mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WIZ610wi UDP Übertragung


Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich versuche über das WIZ610wi-Modul serielle Daten über UDP zu 
versenden. Mit der TCP Verbindung klappt das ziemlich gut, mit der Zeit 
treten aber Verzögerungen auf, daher jetzt der test mit UDP. Allerdings 
empfange ich per UDP gar keine Daten.
Hat sich schonmal jemand mit dem Modul beschäftig?

Autor: WizNet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe vor ca. 2 Jahren mit einem WizNet-Modul gearbeitet. Hat ziemlich 
viele Nerven (und Zeit) gekostet bis ich festgestellt habe, dass unter 
UDP/IP das Modul sich aufhängt, wenn absolut zeitgleich Daten gesendet 
und empfangen werden. Was bei einer normalen Anwendung früher oder 
später immer auftritt. Unter TCP/IP soll es laut WizNet keine Probleme 
geben.

Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Daten sollen nur vom Serial Port des Moduls ins Neztwerk übertragen 
werden. Wie gesagt, per TCP (fast) kein Problem.
Was muss ich denn für eine UDP-Übertragung einstellen? Laut Manual 
brauche ich nur die Portnummer. Mittlerweile gibt es sogar ein 
Konfiguratonsprogramm won WIZnet mit dem ich auf die Ports am Rechner 
zugreifen kann. Auch hier werden die Daten über TCP angezeigt, aber über 
UDP kommt keine Verbindung zustande. Muss ich da noch mehr als die 
Portnummer einstellen?

Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, scheinbar muss man das Modul erst einmal ansprechen, damit es 
sendet. Bei TCP/IP ist das nicht so.
Ist das normal für eine UDP-Übertragung? Kenne mich da nicht aus, und im 
Manual steht davon nichts...

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen,

experimentier auch mit so einem Teil. Was meinst du mit "ansprechen" ?

Eine ganz andere Frage: Kann das Teil eigentlich 2 TCP/IP Verbindungen 
gleichzeitig bedienen ? Eine passiv bedient und eine aktiv initiiert ?

Grüße

Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, soweit ich das gesehen habe, kann per TCP/IP nur eine 
Datenverbindung aufgebaut werden.
Mit ansprechen meine ich, dass ich auf den UDP-Port erst mal irgendein 
Zeichen schicken muss, bevor darüber Daten zu empfangen sind. Danach 
kommen die Daten dann wie gewünscht durch.
Also, ums klar auszudrücken: Ein Zeichen muss vom PC an das WLAN-Modul 
übertragen werden. Dann gehts.

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Kann eventuell parallel eine UDP Kommunikation laufen ?

Danke und Grüße

Autor: drpep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur aus reinem Interesse: welche Datenrate erreicht ihr mit TCP, und 
welche mit UDP? Welcher controller?

Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul kann nur entweder TCP/IP oder UDP. Nicht beides gleichzeitig. 
Ich habe das Modul gerade nicht vorliegen. Es könnte aber sein, dass es 
per UDP eine Multicast oder Broadcast Übertragung zulässt und so mehrere 
Rechner zugriff auf die Daten haben.
@ drpep: Ich habe das ganze sehr stabil mit 19200 Baud laufen. Die Daten 
werden von einem ATMega1280 geliefert.

Autor: drpep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann ist es eine andere Größenordnung als ich suche. Ich habe gerade 
5 Mbit/s per udp an einem avr32 am laufen. Ist der stark hier im Modul 
integriert?

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
drpep schrieb:
> Ok, dann ist es eine andere Größenordnung als ich suche. Ich habe gerade
> 5 Mbit/s per udp an einem avr32 am laufen. Ist der stark hier im Modul
> integriert?

Also meist wird 1 Mbit/s als Netto Durchsatz angegeben (Bottle-Neck ist 
natürlich die serielle Schnittstelle).

Grüße

Autor: Jürgen Papadopolis (juergenp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß gar nicht was die höchste Baudrate bei dem WIZ610 ist. Kann 
morgen mal nachsehen.
Was meinst Du mit
Ist der stark hier im Modul integriert?

Autor: drpep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meinte "Stack" mein handy hat so eine blöde autokorrektur :D

Autor: John Schmitz (student)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
drpep schrieb:
> ich meinte "Stack" mein handy hat so eine blöde autokorrektur :D

Ja, Modul hat den Stack implementiert.

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
ich plane derzeit auch ein Projekt, mit dem o.g. Modul. Bevor ich nun 
vergeblich Geld und Zeit investiere habe ich zwei Fragen an die, die 
sich bereits mit dem Modul beschäftigt haben:

- Reagiert bzw. Empfängt das Modul auch UDP Nachrichten, die an 
Broadcast Adressen gerichtet sind?! (z.B. 2.255.255.255, wenn das Modul 
die IP 2.1.1.1 besitzt)

- Kennt jemand eine günstige Bezugsquelle? (Derzeit ist bekannt ca. 30 
Euro aus den USA vom Hersteller und ca. 50 Euro von watterott.com)

Danke und viele Grüße

Martin

Autor: Fabian H. (hdr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative Frage:

Gibt es eine Alternative zu dem genannten Modul, welches preislich nicht 
wesentlich teurer ist?! (Lantronix ist bekannt)

Autor: Melanie G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Papadopolis schrieb:
> Es könnte aber sein, dass es
>
> per UDP eine Multicast oder Broadcast Übertragung zulässt und so mehrere
>
> Rechner zugriff auf die Daten haben.

Hallo Martin,
wie Du siehst, hat schonmal jemand diese Frage gestellt und ebenfalls 
keine Antwort bekommen. Da Hilft wohl nur kaufen und ausprobieren.

Lg Melanie

Autor: Martin K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... schade, dass wollte ich eigentlich vermeiden.

Autor: Melanie G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann poste mal bitet, sobald Du genaueres weißt. Damit andere nicht dumm 
sterben müssen.

LG

Autor: Martin K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: Auch Broadcastnachrichten werden ohne Probleme empfangen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne doofe Frage:
Wie sende ich denn mit dem WI610 die Daten als Broadcast?
Bisher klappt bei mir nur folgendes:
Eine UDP Verbindung wird aktiviert, wenn ich das WI610 von einem Client 
aus anwähle. Dabei reicht es, irgendein Zeichen an das WI610 zu senden.
Aber wenn ich von einem anderen Rechner aus Daten empfangen will, und 
ich von dort das WI610 anklingle, dann wird die Verbindung zum ersten 
Rechner unterbrochen.
Ich möchte aber gerne mit mehreren Rechnern Daten empfangen. Hat jemand 
das schonmal getestet?

Autor: soundsou (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du UDP Broadcast verwendest und trozdem von einem rechner aus 
zuerste ein Zeichen an den Sender schicken musst, würde ich mal genau 
die Firewall Einstellungen auf dem Rechner prüfen. schaut danach aus, 
als ob die Firewall den Port nur von innen aus Aufmacht. Achtung, die 
meisten Virenscanner haben zusätzlich zur Windowsfirewall (falls du 
Windows benutzt) eine weitere Firewall eingebaut.

gruss SOundso

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wenn ich mal so genau wüsste, ob das überhaupt Broadcast kann.
Im Manual zum WI610 steht nur, dass man TCP oder UDP zur Übertragung 
nutzen kann. Zu UDP steht da aber nicht wie.
Ist vermutlich ganz einfach, aber ich kenne mich da auch nicht so 
richtig mit aus, bzw. werde nicht ganz schlau daraus, was der 
Unterschied bei UDP ist zwischen einer Übertragung zu einem oder 
mehreren Empfängern. Ich geb da ja eigentlich nirgends die IP-Adresse 
an. Ich dachte, dass bei UDP die Daten ebend nicht Adressiert ins 
Netzwerk geschickt werden, und wenn man auf dem richtigen Port lauscht, 
empfängt man die Daten, solange man im selben Subnetz ist.
Ist das falsch?

@ sounso:
Das mit den Ports werde ich mal testen. Hoffe ich hab morgen noch ne 
Chance dazu.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, konnte das heute endlich mal testen. Habe die windowseigene Firewall 
und Antivirensoftware mal deaktiviert. Gleiches Bild:
Empfang erst nachdem ich was auf den Port schreibe. In dem Moment wird 
übrigens auch eine funktionierende Übertragung auf einem anderen Rechner 
abgebrochen.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Broadcast-Übertragung funktioniert übrigens, wenn man das WLAN-Modul 
im Mixed-Mode laufen lässt, und dann als Server-IP im letzten Segment 
die 255 einträgt.
Jetzt stelle ich allerdings fest, dass auf dem Weg zu einem Rechner sehr 
viele Datensätze verloren gehen. Dass das bei UDP passieren kann ist mir 
klar, aber das komische ist, dass beie Empfangsrechner nebeneinander 
stehen, und eine "hervorragende Signalstärke" attestieren.
Außerdem sind in diesem Netzwerk ja ausschlißelich diese 
Empfängerrechner und der Sender verbunden. Also müssten die Daten ja auf 
dem direkten Wege vom Sender zum Empfänger gelangen.
Und bei dem zweiten Rechner fallen gar keine Datensätze aus.

Muss ich damit leben?

Gruß
Sascha

Autor: Sven Bayer (mainframeosx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir auch das Modul zugelegt, hat sich jemand schon damit unter 
MacOS X mit beschäftigt. Walen Koppelung mit MacOS X läuft schon, habe 
dann mal ein RS232 Adapter drangehängt. Aber wie wird das Teil 
Angesprochen?.Kann hier mal jemand die Konfiguration Posten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.