mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Tür - Auf - Zu " Knöpfe


Autor: Peter Funke (toto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

sind diese Knöpfe im Fahrstuhl eigentlich Placebos, oder bewirken sie 
wirklich ein schnelleres Schließen der Türen? Ich konnte noch nie einen 
Unterschied feststellen.

Gruß

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Funke schrieb:

>Hi sind diese Knöpfe im Fahrstuhl eigentlich Placebos,

Nein. In der Regel kann man eine Tür damit wieder auf drücken, wenn sie 
zu schnell zu geht. Alternativ, hält man den Fuß dazwischen.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Funke schrieb:
> sind diese Knöpfe im Fahrstuhl eigentlich Placebos, oder bewirken sie
> wirklich ein schnelleres Schließen der Türen? Ich konnte noch nie einen
> Unterschied feststellen.

Also die Knöpfe zum Schließen der Türen halte ich auch für Placebos.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ist doch ein Spruch von Homer Simpson "...wie diese Knöpfe zum Türen 
schließen in den Aufzügen"

Ist sicher nur zur Erhebung von Daten, wie weit der Zombiefaktor schon 
fortgeschritten ist.


ts

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre auch möglich, dass dieser Knopf nur für den Betrieb mit 
Fahrstuhlführer benötigt wird. Der muss ja die Möglichkeit haben, die 
Türen zu schließen, wenn er es für richtig hält.

Autor: Peter Funke (toto)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> ...ist doch ein Spruch von Homer Simpson "...wie diese Knöpfe zum Türen
> schließen in den Aufzügen"
>
> Ist sicher nur zur Erhebung von Daten, wie weit der Zombiefaktor schon
> fortgeschritten ist.
>
>
> ts

Ja der Zombiefaktor, dass mit den Türen ist mir schon öfter aufgefallen. 
Das Öffnen muss ich noch mal testen, aber beim Schließen habe ich noch 
keine Unterschiede bemerkt.
Hintergrund ist ein Artikel auf SPON.
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,704729-3,00.html

> Žižek liebt es, Sichtweisen zu ihrem Recht zu verhelfen, wenn eigentlich > das 
Gegenteil als richtig gilt, kontraintuitive Beobachtungen nennt er
> das. Seine liebste Denkform ist die des Paradoxons, mit Hilfe seines
> psychoanalytischen Rüstzeugs versucht er nachzuweisen, wie die liberale > 
Demokratie die Menschen manipuliert. Eine seiner berühmten
> Alltagsbeobachtungen dazu betrifft die Tür-zu-Knöpfe in Fahrstühlen. Er > hat 
herausgefunden, dass sie Placebos sind. Die Türen schließen keine
> Sekunde schneller, wenn man den Knopf drückt, aber das müssen sie auch
> nicht. Es reicht, dass der Drückende die Illusion hat, er könnte etwas
> beeinflussen: Genauso, sagt Žižek, funktioniere auch die politische
> Illusionsmaschine, die sich westliche Demokratie nennt.

Soll jetzt keine politische Diskussion werden, ich wollte nur wissen ob 
da was dran ist.

Gruß

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Tür zu"-Knöpfe sind eng mit denen an sogenannten "Fußgängerampeln" 
verwandt, die nicht ohne Grund auch als "Bettelampeln" bezeichnet 
werden. Ob man den Knopf drückt oder nicht, es dauert Ewigkeiten, bis 
die verfluchte Ampel reagiert.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das Bedienplateau ist ein Standardteil und dann kommts auf 
die Programmierung an.

Ich kenn Aufzüge, da lässt sich mit dem Tür-auf die Tür solange 
aufhalten, bis ein Stockwerk oder der Tür-zu Knopf angewählt wird. Ganz 
Sinnvoll für Aufzüge, die auch als Lastenaufzüge genutzt werden. Doch 
Ärgerlich wenn auf dem Weg zum LKW der Aufzug schon wieder zu und weg 
ist.

Und ich kenn Aufzüge, da schließt dann mit dem Tür-zu Knopf die Tür 
wirklich sofort und der Aufzug fährt los.

Bei Anderen funktioniert das ganze nur mit nem Schlüssel.

Halt auch ähnlich wie bei den Fußgängerampeln, bei manchen wartest dir 
nen Wolf, bei anderen kannste gezielt bestimmte Autos anhalten. ;-)

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, alle mir bekannte Aufzüge verwenden diesen Knopf; normalerweise 
schließt sich die Tür erst wieder nach geschätzten 15 Sekunden, beim 
Druck auf den Knopf unmittelbar.

Tür-Auf-Knopf hält die Türe offen, wie der Name vermuten lässt ;-)

vg

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Th. schrieb:
> Komisch, alle mir bekannte Aufzüge verwenden diesen Knopf; normalerweise
> schließt sich die Tür erst wieder nach geschätzten 15 Sekunden, beim
> Druck auf den Knopf unmittelbar.

Du Glücklicher!

Autor: P. M. (o-o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte man relativ leicht mal mit einer Stoppuhr überprüfen, nicht?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Türaufknopf öffnet die Tür bei in der Haltestelle stehneden Lift 
dominant und startet die Türoffenhaltezeit solange kein Innenruf anliegt 
neu, ansosnsten bei anliegendem Kommando verkürzt.


Der Türzuknopf ist bei der Sonderfunktion "Feuerwehrfahrt" aktiv. Dann 
ist die automatische Türöffnung und ~Schließung vollständig deakiviert 
wie auch die Lichtschranke, jedoch lässt sich wenn die Tür nicht 
mechanisch blockiert ist die Kabine in die Zwangsanhohlungsetage durch 
den Brandeinsatzleiter zurückholen um in Not geratene Feuerfehrler zu 
retten.

Die Feuerwehrfahrt steht nur zur verfügung wenn der Feuerwehrlift sich 
in  einem nichtbrandaktiviem Brandabschnit befindet. Dies wurde 
erforderlich um in Hochäusern den Feuerfehrlern den Gefahrlosen, zügigen 
zugang zu brandherden zu ermöglichen. Auch ist eine separate 
Notstromversorgung für derartige Lifte notwendig e.t.c. pp.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T. schrieb:
> Es wäre auch möglich, dass dieser Knopf nur für den Betrieb mit
> Fahrstuhlführer benötigt wird. Der muss ja die Möglichkeit haben, die
> Türen zu schließen, wenn er es für richtig hält.

Kommt nahe hin.
Bei uns ist das beim Vorrangbetrieb (Feuerwehr) mit Schlüsselschalter 
wichtig, da gehen die Türen nicht mehr automatisch, man muss sie per 
Knopf öffnen und schließen.

Ist aber wohl je nach Fahrstuhl, Firma und Monteur anders programmiert.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T. schrieb:
> Es wäre auch möglich, dass dieser Knopf nur für den Betrieb mit
> Fahrstuhlführer benötigt wird. Der muss ja die Möglichkeit haben, die
> Türen zu schließen, wenn er es für richtig hält.


Diese Variante gibt es z.B. bei mittels Schlüssel eingeschaltetem
Innenvorrang. Aber nur wenn nicht zwischen Innen- und Außenkomando 
unterschieden wird.

Heute nicht mehr üblich.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns an der Uni war die Funktion folgendermaßen:

- Knopf unter "normalen" Bedingungen wirkungslos.
- Wenn die Tür zugeht und man den "öffnen" Knopf betätigt hat (um 
jemandem noch schnell rein zu lassen, ließ sich die Tür danach mit dem 
schließen Knopf "sofort" (etwa 2 Sek Reaktionsdauer) wieder schließen.
- Lösung für "eilige": Den "öffnen" Knopf (trotz offener Tür) drücken, 
und sofort danach den "schließen" Knopf.

Und wegen der Ampeln: Manche haben so einen "Drücker" nur für den 
Nachtbetrieb, wo die Ampel nur auf anforderung den Weg für die Fußänger 
freigibt am Tage ist dieser wirkungslos und an die "Grüne Welle" 
gekoppelt, die neueren "Bedarfsampeln" haben auch so einen zusätzlichesn 
Hinweis "Signal kommt" anstelle des zweiten Rotlichtes damit man weiß 
das "was passiert".

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.