mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Controller für CAN/LCD


Autor: Christian Colemann (cole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wir planen eine Art Seifenkiste mit einem Elektromotor. Zum Einsatz 
kommen u.a. CAN Bus und die Motorsteuerung Sigmadrive von DMC.
Ich möchte nun auf dem Lenkrad verschiedene Parameter, wie z.B. 
Temperatur mit Hilfe der CAN Bus – Messages anzeigen lassen.

Die Frage lautet nun, wie realisiere ich das möglichst in 
kleiner/kompakter Bauweise, so dass die Elektronik in das Lenkrad passt 
und zudem technisch einfach gehalten ist?

Zur Anzeige würde ich z.B. gerne ein LCD DIP-Grafikmodul einsetzen. Ich 
brauch also nun ein Controller, der die CAN Messages empfangen/umwandeln 
kann und ich sie schlussendlich in grafischer Form auf dem Display 
anzeigen lassen kann.

Gibt es einen Controller, der das kann, und wenn ja welcher?
Oder gibt es andere Möglichkeiten?

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Au weh, da hast du dir SEHR viel vorgenommen.
Die Sache mit CAN Bus, dessen Protokoll und benutztes Datenformat, 
welche Identifier welche Daten enthalten, Updaterate usw., ganz viel zu 
tun.

Prinzipiell geeignet sind "viele" uC, die ein CAN Modul enthalten.

Sieh mal bei  http://elmicro.com/de/prod-can.html
z.B.  CardS12
Die Reihe HCS12 (Freescale) ist weit verbreitet.
Da sollte man auch irgendewelche Sourcecodes im Internet finden...

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf 8051 Basis kann sich die Silabs Teile empfehlen -> gute Bsp mit 
denen man schnell ans Ziel kommt. Wenn du als LCD auch noch etwas z.B. 
von www.lcd-module.de verwendest (ansteuerung via RS232/SPI/I2C ) ists 
mit Sicherheit kein weiter Weg von der CAN Msg zum tollen UI
Im wesentlichen muss der µC dann ja nur CAN/SPI(oder sonst was) Umsetzer 
spielen!

Autor: Christian Colemann (cole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.
Ich schau mir mal eure Controller an.

Bin etwas abgeschreckt, dass es sehr viel Arbeit sein soll. Zumal ich 
mich in die uC-Problematik einarbeiten muss.

Wie gesagt, ich möchte nur die CAN Msg. abgreifen und auf einem Display 
anzeigen lassen, wie Drehzahl und Temp. Übrigens schwebt mir ein Display 
von lcd-module vor, ja.

Kann mir nicht vorstellen, dass dies so massig viel Arbeit sein kann?

Gruss
Cole

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... Wenn du Ahnung hast und die CAN MSGes definiert sind (und Eval 
Board + Display parat liegen) is die ganze Sache nur ein Auftrag von 
einem halben Tag.

Solls auch noch toll aussehen (Grafiken usw.) steckt da schon mal viel 
Zeit drinnen.
Wenn du die HW selbst entwickelst (in dem Fall wirds ja nicht viel) 
steckt auch Zeit drinnen
Wenn du noch nie was mit µC zu tun hattest steckt noch mal gewaltig viel 
Zeit drinnen.

Also -> Alles eine Frage des Kenntnistandes!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erich schrieb:

> Die Sache mit CAN Bus, dessen Protokoll und benutztes Datenformat,
> welche Identifier welche Daten enthalten, Updaterate usw., ganz viel zu
> tun.

Das ist weitgehend unabhängig von CAN. Definieren muss das das alles 
sowieso, egal wie man es überträgt, sobald man mit mehreren 
korrespondierenden Controllern arbeitet.

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar das es hier Unabhängikeit gibt. Aber ein durchdachtes Msg 
Konzept schüttelt man nicht in 20min aus der Hand.

Autor: Sebi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze einen AT90CAN128 für eine ähnliche Aufgabe, besser gesagt das 
ATMegaEvoBoard. Das Board hat alles was du benötigst. Ist aber 
wahrscheinlich etwas zu groß für deine Anwendung aber der Controller 
sollte trotzdem interessant für dich sein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minimale Grösse => PIC18F258x/458x (integrierter CAN-Controller)
Minimale Kosten => ATmega + MCP2515

Autor: Christian Colemann (cole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal Danke für alle Antworten.

Die Can Msg. liegen in dieser Art vor:

Message 0x220 has:
Byte 1: MSB RPM, 1 rpm resolution, 0 – 9999 rpm.
Byte 2: LSB RPM, 1 rpm resolution, 0 – 9999 rpm.
Byte 3: MSB Speed in KPH, 0.1 KPH resolution, 0.0 – 999.9 KPH.
Byte 4: LSB Speed in KPH, 0.1 KPH resolution, 0.0 – 999.9 KPH.

etc.

Im Prinzip könnte ich ein Kit einbauen, ohne die Hardware selber 
zusammen zubasteln?

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kit is doch das Auto von Michael Knight!? ;-)

Autor: Christian Colemann (cole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bekommt man solch ein ATMegaEvoBoard oder andere Kits/EvoBoards?

Autor: glyn user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schau mal bei GLYN.
Die haben sehr viele Eva Boards und ich denke fast alle haben mindestens 
einen CAN Port.
http://www.glyn.de/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.