mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor Rollladensteuerung


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe zu Hause bei unseren Fenstern manuell zu bedienende Rolos. 
Diese sind auf die Fenster aufgeschrauft und werden von Hand mittels 
Seilzug auf- bzw abbewegt.
Nun möchte ich ein wenig experimentieren und das ganze mittels AVR und 
Schrittmotor versuchen zu automatisieren.

Meine Frage ist nun folgende: Bei einem Reset des AVR sollte danach 
wieder ein definierter Zustand des Rolos vorliegen. Ich hätte einerseits 
gedacht bei einem Reset das Rolo nach oben fahren zu lassen und ganz 
oben einen Endkontaktschalter zu verwenden, der von einem Stück Kupfer 
geschlossen wird, Dieses würde ich auf der obersten Rololamelle 
befestigen. Sobald der Kontakt schließt ist der definierte Zustand "ganz 
oben" erreicht. Andererseits hätte ich auch noch die Überlegung, immer 
nach einer Bewegung den aktuellen Zustand des Rolos im EEPROM zu 
speichern und diesen nach einem Reset auszulesen.
Wie würdet ihr das realisieren?

Danke für eure Hilfe,
Manuel.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:

> Wie würdet ihr das realisieren?

Ganz klar.
Endschalter. Der Einfachheit halber als Gabellichtschranke :-)

All diese "Wir speichern die aktuelle Position" leiden immer unter 
demselben Problem: Geht irgendwo ein Schritt verloren, und sei es nur 
weil irgendwo Schlupf auftritt, dann stimmt nach relativ kurzer Zeit die 
Position im µC nicht mehr mit der Realität überein.
Ein System, aus dem man die absolute Position herausbekommt (wie zb ein 
Endschalter) ist einem aufintegrierendem System normalerweise in dieser 
Hinsicht haushoch überlegen.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du ein Schrittmotor ist für diese Anwendung die richtige Wahl? 
Das Drehmoment ist m.E. zu gering und bei Schrittverlusten ist auch die 
Positioniergenauigkeit dahin. Ich würde zu einem DC-Motor mit 
irgendeinem Rückkanal bevorzugen. z.B. Lichtschranke + Segmentscheibe 
oder rotierender Magnet auf der Welle + Hall-Sensor.

Autor: Thrio (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Manuel

Hast Du schon entdeckt, dass es zu diesem Problem fertige Lösungen gibt?

Ansonsten nimm tom´s Beitrag sehr ernst. Rolladenmotoren (= Rohrmotoren) 
haben die dumnme Eigenschaft, beim Blockieren abzurauchen. Für 
Schrittmotoren brauchst Du deutlich mehr Platz als für Rohrmotoren, auch 
ist die Ansteuerung deutlich Aufwändiger.

Autor: Helmut H. (quacksalber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Argument, Schrittmotoren sind ungeeignet wegen ...dies & das.... mag 
im ersten Moment noch akzeptabel sein.

Was haben manche von uns früher mal gelernt und heute oft wieder 
vergessen?
Stichwort "Flaschenzug".

Lässt sich selbst mit entsprechenden Materialien bauen und auf die zu 
übertragenden Gewichtsverhältnisse anpassen. Schau mal nach, ob sich 
sowas einsetzen lässt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> oben einen Endkontaktschalter zu verwenden, der von einem Stück Kupfer
> geschlossen wird
Magnet und Reedkontakt fände ich günstiger als verschmutzte Kontakte. 
Besser wäre Motorstrom messen.

Einfach montiert wäre z.B. ein Aufputzgurtwickler wie er bei ELV zu 
finden ist. Leider sind Plastezahnräder selten für die Ewigkeit.

Rohrmotor scheint auf Dauer die bessere Variante WENN man den 
nachträglich einbauen kann.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Besser wäre Motorstrom messen.

Beim Schrittmotor, klar doch.

Auch scheint mit ein "Rolo" (Rollo) wohl ein Rollladen zu sein.

Dennoch ist Schrittmotor natürlich eine klöde Idee,
kleine Getriebemotoren hat sogar Pollin.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Besser wäre Motorstrom messen.
> Beim Schrittmotor, klar doch.

@MaWin: Es ist etwas heiß heute in D? Wir meinten eigentlich den 
DC-Motor-Strom messen, da dieser bei Blockierung wohl deutlich größer 
wird.

Gruß aus Grönland!

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, also beim Rollladen handelt es sich eigentlich um eine sehr 
leichte Jalousie. Entschuldigt bitte, falls ich mich falsch ausgedrückt 
habe. Danke für eure bisherigen Antworten. Falls Endkontaktschalter, 
dann Reed ist eine gute Anregung. Würdet ihr trotzdem keine 
Schrittmotoren verwenden? Rohrmotoren werde ich mir auf alle Fälle näher 
ansehen. Ich werde mal ein Foto zur Veranschaulichung machen

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> Würdet ihr trotzdem keine
> Schrittmotoren verwenden?

Nein.
Viel zu umständlich in der Anwendung.
Ein normaler Gleichstromotor:
  den einen Pol auf +, den anderen auf - und er dreht.
  Soll er in die andere Richtung drehen: umpolen und fertig.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"dann Reed ist eine gute Anregung" ist wohl kein schönes Deutsch :)

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> Würdet ihr trotzdem keine
> Schrittmotoren verwenden?

Nein und das aus verschiedenen Gründen:
# völlig Überzogen von der Genauigkeit her
# starke Schrittmotoren sind teuer und die Ansteuerung verhältnissmäßig 
kompliziert im Gegensatz zur "2 Relais" DIY-Variante für DC-Motoren. 
Über eine H-Brücke kann man natürlich auch Nachdenken ...
# Getriebe-Schrittmotoren habe ich noch nie gesehen. Um einen Rolladen / 
Jalousie zu heben / senken sind die benötigten Schrittmotoren 
verhältnissmäßig groß

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also werde ich mir mal Rückmeldesysteme für DC Motoren zu Gemüte führen. 
Ich habe nämlich auch vor die Jalousie an einer beliebigen Stelle 
anzuhalten und ohne zuerst ganz nach oben fahren zu müssen, ganz nach 
unten fahren zu können.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel schrieb:
> Also werde ich mir mal Rückmeldesysteme für DC Motoren zu Gemüte führen.
> Ich habe nämlich auch vor die Jalousie an einer beliebigen Stelle
> anzuhalten und ohne zuerst ganz nach oben fahren zu müssen, ganz nach
> unten fahren zu können.

Einfach: 2ter Endschalter :-)

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem zweiten Endschalter ist nicht ganz so einfach, denn die 
Jalousie bewegt sich in keiner Führung. sondern freh und kann daher 
weiter unten schwanken. Am Besten, ich mache ein Foto wenn ich zu Hause 
bin :)

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Also werde ich mir mal Rückmeldesysteme für DC Motoren zu Gemüte führen.

Das wird bei jedem Servomotor so gemacht (Stichwort: Encoder, Resolver, 
Inkrementalgeber). Kann man auch selbst bauen, z.B. eine Segmentscheibe 
auf die Welle und per Reflexkoppler abtasten. Man kann auch die 
Kommutierung aus dem Motorstrom herauslesen und die Umdrehungen zählen.

Schau mal hier:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http://3.bp.blo...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.