mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Marktlücke: 19-Zoll-Universalnetzteil?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem 19-Zoll-Schrank für Netzwerk ist es oft so, dass auch einige 
Nicht-19-Zoll-Geräte verwendet werden, z.B. Kabelmodem, Fritzbox, NAS 
usw.

Dabei ist m.E. die Unterbringung der zahlreichen Steckernetzteile immer 
eine Qual. Selbst wenn man 19-Zoll-Steckdosenleisten einsetzt, sind die 
Netzteile oft so dick, dass man nur jede zweite Steckdose nutzen kann.

Frage nun: Gibt es (bzw. sollte es nicht geben?) spezielle 
19-Zoll-Netzteile, 1 HE, mit z.B. 16 Ports? Jeder in Spannung und 
Polarität im Bereich von 5...24 Volt einstellbar, bis zu 2 A ergiebig 
und mit einem adaptierbaren Anschlusskabel? Das würde Ordnung in den 
Schrank bringen und wäre sicher auch optisch besser ... ?

Frank

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zu vergessen jeder einzelne Spannungsausgang potentialgetrennt -
sinnvoller wäre wohl eher die Entwicklung einer Steckdosenleiste mit 
eineinhalb Steckdosenbreite Abstand. Das wäre auch deutlich einfacher zu 
entwickeln als ein Universalnetzteil.

Grüße
Nicolas

Autor: M. B. (mbarwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dabei würde dann wahrscheinlich die Effizienz in den Keller gehen. Denn 
für welchen Arbeitspunkt sollte man das Netzteil optimieren? Außerdem 
ist es aus Sicht der Regelung einfacher, ein Netzteil für eine feste 
Spannung auszulegen, als für einen Spannungsbereich von 5 bis 24 Volt.

Hast du es dennoch geschafft ein solches "Universalnetzteil" zu bauen, 
wird es dir niemand abkaufen. Denn eine Steckdosenleiste mit ein paar 
einfachen Netzteilen (aus China) dürfte um einiges billiger sein als 
diese Lösung.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicolas S. schrieb:
> ein Universalnetzteil

1.Kein kluger Bauer legt alle Eier in einen Korb.
2.Wenn dann der Rauch verzogen ist, reifen die Erkenntnisse, daß es doch 
die falsche Spannung am falschen Gerät war?

2 Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz und ausreichend Platz 
scheint mir auch die universellere Lösung derzeit.

Man sollte nicht nur den Platz sondern auch das Volumen im Verhältis zur 
ausreichenden Luftzirkulation und Wärme sehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.