mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Operationsverstärker am Ausgang 24V


Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand Erfahrung an der Spannungsfestigkeit am Ausgang eines 
Operationsverstärker ?

Ich betreibe ihn galvanisch getrennt mit +/-12 V. Jetzt wird durch 
externen Anschlussfehler der Ausgang an 24 V geschaltet. Was passiert 
mit dem Operationsverstärker ?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was passiert mit dem Operationsverstärker ?

Das weis nur Gott, weil wir nicht wissen, um welchen OPV es dabei geht 
...
Zumal wir nicht wissen, ob die 24V gegen Masse des OPV gemessen sind, 
oder gegen Masse von irgendwas Externem.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jacky schrieb:
> galvanisch getrennt mit +/-12 V. Jetzt wird durch
>
> externen Anschlussfehler der Ausgang an 24 V geschaltet.


garnix, da er galvanisch getrennt versorgt ist.

Oder hast Du etwa doch  GND der 24V mit GND_opv_Versorgung 
verbunden.....  .-P

Autor: Jacky (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hier Teile eines Schaltplanes. Wie gesagt der DC/DC versorgt den OP 
mit +/-12 V und am Ausgang (wo entweder + oder - 10V - Bezug Masse d1 
anliegen können) bringt man nun + oder - 24 V an. Was passiert ?

gibt es für so etwas sinnloses eine Parameter im Datenblatt der soetwas 
KLAR beantwortet ?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganze einfach: es gibt Spannungsangaben (eigentlich immer), 
Stromangaben, Leistungsangaben, Temperaturangaben, die üblicherweise in 
den Datenblättern unter Max. Ratings stehen.
Ist der OPV-ausgang relativ stromergiebig, dann steht meistens ein max. 
zulässiger Strom dort.
Ist der Ausgang relativ stromschwach (hochohmig), dann steht oftmals 
keine Stromangabe dort, sondern nur eine Verlustleistung, die sich bei 
sowas ergibt.
In deinem Falle wäre es die max. Spanung am Ausgang, und die darf 
eigentlich nie größer/kleiner als die Betriebsspannungen sein 
(vielleicht noch 0,7V dazu). Wenn deine 24V-Spannungsquelle genug Strom 
liefern kann, überwältigt dies den OPV, kann also (muß nicht) 
logischerweise kaputtgehen.
Oder deine 12V-Betriebsspannung geht mit hoch auf 24V, und reist 
vielleicht andere Teile in der Schaltung mit in den Tod.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was passiert mit dem Operationsverstärker ?

Normalerweise geht er kaputt.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jacky schrieb:
> Was passiert ?

Über die ESD-Schutzdioden am Ausgang wird die Spannung auf die 
+Versorgung geleitet.
Fall a) Der Strom gelangt an andere Verbraucher oder eine Z-Diode -> 
Kurzschlußstrom bis irgend ein Bauteil nachgibt.

Fall b) Kein Stromfluß -> Die Spannung steigt an der Versorgung bis auf 
ca 23,3 V. Zusammen mit der negativen Versorgung -12V wird ggf. die max 
Betriebsspannung des OPs oder die maximale Ausgangsspannung des 
DC/DC-Wandlers überschritten.

Gruß Anja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.