mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA kaufen aber wo?


Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will ein FPGA-Board Evaluation Board nachbauen und modifiezieren. 
Nun habe ich bereits alles fertig und bekommen den FPGA nicht :-) (ich 
weiß typischer Anfängerfehler)

es handelt sich um folgenden FPGA

XC5VSX50T-3FFG665C

Weiß jemand wo man diesen kaufen kann? Ich habe bereits bei Avnet und 
Digikey, Farnell und RSonline gesucht. Bis jetzt habe ich noch keinen 
gefudnen nur 24 Wochen Lieferzeit.

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dieses Problem haben viele (ich z.B. auch, ich warte gerade auf ein 
paar MAX11800 - Lieferzeit ca. 7 Wochen).
Die Lieferzeiten sind z.Z. astronomisch.

Apropos astronomisch: das Teil kostet ca. 1100€ und steckt mit seinen 
665 Pins in einem BGA Gehäuse. Das ist nicht wirklich Anfängertypisch 
;-)

Gruss Uwe

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24 Wochen geht ja noch. Es gibt auch welche, die haben über 1 Jahr 
Lieferzeit. Frag mal bei 4 Source Electronics an, wenn es um 
einzelstückzahlen geht, können die manchmal was drehen. Kostet 
allerdings dann mehr als bei Avnet.

Und du hast das Board usw. alles als Anfänger designed? Da sind ja so 
min. 8...10 Lagen nötig...alle Achtung!

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind 8 Lagen. Ja und das Teil kostet richtig Geld :-)

Ich habe nur die Spezifikationen geschrieben wie was verbunden werden 
soll, die Umsetzung des Schaltplans und das Routen mit den ganzen 
Simulation macht dann ein externes Unternehmen.

Momentan habe ich das Problem keinen Unterschied zwischen dem FF665 und 
dem FFG665 Gehäuse finden kann. Suche schon die ganze in den Xilinx 
Datenblätter.

Weiß vielleicht jemand wo da der Unterschied ist?

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein das der Unterschied zwischen dem ff665 und dem ffg665 
folgender ist:

ff665 ist nicht RoHS konform?
und ffg665 ist RoHS konform?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
g = green?

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es gefunden

Pb-free products from Xilinx are designated with an additional “G” in 
the package designator portion of the part number. For example,FGG1152 
is the Pb-free version of FG1152.

Autor: Mr Tannnoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich an Deiner Stelle...

...würde mal bei Xilinx direkt nach einem "Sample" fragen.

Ansonsten ein Evaluation KIT kaufen und modifizieren.

Die Fertigung von so einer Platine ist ja auch nicht so ganz ohne...

Autor: Mr Tannnoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasse Dich doch mal von Trenz-Elektronik(.de) beraten.

Die scheinen recht fit zu sein und können Dir eventüll eine preiswertere 
Lösung anbieten.( Nein, ich bin an der Fa. nicht beteiligt...)

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian

danke für den Tip angeblich sollen die mehr als 100FPGAs vorrätig haben. 
Preise stehen natürlich keine da.

Ein Evaluation Board habe ich bereits hier da gibt es aber keine 
Möglichkeiten etwas anzuschließen. Außerdem muss man mal den Schritt 
wagen und ein Board entwerfen, sonst entwickelt man sich ja nie weiter, 
zudem muß ich mich selbst ja nicht ums Routen kümmern, dafür haben wir 
ja Leute die es dann machen.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mr Tannnoy

Danke für den Link jedoch haben wir schon eine Firma beauftragt. Und ich 
hatte nicht wirklich ein Mitspracherecht. Deshalb werde ich ja sehen wie 
gut wirklich das Resultat wird.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> @ Christian
>
> danke für den Tip angeblich sollen die mehr als 100FPGAs vorrätig haben.
> Preise stehen natürlich keine da.

Natürlich nicht. Die sind stark abhängig von der Liefersituation und 
deiner angefragten Menge. Wir bekommen viele schwer beschaffbare Teile 
in Einzelstückzahlen von denen. Bei OPVs usw. kann es aber schon mal 
300% Preisaufschlag geben.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
300% das sind ja mehr als Apothekenpreise. Die Preise bei Digikey und 
Farnell sind ja schon teuer.

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So läuft der Markt im Moment halt.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jup, wenn man schnell etwas braucht, gehts fast nur noch über die 
Broker. Ansonsten halt 25 Wochen warten.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmen die Angaben denn auch das wirklich in 25Wochen geliefert wird 
oder steht das einfach nus so da?

Fertig Xilinx die FPGAs nur auf Kudenanfrage?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die stimmen leider schon. Und das beschränkt sich nicht nur auf FPGAs. 
Selbst simple ICs sind kaum zu bekommen. Aktuelles Beispiel ein 
AT45DF081D in dr 2.5V Ausführung. Oder auch simple 
TI-Reset-Generatoren....momentan ist der Bauelementemarkt total zusammen 
gebrochen. Wohl immer noch Nachwirkungen der Krise.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das auch schon bei einigen Bauteilen bemerkt. Ich verwende aud 
die TI-Reset Generatoren. Ich denke mal das ist vielleicht auch das 
Sommerloch.

Autor: A. M. (am85)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Fertig Xilinx die FPGAs nur auf Kudenanfrage?

Xilinx fertigt gar nicht. Die machen das wie ARM und mittlerweile viele 
andere "Hersteller". Die designen nur noch und lassen andere 
bauen...Thema Fabless

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fertig Xilinx die FPGAs nur auf Kudenanfrage?
Xilinx fertig gar nichts. Die sind darauf angewiesen, dass UMC oder 
Toshiba gerade mal Interesse an der FPGA-Fertigung haben... :-/

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fertigen die nicht Ihre FPGA in den Fabs wo die Grafikartenchips 
hergestellt werden?

Vielleicht sollten die mal nach Dresden wechseln :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.