mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software suche Windows Diagnosetool


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche mal wieder eure Hilfe.

Ich habe im Winter einen neuen PC bekommen mit Festplattenraid 2 
Monitoren usw. Habe Windows 7 darauf laufen.

Ich habe den PC bereits 2 mal zum Onlinehändler zurückgescickt, aber der 
kann keine Fehler finden.

Das Problem ist, dass der PC einfach stehen bleibt. Also das Bild ist 
eingefroren und die Maus bewegt sich nicht mehr. Leider kann man nicht 
sagen das das passiert wenn er belastet wird. Manchmal beim surfen im 
Internet, manchmal beim bearbeiten von Bildern, manchmal im 
Bildschirmschoner. Ich glaube auch nicht das das mit dem Wetter zu tun 
hat, da das auch im Winter/Früling passiert ist.

Ich bilde mir ein, dass die Festplatten aber noch arbeiten. Die LED´s an 
der Front arbeiten auch fleissig.

Gibt es für solche Fälle ein Tool das mir hilft den Fehler zu 
finden/einzugrenzen?

Ich möchte jetzt nicht alle Komponenten Planlos tauschen um zu hoffen 
das ich gleich beim ersten Tausch den Fehler gefunden habe.

LG,
Sebastian

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider gibt es dafür keine wirkliches Tool. Selbst wenn der Speichertest 
ein fehler anzeigt, dann kann es am Mainboard, Speicher oder sogar der 
CPU liegen. Es muss ja nicht mal ein defekt sein, das reicht wenn der 
Grafiktreiber ein Bug hat.

Autor: Ahnungsloser Dau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchsweise könntest du mal versuchen das System in einer 
Minimalkonfiguration zu betreiben und schauen ob es "besser" wird.

das System nur mal mit einem RAM-Rigel betreiben, wenn es sich wieder 
aufhängt tausche den RAM-Rigel gegen den anderen --> wieder nur ein 
RAM-Riegel.

Wieviele Platten sitzen im System? verzichte mal auf alle Festplatten 
aus der Systemplatte (die anderen kannst du ja bei bedarf später als 
externe Platte anfügen!)

Ansonsten entferne mal das Raid (was allerdings eine 
Systemneuinstallation erfordert! ) und/oder aktuallisiere die 
Firmware/BIOS deines Raidcontrollers.

Versuche das System abzuspecken und die vorhanderen Teile in 
unterschiedlichen Konfigurationen zu betreiben!

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre zumindest einen Versuch wert, mit "memtest86" nach RAM-Fehlern 
zu suchen.

http://www.memtest.org/

Werden Fehler angezeigt, dann ist auch was defekt. Die Ursache liegt 
dann meist bei den Riegeln, seltener beim Mainboard und äußerst selten 
beim Prozessor. Problem: memtest findet nicht unbedingt alle RAM-Fehler, 
da die manchmal nur unter ganz bestimmten Lastzuständen während des 
realen Betriebs auftreten. Der RAM kann also auch kaputt sein, wenn im 
Test kein Fehler zutage tritt.
Sporadisches Einfrieren kann ebensogut vom Netzteil verursacht werden. 
Spannungsspitzen oder vom Auge nicht wahrnehmbare Brownouts werden von 
minderwertigen oder defekten Netzteilen oft nicht abgefangen und lassen 
den PC abstürzen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

dann fang ich mal mit Arbeitsspeicher an und kontrlliere alle 
Steckverbindungen. Werde nach jedem Test weiter berichten.

Gibt es ein Tool das mir die Temperatur vn Mainboard, CPU und 
Grafikkarte mit loggt? Dann kann ich Temperatur zu 100% ausschliessen.

Autor: Ahnungsloser Dau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es ein Tool das mir die Temperatur vn Mainboard, CPU und
>Grafikkarte mit loggt? Dann kann ich Temperatur zu 100% ausschliessen.

http://www.chip.de/downloads/SpeedFan_13004208.html

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte einen ähnlichen Fall -> Grafikkarte hatte einen Fehler!

Autor: 3.1415 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich hatte mal ein ähnlichen Fall, da war es die CPU Temperatur.
Ich habe so ein Temperatur-Tool installiert. Mit dem Windows 
Taschenrechner Fakultät von 1000000! ausgerechnet. Temperatur ging hoch. 
bei 70°C zack - aus.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3.1415 schrieb:
> und ich hatte mal ein ähnlichen Fall, da war es die CPU Temperatur.

das sollte eignetlich bei den aktuellen CPU nicht passieren, weil sie 
sich voher drosseln.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso der Arbeitsspeicher ist es nicht, da hbae ich gerade von meinem 
Nachbarn einen bekommen der bei ihm ohne Probleme funktioniert.

Da ich nur ein bischen dumm bin und nicht ganz hab ich gerade die 
Datenfestplatte für das Netzwerk freigegeben. Wenn das System 
eingefroren ist kann ich über Laptop auf die Festplatte zugreifen! Meine 
Tendenz liegt gerade bei einem Fehler der Grafikkarte.

Das Tool werde ich jetzt auch schnell installieren.

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch älteren oder neueren Grafikkartentreiber ausprobieren.

Autor: Lukas T. (tapy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ja tippen, das die GraKa nen Temperaturproblem hat. wahlweise 
wir der Lüfter nicht vernünftig gesteuert, ist kaputt oder blockiert 
oder einfach nur minderwertig oder die Wärmeleitpaste ist verkrümelt/nie 
genug da gewesen/zu viel/minderwertig.
Mach doch mal den Rechner auf und stelle einen handelsüblichen 
Ventilator vor die GraKa. Dann HeavenBenchmark oder so. Das dann nochmal 
ohne Zusatzlüfter. So findet man manchen Fehler. Wenn es das ist schreit 
das nach gescheitem GraKa-Lüfter.

Autor: S. W. (sebastian-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So langsam habe ich die Nase voll von dem Ding...

Ich habe den Gehäusedeckel abgebaut und einen Standventilator daneben 
gestellt. Also Temperatur schliese ich aus.

Habe eine neues Netzgerät eingebaut sowie die Grafikkarte erneuert. Der 
Arbeitsspeicher wurde zum Test auch kurzzeitig gewechselt.

Wenn jemand weiss wo man Sprengpatronen bekommt bei mir melden.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als friedlicher Mensch würde ich erst mal nachsehen ob der Kühlkörper 
vom Bügel an die CPU gedrückt wird. Manchmal liegen die Bügel nur lose 
herum.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Festplattencontroller auf AHCI stehen (Bios), dann stelle mal auf 
den IDE-Modus um. Ansonsten schauen, ob dafür der Win7 Treiber oder der 
Treiber vom Mobo Hersteller (besser) installiert ist.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal die North- und South-Bridge-Chips temperaturmäßig zu pürfen!
Wenn du dir daran die Finger verbrennst hast du wohl die Ursache 
gefunden.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn das System
>eingefroren ist kann ich über Laptop auf die Festplatte zugreifen!
Wenn du zugreifen kannst, ist kein Hardware-Fehler. Da verrennt sich 
irgend ein Programm. Ein Hinweis darauf sind auch die LED.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.