mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wechselrichter - Kaufberatung (KFZ -> 500-1000 Watt)


Autor: Leopold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mir einen Wechselrichter für im Auto zulegen. Er soll dann an 
eine zweite Batterie angeschlossen werden, die vom Boardnetz ab- und 
zuschaltbar ist. Nun stellt sich die Frage, welche was taugen - und wie 
man das erkennt. Da nur Geräte SNTs an dem Wechselrichter hängen sollen, 
brauche ich keinen echten Sinus. Aber liefert so einer;

Ebay-Artikel Nr. 230496787214

wirklich die angegebene Leistung, oder ist das als "PMPO", wie bei den 
Endstufen zu verstehen? Worauf wäre sonst zu achten, woran erkennt man 
Qualität (abgesehen vom Preis ;))?

Schon mal im Vorraus danke für eure Antworten :)

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Kannst du sogar einen Staubsauger anschliesen, respekt!!!

Bei dem hier gehen nur Kleingeräte, wie z.B Haartrockner ;)

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D45...

Autor: Leopold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Sinus bräuchte ich ja nicht ;) Wenn so ein billiges Teil, oder auch 
teureres (qualitativ besseres) Nicht-Sinus auch die "echte" Leistung 
bringt, reicht mir das ;) Ist eben die Frage, ob ich den Angaben trauen 
kann.

Autor: Power (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leopold schrieb:
> Ist eben die Frage, ob ich den Angaben trauen
> kann.

Trauen ja, du musst aber auch auf ausreichende kühlung achten, außerdem 
kann es sein das der Anlaufstrom deiner Geräte zu hoch ist. Bei kleinen 
SNT, bis 70W oder so, sind ohne Filter. Soll heisen das du die Geräte 
nicht anbekommst.

Aber wenn du so wie so nur Niederspannungsgeräte einsetzt würde ich 
nicht den umweg über die 240V gehen. Um was für Geräte handelt essich 
denn?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stand vor zwei Jahren vor einem ähnlichen Problem fürs Wohnmobil.
Ich habe mich dann nach reichlich Analyse des Themas dazu entschieden, 
eine alte USV von APC zu nehmen - da kommt super sauberer Sinus raus und 
die Teile sind qualitativ besser gemacht als so ein Ding für 21,90 und 
schliesslich ist es so, dass Dir das gesparte Geld nix mehr bringt wenn 
Deine Karre wegen einem überhitzten oder defekten Billigwandler 
abgebrannt ist.

Ich bin damit zufrieden und es funzt super!

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Power schrieb:
> ... außerdem kann es sein das der Anlaufstrom deiner Geräte zu hoch ist.
> Bei kleinen SNT, bis 70W oder so, sind ohne Filter. Soll heisen das du die
> Geräte nicht anbekommst.

Wenn man die Geräte erst einsteckt und dann den Wechselrichter 
einschaltet ist es kein Problem, weil dieser langsam die Spannung 
hochfährt. So dass die Elkos langsam geladen werden.


> Aber wenn du so wie so nur Niederspannungsgeräte einsetzt würde ich
> nicht den umweg über die 240V gehen.

Ist sicherlich die billigste Möglichkeit all seine Geräte zu versorgen.

Autor: Leopold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, mit den SNTs meinte ich eher die Netzteile in den Geräten ;) sprich, 
ein PC + Messystem, also schon größer als ein Handyladegerät. Die 
500..1000 Watt werden also schon benötigt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.