Kinder lernen wir indem wir absolut unkritisch 
alles in uns hineinstopfen. Das verlernen gerade wir Männer nie 
vollständig, in jedem Manne steckt ein Kind ;)

Mit den Mythbusters hast'e schon Recht. Müsste ich mich entscheiden 
welche Sendung meine Kinder schauen dürften dann wären die unter den 
Ersten, falls ich dann überhaupt ein Fernseher hätte ;)

Gruß hagen

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hagen Re schrieb:
> letzendlich gilt Reduktion des nutzbaren Inhaltes ind Relation zur
> Verlängerung der Sendezeit mit Hilfe rein redaktioneller Stilistischer
> Mittel.
>
> Das wären:

> ...

- Moderator bzw. Stimme aus dem Off sagt etwas, es folgt der Schnitt auf 
$EXPERTE, der genau das selbe nochmal wiederholt.
Führt bei mir regelmäßig zum Wegschalten.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hagen Re schrieb:
> Dir ist schon bewusst das du es nie ganz verhindern kannst das von dem
> Scheiß bei dir unbewusst ws hängen bleibt und dein Bewusstsein
> beeinflußen wird ? Besonders wenn man nicht anschließend sofort
> gegensteuert und sich entsprechend kritischere Sachen rein zieht. Das
> ist ja das Blöde dran, selbst bei mir als kritischer Zuschauer, wird es
> denoch hängen bleiben und mich in die gewünschte Richtung beeinflussen.
> Und warum ist das so ? Weil es die Evolution in unser Grundprogramm so
> "eingebaut" hat. Denn als Kinder lernen wir indem wir absolut unkritisch
> alles in uns hineinstopfen.

Ich bin zwar grundsätzlich paranoid und hab zu dem Thema sogar 
(gelesene) Bücher im Regal stehen, aber bei sowas bin ich recht 
Sattelfest. Alles, was so absurd ist, geht eindeutig in die 
Entertainment-Ecke. Darüber kann ich lachen und Popkorn dazu mampfen. 
Die hardcore-Propaganda erreicht dadurch eher das Gegenteil: Ich nehm 
die Amis nich mehr ernst, anstatt zu glauben das sie die besten 
Beliebiges hier einfügen haben. Ich sollte mir seriöse, halbwegs 
glaubhaft gemachte Propaganda als Gegensatz reinziehen, damit ich mich 
nicht sofort wenn ich "Amerikaner" höre frage, wie die es schaffen zu 
überleben.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun es sind nicht alle dumm und ungebildet. Einige leben ganz gut vom 
schlechten Ruf der über einen Kamm geschorenen.

....

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Warren Spector (jcdenton)

>Ich bin zwar grundsätzlich paranoid und hab zu dem Thema sogar
>(gelesene) Bücher im Regal stehen,

Wer hat die gelesen? Deine kleine Schwester?

>aber bei sowas bin ich recht
>Sattelfest. Alles, was so absurd ist, geht eindeutig in die
>Entertainment-Ecke. Darüber kann ich lachen und Popkorn dazu mampfen.

Es ght nicht um dich, sondern um die große, deutlich einfacher 
gestrickte Masse. Und vor allem um junge Menschen. Wenn die jeden Tag 
"Kriegsreportagen" sehen wird das als normal betrachtet.

>Die hardcore-Propaganda erreicht dadurch eher das Gegenteil:

Es ist eben KEINE Hardcore-Propaganda. Sondern sehr subtile, 
unschwellige. Ao in etwa wie die Salamitaktik. Den Krieg in kleinen 
Schritten "schmackhaft" und "notwendig" machen. Warte mal ab, was da in 
den nächsten Monaten im Persischen Golf inszeniert werden wird. Und das 
ist eine der Gefahren.

MfG
Falk

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Den Krieg in kleinen Schritten "schmackhaft" und "notwendig" machen.
Sehe ich nicht so. Es wird über Kriegsgerät berichtet. Was vollkommen 
anderes als Propaganda um für einen Krieg zu werben.
Nur weil sich die männliche Bevölkerung stark für Sachen wie Panzer u.ä. 
Kriegsgerät fasziniert (Und das schon zu Zeiten ohne Fernsehen), heisst 
das ja nicht das sie es auch toll finden andere Menschen zu töten oder 
urplötzlich vorgeschobene Kriegsgründe glauben.


>Warte mal ab, was da in den nächsten Monaten im Persischen Golf
>inszeniert werden wird.
Gäääähhhhhnnnnn, schon wieder ein Iran Krieg?

Autor: Fenfen "x" (x24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich die Formate so ansieht, kommt es mir auch so vor, als ob 
jeder der einen Nagel in die Wand hauen kann, bei den Amis ein Held ist.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fenfen "x" schrieb:
> Wenn man sich die Formate so ansieht, kommt es mir auch so vor, als ob
> jeder der einen Nagel in die Wand hauen kann, bei den Amis ein Held ist.

Zu der Leistung ist die Mehrheit der Deutschen auch nicht mehr fähig. 
Die Amerikaner machen halt aus einer Minuten hämmern eine 45 Minuten 
Episode mit Held.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fenfen "x" schrieb:
> Wenn man sich die Formate so ansieht, kommt es mir auch so vor, als ob
> jeder der einen Nagel in die Wand hauen kann, bei den Amis ein Held ist.

So würde ich das nicht sagen.
Wenn er noch gleichzeitig einen Screwdriver trinken kann und mit der 
anderen Hand seine Waffe zieht, während er einen Nagel in die Wand hauen 
kann (keine Kunst, sind eh alles Holzwände), dann ist er ein Held.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird das jetzt der Versuch das N24 Niveau hier im Thread noch zu 
unterbieten ? Vielleicht kannst du dir von deiner kleinen Schwester 
mal Benehmen beibringen lassen, bevor du dir anmaßt, im Internet 
Personen nach 5 Zeilen Text vollständig zu bewerten.
Die Dokus sind plump, schlecht gemacht, oft inhaltlich grenzwertig bis 
falsch. Ich kann über sowas nur Lachen, es aber nicht ernstnehmen. Und 
nur weil ich ne Doku über irgendwelche Waffen sehe, heißt das nicht, das 
ich Krieg plötzlich toll finde. Der Gedanke ist absurd. Wenn dich das so 
sehr beeinflusst, solltest du vielleicht kein TV mehr schauen.
Und wenn ICH mir eine Doku anschaue, dann geht es auch um MICH. Ich 
spreche doch nicht standardmäßig in jedem Post über die gesamte 
Weltbevölkerung. Irgendwas beliebig umdefinieren um daraus ein Argument 
zu machen ist Blödsinn.

Pfffft !

Autor: Carolin .. (Firma: ..) (carolin88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry leute, ich sehe ja jetzt ers das ich den link vergessen habe!

also: hier der youtube link über das video, über welches ich mich so 
aufgeregt habe:

http://www.youtube.com/watch?v=ZTjfWS--FwE

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer:

den Nagel in die Wand reinpfaehlt,
der ein Bild am Schweben haelt,
damit es nicht herunterfaellt,
ist auf der ganzen Welt ein Held!

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Haribohunter
Genial! :-)

Um 3:34 Uhr....

Respekt, mein Lieber.
MfG Paul

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N24, der NACHRICHTENSENDER. Haha! Das einzige was man da nie zu sehen 
bekommt sind Nachrichten.

Nehmen wir mal an, irgendwo auf der Welt passiert was. Vulkanausbruch 
oder sonstwas...

Eine Stunde nach dem Ereignis sind ARD/ZDF vor Ort und senden live, 
entweder im Hauptkanal oder auf Phoenix.

Und was passiert auf dem NACHRICHTENSENDER??
Dieter Kronzucker rückt sich entspannt die Brille zurecht und kündigt 
die nächste Panzerdoku an.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Lob vom Meister.
Danke und Gruss aus China :)

Florian

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Kandidaten hier scheinen mir reif zu sein dafür ;-)
http://www.fernsehkritik.tv/

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.