mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Motherboard defekt


Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal vor einiger zeit in einem PC das dvd Laufwerk gewechselt, 
da es kaputt war. Dabei war ich auch sehr vorsichtig, habe vorher alle 
Stecker abgezogen und mich vorher geerdet. Auch während des umbaus habe 
ich zwischendurch immer mal wieder an das PC Gehäuse gefasst(Erdung)
Dann jedoch ist mir eine Schraube auf die Hauptplatine gefallen. Dabei 
dachte ich mir nichts, denn es war ja alles Spannungslos. Trotzdem hat 
sich nach dem zusammenbau herausgestellt, das die Hauptplatine defekt 
war.
Woran kann das liegen ?

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist sehr schwer zu sagen.

Es könnten genauso gut schon Probleme bestanden haben, die aber vorher 
nie aufgefallen sind. Weil der Rechner z.B. immer unter der 
Standby-Spannung stand wenn er runtergefahren wurde.

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine Kondensatorentladung durch die Schraube...genaues weiss 
man nicht.

Autor: I+Q=IQ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du alle Stecker abgezogen hast, warum hast du dann das Gehäuse 
berührt? Anscheinend war es ja eben nicht mehr geerdet, da kein Stecker.

Aber was für uns viel wichtiger ist: Wie kommst du darauf dass das Mobo 
defekt ist, bzw. was geschieht beim Einschalten?
Leuchten noch irgendwelche LEDs auf, piepst er bei Stromzufuhr, ... 
bring noch ein paar Infos.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I+Q=IQ schrieb:
> Wenn du alle Stecker abgezogen hast, warum hast du dann das Gehäuse
> berührt? Anscheinend war es ja eben nicht mehr geerdet, da kein Stecker.

Fragst Du das im Ernst?

Es geht um Potentialgleichheit.

Autor: stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht eine Kondensatorentladung durch die Schraube
Ich hatte vorher etwa 3 Minuten gewartet, da sollte sich alles entladen 
haben. Ausserdem sind die Beinchen der Kondensatoren von oben ja nicht 
zu erreichen und die Schraube lag auf dem Board.

>Es könnten genauso gut schon Probleme bestanden haben, die aber vorher
>nie aufgefallen sind. Weil der Rechner z.B. immer unter der
>Standby-Spannung stand wenn er runtergefahren wurde.
Der Rechner wurde immer nach dem Runterfahren vom Stromnetz 
getrennt(Steckdosenleiste mit Schalter) um Strom zu sparen.

>was geschieht beim Einschalten?
Gar nichts, ausser das der Netzteillüfter lief.


>bring noch ein paar Infos.
Spar dir die Fehlersuche, das Board ist definitiv hinüber und auch schon 
längst gewechselt.

Ich versteh nur nicht, warum das Board gestorben ist.

Autor: Smoerre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich versteh nur nicht, warum das Board gestorben ist.
wahrscheinlich Bios gekillt.
Hast Du danach mal einen Cmos Reset probiert?
Die modernen Boards sind leider sehr empfindlich geworden.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motherboards sind nie komplett stromlos, auch nicht, wenn sie nicht 
angeschossen sind. Schließlich ist eine Batterie drauf, die die 
eingebaute Echtzeituhr und das CMOS-RAM für die BIOS-Einstellungen immer 
mit Strom versorgt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.