mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akustische Taubenabwehr mit µC und Piezo-Hochtöner


Autor: matthias.buerkle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

da ich ein sehr nerviges Taubenproblem bei mir auf dem Balkon habe, will 
ich eine akustische Taubenabwehr bauen. Diese soll aus einem Atmega8, 
einem oder mehrerer Piezo-Hochtöner(bis 40kHz) und natürlich Treibern 
für die Hochtöner bestehen.

Ich würde mit dem µC per PWM und RC-Glied einen Sinus erzeugen, den ich 
dann auf die Piezos gebe. Allerdings ist mir noch nicht klar, wie ich 
die Treiber dafür aufbauen muss.

Von den Piezos weiss ich folgende Daten:
Impedanz: >600 Ohm
Schalldruck: 105dB
Frequenz: 4-40kHz

Kann mir jemand sagen, wie ich die Treiber für die Hochtöner am 
einfachsten realisier?

Danke
Matthias

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ob sich da der Selbstbau noch lohnt?

http://www.conrad.de/ce/de/product/620048/SCHAeDLI...

Gruß Anja

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Falls du an Ultraschall denkst, vergiss es.

MfG Spess

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schall hilft generell wenig gegen Tauben:

http://www.vogelabwehr.at/faq.html

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Schall kann es nichts werden.
Sonst wären es "Hören" und nicht "Tauben" ;)

SCNR
avr

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Vogelgitter ist die einfachere Loesung.

Autor: matthias.buerkle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, der Selbstbau würde sich nicht lohnen, das stimmt. Aber anscheinend 
wirkt Schall gar nicht.

Hmm.

Mit einem Gitter will ich mein Balkon nicht zuspannen. Sieht ja nicht 
gerade schön aus.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder halt ein paar verschränkte, spitze Drähte an bevorzugten 
"Hinsetzstellen".

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

wie das Problem zu lösen ist, wird schon seit über einem halben 
Jahrhundert besungen. Viel Spaß: 
http://www.youtube.com/watch?v=OOqsfPrsFRU

Gruß,
  Michael

Autor: Tino N. (tino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so weit mir bekannt ist, hören Tauben gar keinen Ultraschall.
Die hören auch die sehr hohen Töne im vom Menschen hörbaren Spektrum so 
gut wie garnicht . Einzig die unter 1Khz werden von den Tauben wirklich 
wahr genommen.
Nagelt mich jetzt nicht auf die 1Khz fest, die Vorlesung ist schon so 
lange her .

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
matthias.buerkle schrieb:
> Ok, der Selbstbau würde sich nicht lohnen, das stimmt. Aber anscheinend
> wirkt Schall gar nicht.
>


Das kann ich Dir gerne bestätigen: Versuche im Bereich 16 bis 32 kHz 
durchgeführt, derartige Beschallung ist den Tauben vollkommen egal.

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuchs mal mit einer schönen Rabenimitation, die Du aufs Geländer 
montierst.
Oder einer Raubvogelsiluette am Fenster.
Es muss nicht immer Elektronik sein :-)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich die von Dirk verlinkte Seite ansieht, dann ist der Rabe 
gar nicht so uninteressant. Nicht unbedingt als Plastikmodell, sondern 
als Geräusch. Anscheinend eignen sich die Geräusche einiger Vogelarten 
(Raubvögel und eben auch Raben) sowie Kötergebell zum Verscheuchen von 
Flugratten.

Ob das auch bei den endlos degenerierten Flugratten in Berlin 
funktionieren wird? Müsste man mal ausprobieren ...
Ob es Rabenklingeltöne fürs "Händie" gibt?

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Rabenimitation wirkt, wie wir von unserer Wohnanlage wissen, recht
gut, zumindest am Anfang, aber das kann auch daneben gehen.

Zu Beginn waren die Tauben verschwunden, alle waren froh.
Dafür kamen aber ein paar Krähen und die sind auch nicht gerade lautlos.

In der Nähe funktionierte das mit dem Plastik-Raben gerade mal so lange
bis die Tauben herausgefunden hatten, daß der Rabe aus Plastik war,
und diese Tauben waren recht schlau.

Autor: A. B. (funky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avr schrieb:
> Sonst wären es "Hören" und nicht "Tauben" ;)

was ein scheiß Witz :D Aber lachen musste ich trotzdem g

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Ideen aus der Elektroniker Trickkiste
* Druckluftkanone mit automatischer Zielerfassung #puffpuffpuff# ;)
* Teslagenerator, so eingestellt das der Funke springt sobald was 
zwischen Erde/Keule ist.
* An den typischen Taubenchillout-zonen 2 parallele Drähte verlegen 
(abstand 1cm) und mit WeidezaunHV verbinden.

Punkt 1 natürlich OHNE Geschoss. Kann mir aber gerade gut vorstellen wie 
das von aussen aussieht. Bei Punkt 2 und 3 muss ich immer an 
Taubenbraten denken?!?! Sind natürlich nicht ernstgemeint... soweit ich 
weis darf man das nicht. ;)

Zum Thema Schall. Das wirkt wie oben schon beschrieben nur Zeitweise. 
Mir ist mal aufgefallen das die Tiere stark auf Mono oder Stereo 
reagieren zbw. unterscheiden können. Ich hab das mal mit meiner Katze 
probiert. Die Katze hat der Radio/Kassette nie Interessiert. Egal ob 
Tiere, Music, Geballer. Dann hab ich mal mit einem anderen Gerät (mit 2 
Mics) ein paar ECHTE Stereoaufnahmen gemacht und dann bei mir 
abgespielt. Die Katz währ fast ausgerastet. Schon spassig wenn man Play 
drückt und die Katze 2sec später auf der Couch steht als würde sie von 
einem 10kw Turbofan von unten Belüftet. %-o Hab da noch ein bischen 
rumprobiert... und das hat immer gewirkt.

Also ich könnte mir vorstellen das die Schallvariante länger wirkt, 
desto realistischer der "Sound" ist. Sprich Stereo, Abwechselne Sounds 
(Geschickterweise Random), wechselnde Lautstärke, wechselnde 
Lausprecher.

Autor: Seppl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch probeweise ein Katze in Pflege. Vielleicht willst Du sie dann 
sogar behalten.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darueber gibt es ein schoenes Lied:
http://www.songtexte.com/songtext/erste-allgemeine...

;-)
MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.